Pirelli-Rennleiter bei Rennen der Türkei positiv getestet

Istanbul (dpa) - Beim Formel-1-Rennen der Türkei ist Pirelli-Rennleiter Mario Isola positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Wie die Motorsport-Königsklasse mitteilte, trat der Befund bei dem Italiener nach einem Routine-Test am Sonntag in Istanbul auf. Isola sei nun isoliert, symptomfrei und werde sich an die lokalen Gesundheitsvorgaben halten. Zudem seien alle engen Kontakte zu ihm erneut getestet worden, es habe dabei aber keine weiteren positiven Fälle gegeben. Das Formel-1-Personal ist zu regelmäßigen Corona-Tests an Grand-Prix-Wochenenden verpflichtet.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.