Paris und London nicht im May Melee der Overwatch League

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Los Angeles (dpa) - Die Teams der deutschen Spieler Emir «Kaan» Okumus und Daniel «Hadi» Bleinagel haben die Qualifikation zum Overwatch League May Melee verpasst.

Sieglos beendete Hadi mit London Spitfire die Qualifikationsrunde der Westregion auf dem letzten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag scheiterte Kaan mit Paris Eternal gegen Florida Mayhem und erreichte den neunten Platz.

Die Teams aus Washington, Houston und Philadelphia gehen dagegen als Favoriten in die erste Turnierphase der diesjährigen Overwatch League. Die Top Sechs der West- und die Top Vier der Ostregion haben sich für das May Melee qualifiziert. Für das Halbfinale ist geplant, dass die Teams der Westregion nach Hawaii reisen, um die Nähe zu Asien für latenzarme Matches zu nutzen.

Am 9. Mai wird das Finale des Turniers ausgetragen. Ab dem 21. Mai geht die Overwatch League dann regulär weiter.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.