Prokop optimistisch für EM: «Lust nach einer Medaille»

Leipzig (dpa) - Handball-Bundestrainer Christian Prokop sieht sein Team trotz vieler Ausfälle für die EM in Norwegen, Österreich und Schweden gut für den Kampf um einen Top-Platz aufgestellt.

«Ich spüre bei der Mannschaft zu 100 Prozent die Gier und Lust nach einer Medaille. Aber die können sieben, acht andere Mannschaften auch gewinnen», sagte der 41-Jährige der «Leipziger Volkszeitung». «Es ist unser Ziel, wie bei der Heim-WM das Halbfinale zu erreichen. Aber wir haben gemeinsam den nächsten Schritt noch nicht vollenden können, das wollen wir schaffen. Die Belohnung hatte bei der WM gefehlt.»

Bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr hatte die deutsche Auswahl knapp das Spiel um Platz drei gegen Frankreich verloren. Prokop stehen in Martin Strobel, Steffen Weinhold, Fabian Wiede, Tim Suton und Simon Ernst dabei fünf Rückraumspieler für die Spielmacherposition nicht zur Verfügung.

Das Turnier beginnt für die deutsche Mannschaft am 9. Januar mit dem Spiel gegen die Niederlande. «Ich kann sagen, dass ich mich sehr gut fühle, mich freue, die Mannschaft im Januar wiederzusehen. Ich bin sehr positiv gestimmt, dass dieses Team Appetit hat auf Erfolg», sagte Prokop, der nach der verpatzten EM 2018 schwer unter Druck geraten war.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...