Real Madrid festigt Platz eins - Barcelona verpasst Sieg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Granada.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat die Tabellenspitze in der Primera Division gefestigt. Die Königlichen um Ex-Weltmeister Toni Kroos siegten gegen den FC Valencia 4:1 (1:0) und vergrößerten den Vorsprung zu Verfolger FC Sevilla zumindest bis Sonntag auf acht Zähler.

Erzrivale FC Barcelona hat es dagegen verpasst, auch sein drittes Pflichtspiel im neuen Jahr zu gewinnen. Der sportlich und finanziell kriselnde Renommierclub kam nach einem späten Gegentor nur zu einem 1:1 (0:0) beim FC Granada. In der Tabelle belegt Barcelona vorerst Rang sechs. Am Mittwoch kommt es im Halbfinale des spanischen Supercups zu einem Clásico gegen Real.

Je zweimal der französische Torjäger Karim Benzema (43./Elfmeter, 88.) sowie Vinicius Junior (52. und 61.) schossen den deutlichen Sieg für Real heraus. Valencia kam nur noch durch Goncalo Guedes zum zwischenzeitlichen 1:3 (76.).

Der frühere niederländische Bundesligaprofi Luuk de Jong, der die Katalanen angeblich eigentlich verlassen soll, erzielte in der 57. Minute per Kopf den Führungstreffer in Granada. Zuvor verhinderte in der ersten Halbzeit der deutsche Nationaltorwart Marc-André ter Stegen einen Rückstand. In der Schlussphase waren die Gäste nach einer Gelb-Roten Karte gegen Gavi (79.) in Unterzahl, das nutzte Antonio Puertas in der 89. Minute noch zum Ausgleich. (dpa)