Reiten: Comeback von Olympiasiegerin Dujardin bei der WM

Zwei Jahre nach den Olympischen Spielen in Rio tritt die dreimalige Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin erstmals wieder bei einem großen internationalen Reitturnier gegen Isabell Werth und Co. an. Bei den Weltreiterspielen im September in Tryon/North Carolina ist die 33-jährige Britin mit der erst neunjährigen Stute Freestyle am Start.

Dujardin war mit ihrem mittlerweile 15-jährigen Wallach Valegro von 2011 bis 2016 in der Dressur das Maß aller Dinge. Mit dem Ausnahmepferd gewann sie 2012 in London und 2016 in Rio insgesamt drei olympische Goldmedaillen, hinzu kamen zwei WM- und fünf EM-Titel. In den drei Hauptbestandteilen der Dressur - Grand Prix, Special und Kür - hält sie mit Valegro nach wie vor den jeweiligen Punkte-"Weltrekord".

Nach Olympia in Rio schickten Dujardin und ihr langjähriger Trainer und Förderer Carl Hester Valegro in den Ruhestand, nun nimmt Dujardin mit Freestyle einen neuen Anlauf. Bei acht kleineren Turnieren in ihrer britischen Heimat seit April 2018 gewannen Dujardin und Freestyle jeweils achtmal den Grand Prix und bekamen dafür bis zu 81 Prozentpunkte. Dujardins Rekordergebnis mit Valegro waren 87,460 Prozentpunkte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...