Rad-Olympiasieger Sanchez: Auch B-Probe positiv

Der spanische Rad-Olympiasieger Samuel Sanchez ist des Dopings überführt worden. Wie sein in den USA lizenziertes Team BMC am Mittwochabend (Ortszeit) mitteilte, bestätigte die B-Probe die Einnahme des Wachstumshormons GHRP-2. Der 39 Jahre alte Olympiasieger von Peking 2008 war am 9. August nach einer Trainingskontrolle positiv getestet und zwei Tage vor dem Start der Vuelta von der Spanien-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

BMC zog unmittelbare Konsequenzen und beendete Sanchez' zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung. Sanchez fuhr seit 2014 in Diensten von BMC, zuvor hatte er mit Euskaltel 2011 das Bergtrikot der Tour de France gewonnen.

Das bei Sanchez entdeckte Peptid GHRP-2, das für einen schnellen Muskelzuwachs sorgen soll, war bereits im Mai vor dem Giro d'Italia bei den beiden italienischen Profis Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni vom Team Bardiani nachgewiesen worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...