Para-Schwimm-EM: Doppelgold für Deutschland zum Auftakt

Maike Naomi Schnittger gewann Gold über 400 m Freistil

Am ersten Wettkampftag der Para-EM der Schwimmer in Dublin/Irland hat sich das Team des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) zwei Titel gesichert. Maike Naomi Schnittger holte über 400 m Freistil die Goldmedaille, die 24 Jahre alte sehbehinderte Athletin vom SC Potsdam gewann mit einem Vorsprung von knapp drei Sekunden. Denise Grahl (25) vom Hanse SV Rostock entschied das Rennen über 50 m Schmetterling für sich.

"Ich freue mich über die guten Zeiten, den tollen Einsatz der Aktiven und besonders über die ersten Medaillen. So kann es gerne weitergehen", sagte Bundestrainerin Ute Schinkitz. Bei den Männern gewann Tobias Pollap (Hattingen) über 50 m Schmetterling die Bronzemedaille.

0Kommentare Kommentar schreiben