Reus und Jakubczyk ziehen über 100 m ins Halbfinale ein

Julian Reus steht im EM-Halbfinale über 100m

Der deutsche 100-m-Rekordhalter Julian Reus (Erfurt) und Lokalmatador Lucas Jakubczyk (Berlin) sind bei der Leichtathletik-EM in Berlin ins Halbfinale eingezogen. Der 30-Jährige Reus belegte in seinem Vorlauf in 10,37 Sekunden den zweiten Platz. Auch Jakubczyk wurde in seinem Lauf in 10,41 Zweiter. Halbfinale und Finale finden am Dienstagabend (19.25 und 21.50 Uhr) statt.

"Das war großartig. Es ist so ein großes Glück, die Meisterschaften hier zu haben. Mein Rennen war gut. Ich habe mich direkt qualifiziert und kann mich bis morgen ausruhen. Das System, dass sich die schnellsten Sprinter direkt qualifizieren, ist okay für mich", sagte Reus.

Ausgeschieden ist hingegen Youngster Kevin Kranz (Wetzlar). Der 20-Jährige aus Wetzlar wurde in seinem Vorlauf in 10,41 nur Fünfter und verfehlte das Halbfinale über die Zeitenregel um zwei Hundertstelsekunden. Titelverteidiger Churandy Martina aus den Niederlanden (10,24) schaffte dagegen den Sprung in die Vorschlussrunde.

Der Leverkusener Aleixo Platini Menga, der mit 10,09 Sekunden der beste Deutsche in diesem Jahr ist und für das Halbfinale gesetzt gewesen wäre, ist über 100 m nicht am Start und konzentriert sich auf die doppelte Distanz (1. Runde und Halbfinals am Mittwoch, Finale am Donnerstag).

Gesetzt für das Halbfinale wurden vom europäischen Verband EAA in Berlin die Top-Favoriten um Frankreichs Europarekordler Jimmy Vicaut.

0Kommentare Kommentar schreiben