NBA: Nächster Sieg für Schröder und Oklahoma - Celtics stoppen Bucks

Nächstes Spiel, nächster Sieg: Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder und sein neuer Klub Oklahoma City Thunder befinden sich in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA weiter im Aufwind. OKC gewann dank eines starken Schlussspurts 111:107 gegen die Charlotte Hornets und feierte damit nach vier Niederlagen zum Saisonstart den dritten Sieg in Folge. Schröder kam in 30 Minuten auf 21 Punkte und fünf Assists.

Topscorer war einmal mehr Superstar Russell Westbrook mit 29 Punkten und zehn Assists. Vor dem letzten Viertel lag Oklahoma mit 73:77 in Rückstand, lieferte aber mit 38:30 einen starken Schlussabschnitt. "Unsere Energie von der Bank war fantastisch", sagte Schröder, der 1:12 Minuten vor dem Ende einen wichtigen Dreier traf: "In den letzten Partien habe ich ein bisschen zu viel nachgedacht. Ich muss einfach rausgehen und spielen, wie ich es in Atlanta getan habe."

Die Boston Celtics fügten dem einzigen bis dato noch ungeschlagenen Team der NBA, den Milwaukee Bucks, unterdessen die erste Niederlage zu. Auch ohne Nationalspieler Daniel Theis, der wegen einer Fußverletzung für unbestimmte Zeit ausfällt, siegte der Rekordchampion 117:113 und verbuchte mit 24 versenkten Drei-Punkte-Würfen einen neuen Klub-Rekord. Die NBA-Bestmarke liegt bei 25 verwandelten Dreiern, erzielt durch die Cleveland Cavaliers am 4. März.

Für die Celtics war es der sechste Erfolg im achten Saisonspiel. Die Bucks liegen nunmehr bei 7:1-Siegen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...