Schwimmen: Europameister Wellbrock wahrt Chance auf zweite EM-Medaille

Europameister Florian Wellbrock hat seine Chancen auf eine zweite Medaille bei der EM in Glasgow gewahrt. Der 20 Jahre alte Magdeburger zog mit etwas Glück als Vorlauf-Siebter über 800 m Freistil ins Finale am Mittwochabend ein. Am Sonntag hatte Wellbrock Gold über 1500 m gewonnen.

"Ich wusste, dass im Lauf vor mir die Post abgehen wird, deswegen hatte ich etwas Pech", sagte Wellbrock, der nur um 0,69 Sekunden ein Vorlauf-Aus vermied. Im Finale will er seinen deutschen Rekord (7:46,85 Minuten) angreifen, "aber ich muss sehen, wie ich die drei Rennen verkrafte". Wie erwartet ohne Finalchancen waren Henning Mühlleitner als 18. und Poul Zellmann auf Rang 20.

Im Finale am Dienstagabend steht neben Wellbrocks Freundin Sarah Köhler, die als Vorlauf-Zweite über 1500 m Freistil Medaillenchancen hat, auch die deutsche 4x200-m-Freistilstaffel der Frauen. Das Quartett mit Reva Foos, Marie Pietruschka, Isabel Gose und Annnika Bruhn zog mit der drittbesten Zeit in den Endlauf ein.

Den Sprung ins Halbfinale schafften Christian Diener (200 m Rücken) und Fabian Schwingenschlögl (50 m Brust).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...