Radsport: Ackermann gewinnt Tagesrennen in Brüssel

Der deutsche Meister Pascal Ackermann (Kandel) hat das Tagesrennen in Brüssel gewonnen. Der 24 Jahre alte Radprofi vom Team Bora-hansgrohe überquerte auf der 201 km langen Strecke durch die belgische Hauptstadt in 4:35:12 Stunden vor Lokalmatador Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) und Thomas Boudat (Frankreich/Direkt Energie) die Ziellinie.

"Es war sehr schwer auf dem hügeligen Kurs, aber mein Team war großartig heute", sagte Ackermann nach seinem ersten Triumph in Belgien, "es hat wirklich hart für mich gearbeitet." Die Fahrer hatten insgesamt 13 allesamt kurze Anstiege zu bewältigen.

Überschattet wurde die Entscheidung durch den Sturz mehrerer Profis im Zielsprint. Beteiligt waren Fahrer der Teams AG2R La Mondiale und vom deutsch lizenzierten Rennstall Sunweb. Behindert wurde dadurch der ambitionierte Vorjahressieger Arnaud Demare aus Frankreich (FDJ).

Mit Jonas Koch (Schwäbisch-Hall/CCC Sprandi Polkowice) auf Position zehn landete ein weiterer Deutscher auf den vorderen Plätzen. Ackermann ist nach Andre Greipel und Rolf Gölz der dritte Deutsche, der das Tagesrennen in Brüssel gewann. Greipel siegte 2013 und 2014, Gölz stand 1988 auf dem Siegertreppchen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...