Paralympics in Pyeongchang mit TV- und Online-Rekord

Die Winter-Paralympics im März in Pyeongchang/Südkorea haben für TV- und Online-Rekorde gesorgt. Wie das Internationale Paralympische Komitee (IPC) am Montag veröffentlichte, haben die Weltspiele der Behinderten insgesamt 2,02 Milliarden Zuschauer vor den Fernsehern verfolgt. Weitere 251,5 Millionen Menschen nutzten die digitalen Angebote.

Die Anzahl der TV-Zuschauer lag zwar 3,7 Prozent unter der von Sotschi 2014, allerdings haben außerhalb des Gastgeberlandes noch nie so viele Menschen Übertragungen von den Paralympics gesehen. Dieser Rekordwert stieg um 27,4 Prozent auf 1,87 Milliarden.

In Japan beispielsweise, Gastgeber der kommenden Paralympics 2020 in Tokio, sahen 433 Millionen die Wettbewerbe von Pyeongchang. In China waren es 122,8 Millionen Zuschauer. Die Anzahl der Übertragungsstunden weltweit stieg gegenüber 2014 um 87,8 Prozent auf 2079, die der digitalen Nutzer um das Vierfache.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...