Schützen-WM: Ehepaar Reitz verpasst Mixed-Finale

Olympiasieger Christian Reitz hat mit seiner Frau Sandra bei der WM der Sportschützen das Luftpistolen-Finale im Mixed-Wettbewerb verpasst. Das Ehepaar aus Regensburg belegte in der Qualifikation den sechsten Platz, fünf Teams kamen weiter. Witalina Bazaraschkina und Artem Tschernussow aus Russland holten am ersten Wettkampftag Gold.

Reitz (31), Schnellfeuerpistolen-Goldmedaillengewinner von Rio de Janeiro, tritt bei den Weltmeisterschaften in allen olympischen Pistolen-Disziplinen an. Es folgen die Wettbewerbe mit der Luftpistole und der Schnellfeuerpistole.

Im Mixed mit dem Luftgewehr schafften es am Sonntag Isabella Straub und Maximilian Dallinger (München/Isental) ins Finale und belegten den fünften Platz, Weltmeister wurden Zhao Ruozhu und Yang Haoran (China).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...