Neunjährige Skateboarderin startet bei Asienspielen

Die neun Jahre alte Indonesierin Aliqqa Noverry ist die jüngste Teilnehmerin bei den Asienspielen in ihrem Heimatland. In der kommenden Woche nimmt die Skateboarderin an den Wettbewerben teil, die zum ersten Mal ins Programm aufgenommen wurden.

In zwei Jahren feiern die Skater auch bei den Sommerspielen in Tokio mit den Disziplinen Street und Park ihre olympische Premiere. Dort möchte Noverry ebenfalls teilnehmen, was als Elfjährige auch möglich ist. Im Reglement des Dachverbandes World Skate ist keine Altersgrenze für die Olympia-Qualifikation festgeschrieben.

"Es gibt kein Mindest- oder Maximumalter für die olympischen Skateboarder", sagte Simona Mercuri von Word Skate dem SID: "Wir vertreten den Standpunkt, dass ein Sportler, der talentiert genug ist, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, in der Lage ist, mit den Risiken des Skateboardings umzugehen. Egal, wie alt er ist."

Auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigte dem SID, dass es für Olympiateilnehmer keine Altersgrenze geben darf, die nicht in den Wettbewerbsregeln eines Internationalen Verbandes festgelegt worden ist. Eine Teilnahme an Olympischen Jugendspielen wäre für die junge Athletin unterdessen nicht möglich. Dort müsste sie mindestens 14 Jahre alt sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...