Schlosser rettet Remis

Regionalliga: Auerbach spielt gegen Fürstenwalde 2:2

Auerbach.

In der Fußball-Regionalliga hat der VfB Auerbach am Samstag nach 0:2-Rückstand gegen Tabellennachbar Union Fürstenwalde noch ein 2:2 erkämpft.

Ein Trikottausch hatte zunächst den Spielfluss unterbrochen. Referee Prager sah das Gelb der Auerbacher zu nah am Neongrün der Gäste. Der VfB spielte danach in Grau und geriet postwendend in Rückstand. Bei einem Querpass (9.) versprang VfB-Verteidiger Sieber der Ball. Der wieselflinke Kahraman spritzte dazwischen und verwandelte zum 0:1. Danach riss Auerbach die Partie an sich, hatte aber im Abschluss kein Glück. Das 0:2 erzielte nach einem Konter Stettin (51.), der den Ball VfB-Keeper Schmidt und Lietz durch die Beine schoss. Dass die Vogtländer am Ende einen Punkt retteten, war einem Doppelschlag von Kapitän Marcel Schlosser (58./70.) zu verdanken. Nach einem Foul an Stock verwandelte er den fälligen Elfmeter zum 1:2-Anschluss und setzte einen 23-m-Freistoß direkt in die Maschen. "Hätten alle Spieler 100 Prozent Leistung abgerufen, hätten wir das Spiel heute gewonnen", meinte Schlosser. gb

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...