Schwimmer Mühlleitner holt erste deutsche Medaille bei European Championships

Henning Mühlleitner hat dem deutschen Schwimmteam zum Auftakt der EM in Glasgow die erste Medaille beschert. Der 21 Jahre alte Neckarsulmer sicherte sich im Finale auf Paul Biedermanns Weltrekordstrecke über 400 m Freistil in 3:47,18 Minuten Bronze. Es war gleichzeitig das erste deutsche Edelmetall bei den European Championships in der schottischen Metropole.

"Die Medaille ist das Sahnehäubchen", sagte Mühlleitner, der taktisch glänzend eingestellt war: "Ich bin auf den ersten 300 Metern mein eigenes Rennen geschwommen und habe mich erst auf den letzten 100 auf die anderen konzentriert. Ich bin glücklich, dass das aufgegangen ist."

Den Titel holte der Ukrainer Michailo Romantschuk (3:45,18) vor dem Norweger Henrik Christiansen (3:47,07). Der Essener Poul Zellmann (22) belegte Rang sieben (3:48,97). Größter internationaler Erfolg von Mühlleitner im Seniorenbereich war bislang ein elfter Platz bei der Kurzbahn-EM 2015 über 1500 m gewesen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...