Radsport: Kluge folgt Ewan zu Lotto-Soudal

Roger Kluge gewann unter anderem eine Giro-Etappe 2016

Der deutsche Radprofi Roger Kluge (Eisenhüttenstadt) folgt seinem Teamkapitän Caleb Ewan vom Rennstall Mitchelton-Scott zu Lotto-Soudal. Der 32-Jährige unterschrieb bei den Belgiern einen Vertrag für zwei Jahre. "Nächstes Jahr wird meinte neunte Saison als Profi, aber es fühlt sich für mich wie ein neues Kapitel an", sagte Kluge, der sich als Anfahrer des Australiers Ewan einen Namen gemacht hat.

Kluge ist zudem Bahnradspezialist, bei Olympia 2008 in Peking hatte er Silber im Punktefahren gewonnen. Im vergangenen März wurde er gemeinsam mit Theo Reinhardt Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren. Große Erfolge feierte er jedoch auch auf der Straße, 2016 entschied er die 17. Etappe des Giro d'Italia für sich.

Der dreimalige deutsche Straßenradmeister Andre Greipel (Rostock/zu Fortuneo-Samsic) und Tour-Teilnehmer Marcel Sieberg (Castrop-Rauxel/zu Bahrain-Merida) hatten bereits im Juli erklärt, Lotto-Soudal zum Saisonende zu verlassen.

0Kommentare Kommentar schreiben