Pätzold verlässt von Insolvenz bedrohte Pinguine

Krefeld (dpa) - Der frühere Eishockey-Nationaltorhüter Dimitri Pätzold verlässt die von der Insolvenz bedrohten Krefeld Pinguine und spielt von nun an für den Zweitligisten EV Landshut, teilten die Pinguine mit.

Zum Jahreswechsel hatten die Rheinländer bereits Verteidiger Mark Cundari verloren, der zum Villacher SV nach Österreich gewechselt. Trotz der unsicheren Zukunft der Pinguine gelang es nun, den Schweden Oskar Östlund als Torhüter für Pätzold unter Vertrag zu nehmen.

Auf der Gesellschafterversammlung geht es am Dienstag bei den Pinguinen um die nahe Zukunft in der Deutschen Eishockey Liga. Der Meister von 1952 und 2003 benötigt nach eigener Aussage kurzfristig 400.000 Euro. Die derzeitigen Mittel reichen demnach nur noch bis zum Ende der Woche. Ohne frisches Geld müsste der Club einen Insolvenzantrag stellen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.