Shorttrack-Star Ahn beendet seine Karriere

Wiktor Ahn beendet seine Karriere

Der russisch-koreanische Shorttrack-Star Wiktor Ahn hat seine Karriere beendet. Dies teilte Russlands Verbandspräsident Alexei Krawzow der Nachrichtenagentur Interfax mit. Ahn (32) hatte unter seinem Geburtsnamen Ahn Hyun-Soo 2006 dreimal Olympia-Gold für Südkorea gewonnen, 2014 holte er nach seinem Nationenwechsel auch für Russland drei Olympiasiege.

Ahns Karriere fand ein unrühmliches Ende: Das Internationale Olympische-Komitee hatte ihn im Zuge des russischen Dopingskandals für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang gesperrt. Seine Klage dagegen hatte vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS keinen Erfolg.

0Kommentare Kommentar schreiben