Patrick Lange gewinnt seinen Saisonauftakt in Vietnam

Da Nang (dpa) - Ironman-Weltmeister Patrick Lange hat seine Triathlon-Saison mit einem Sieg in Streckenrekordzeit eröffnet. Der zweimalige Champion gewann den Ironman70.3 Vietnam.

«2019, so kann es weitergehen», schrieb Lange bei Facebook. Er widmete seinen Sieg einem vor rund einem Monat bei einen Radunfall gestorbenen Manager seines Radherstellers: «Dieser Sieg geht an dich, Stefan.»

Lange benötigte für die 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen 3:49:09 Stunden. Der 32-Jährige Hesse verwies die beiden Australier Tim van Berkel (+ 1,48 Minuten) und Tim Reed (+ 3,05 Minuten) auf die Plätze zwei und drei. Für Lange war es der erste Sieg über die halbe Ironman-Distanz seit seinem Erfolg im Oktober 2017 auf Rügen.

Bei schwülheißen Bedingungen spielte Lange auch in Vietnam seine Laufstärke aus. Um sich früh für seinen Saisoneinstand zu akklimatisieren, hatte sich der Ironman-Weltmeister der vergangenen beiden Jahre zuvor in Thailand vorbereitet. Er habe sich von Beginn an stark gefühlt, resümierte Lange.

Lange lag nach dem Schwimmen auf Rang sechs, nach dem Radfahren auf Rang fünf mit 2,31 Minuten Rückstand auf Reed. Auf der Laufstrecke übernahm er schließlich acht Kilometer vor dem Ziel in Da Nang die Führung und lief sich schnell einen Vorsprung heraus.

Als nächstes Rennen steht für Lange ein Triathlon in Kirchbichl am 1. Juni an. Am 30. Juni kommt es zum Showdown der drei deutschen Ironman-Weltmeister Lange, Jan Frodeno und Sebastian Kienle bei der Ironman-EM in Frankfurt/Main.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...