Schwimm-Finals bei Olympia in Tokio 2020 am Morgen

Die Finals finden zur Prime-Time in den USA statt

Die Finals der Schwimm-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio werden wie erwartet am Vormittag stattfinden. Laut des Branchendienstes "insidethegames" haben sich das Organisationskomitee, das IOC und der Schwimm-Weltverband FINA darauf geeinigt. Damit ist wie schon bei Olympia 2008 in Peking der Kampf um die Medaillen zur Prime-Time in den USA zu sehen. Die Vorkämpfe finden dafür in der Abendsession statt.

Der US-Sender NBC, der dem Internationalen Olympischen Komitee für die TV-Rechte viele Milliarden Dollar bezahlt, hatte auf die Verlegung der Finals von den Abendstunden in den Morgen gedrängt. Dagegen hatten sich die japanischen TV-Sender vehement gewehrt. Deutsche Fans müssen wegen der Zeit-Differenz von sieben Stunden mitten in der Nacht aufstehen, um die Endläufe und Halbfinals live im Fernsehen zu verfolgen.

Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz sieht die Verlegung nicht als Nachteil für seine Athleten - im Gegenteil. "90 bis 95 Prozent meiner Schwimmer können es sich gar nicht leisten, im Vorlauf zu taktieren. Sie müssen da so schwimmen, als wären es Finals", sagte Lambertz dem SID.

0Kommentare Kommentar schreiben