Schanze im Vogtland ist sprungbereit

Vorbereitungen für Weltcup laufen auf Hochtouren - Freikarten für Herreneinzel

In zwei Tagen reisen die weltbesten Skispringerinnen und Skispringer in Klingenthal an. Für den Weltcup in der Vogtland-Arena haben sich 70 Herren und 50 Damen aus 19 Nationen angekündigt. Dank Kunstschneeproduktion und einem Schneedepot, das vergangenen Winter angelegt wurde und über den Sommer unter einer Plane nahe der Arena zu 30 Prozent erhalten blieb, ist die Anlage sprungbereit. Pistenbully-Chef Thomas Meisinger und seine Mitstreiter leisteten ganze Arbeit und haben den Auslauf komplett mit dem weißen Gold belegt. OK-Chef Alexander Ziron sagte: "Wir sind voll im Plan. Dank zweier kalter Nächte in der Vorwoche konnten wir genügend Kunstschnee schießen." Am heutigen Dienstag beginnt der Aufbau der TV-Technik. ARD und Eurosport übertragen. Erstmals treten Damen und Herren gemeinsam zu einem Winterweltcup in der Vogtland-Arena an. Vor allem die Quartierfrage bedeutete eine große Herausforderung für den austragenden VSC. Ein gemeinsamer Auftritt der Damen und Herren der Lüfte war bereits zum Sommer-Grand-Prix 2018 geplant. Damals fiel der Supersprungtag dem Wind zum Opfer. Diesmal soll es auf Schnee klappen. Samstag stehen das Dameneinzel (12 Uhr) und der Teamwettkampf Herren (16 Uhr) an. Sonntag wird der Weltcupeinzelsieger gesucht.tp

Ticketverlosung

Für das Einzel am Sonntag (14.45 Uhr: Probe, 16 Uhr Beginn) verlost die "Freie Presse" 3-mal 2 Freitickets. Interessenten können am Dienstag ganztägig die Nummer 0137/8801121 anrufen. Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 50 Cent, Mobilfunkpreise können teils erheblich abweichen. Die Gewinner erhalten die Tickets per Post.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...