Niners Chemnitz verzichten im Entscheidungsspiel auf Umzug

Chemnitz (dpa) - Die Niners Chemnitz tragen das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga in ihrer Heimspielstätte aus. Das fünfte Playoff-Halbfinalduell der 2. Liga Pro A gegen die Oettinger Rockets Gotha findet am Mittwoch um 19.30 Uhr in der Richard-Hartmann-Halle statt. Ursprünglich war die Arena Chemnitz, wo bereits die dritte Halbfinalpartie zwischen beiden Mannschaften stattfand, als Spielort vorgesehen. Dort hätten 5200 Besucher Platz gefunden. 

Die Verantwortlichen der Niners setzen nun aber lieber auf die stimmungsvollere Atmosphäre in der deutlich kleineren Richard-Hartmann-Halle, wo nur 2500 Plätze zur Verfügung stehen. «In der Arena hätten wir das Doppelte an Karten verkaufen können. Letztlich haben wir uns für den sportlichen und gegen den wirtschaftlichen Aspekt entschieden. Wir hoffen in der Hartmann-Halle auf die entscheidenden Prozente unserer Fans, die viel Lärm machen werden», erklärte Niners-Pressesprecher Matthias Pattloch.

Das Spiel am Mittwoch ist bereits ausverkauft. Der Sieger der Partie steigt in die Bundesliga auf. Gotha gelang am Montagabend durch einen 78:74-Sieg gegen Chemnitz in der Halbfinal-Serie «Best of five» der Ausgleich zum 2:2.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...