Peniger können beim Primus punkten

Tischtennis, Bezirksliga: TSV bleibt nach einem 8:8 in Dippoldiswalde Dritter

Penig.

In einem spannenden Spiel haben sich die Tischtennisspieler des TSV Penig ein 8:8-Unentschieden beim Post SV Dippoldiswalde erkämpft. Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Dresden sah es über lange Zeit sogar nach einem Sieg für die Peniger aus, doch am Ende reichten die Kräfte nicht.

Nachdem das TSV-Sextett zwei der drei Doppel zum Auftakt verlor, holte es in den Einzeln eine komfortable Führung heraus. Nach elf Partien lagen die Gäste mit 7:4 vorn. Anschließend verloren sie jedoch vier Spiele in Folge. Im entscheidenden Doppel siegten Jonas Göppert und Spitzenspieler André Wolf, der alle seine Duelle in dieser Partie gewann, klar mit 3:0 und retteten so noch den Punkt. Nach dem Remis bleiben die Peniger mit 5:3 Punkten im Spitzenfeld der Bezirksliga. (erba)

Statistik TSV Penig: Wolf (3), Scior (2), Funke (1), Günzel, Göppert (2), Rasche

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.