Segel-WM: Buhl nach Auftakt in Lauerstellung

WM: Philipp Buhl nach zwei von elf Wettfahrten Fünfter

Laser-Vizeweltmeister Philipp Buhl (Sonthofen) liegt nach seinem Auftakt bei den Weltmeisterschaften der olympischen Klassen vor dem dänischen Aarhus in Lauerstellung. Der Mitfavorit belegt nach zwei von elf Wettfahrten den fünften Platz, nachdem er die Rennen seiner Flotte als Vierter und Dritter beendet hatte.

Die 470er-Seglerinnen Fabienne Oster/Anastasiya Winkel (Hamburg) kletterten dank des zwölften und zweiten Platzes im dritten und vierten Rennen auf Position fünf im Gesamtklassement. Malte Winkel/Matti Cipra (Schwerin/Plauen) sind bei den 470ern der Männer weiter das beste deutsche Team, rutschten aber auf Platz 23 ab.

Laser-Radial Steuerfrau Svenja Weger (Potsdam) startete mit einem neunten und elften Platz in ihren Wettbewerb und ist vorerst 14. des Gesamtklassements. Philip Kasüske (Berlin) verbesserte sich im Finn Dinghi außerdem auf den zehnten Rang.

0Kommentare Kommentar schreiben