Nmecha: War von Max Kruse überrascht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Wolfsburg.

Nationalspieler Lukas Nmecha hat sich nach eigenem Empfinden in Max Kruse getäuscht.

"Ich muss ehrlich sagen, ich war überrascht. Ich habe die Geschichten über Max Kruse und seine Postings im Internet verfolgt und dachte: Jetzt bricht bei uns das Chaos aus", erzählte der 23 Jahre alte Stürmer der "Sport Bild" über seinen Teamkollegen. Kruse war in der Winterpause von Union Berlin zum VfL Wolfsburg gewechselt. Der 34-Jährige sei aber ein "sehr ruhiger Typ, der gar keine Hektik verbreitet. Und sportlich ist er ein Gewinn."

Kruse habe "die gewissen Momente im Spiel. Er ist ein geiler Typ und macht ungewöhnliche Dinge auf dem Platz, die uns allen guttun", sagte Nmecha. "Bei mir war es schon immer so, dass ich von anderen Spielern gelernt habe, indem ich sie einfach beobachtet habe. So ist es jetzt auch bei Max", berichtete er. "Ab und zu sagt er mir auch, dass es für mich einfacher ist, wenn ich eine andere Bewegung mache. Natürlich höre ich bei ihm genau hin." (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren