Skispringen: Wellinger verpasst Top-Platzierung

Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) hat beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Einsiedeln/Schweiz eine Top-Platzierung deutlich verpasst. Der 22-Jährige landete nach zwei mäßigen Sprüngen nur auf dem 22. Platz. Den Heim-Wettkampf in Hinterzarten in der vergangenen Woche hatte Wellinger verpasst, da er die Fußballmannschaft von Rekordmeister Bayern München auf deren USA-Reise begleitete. Bester Deutscher in Einsiedeln war Andreas Wank (Hinterzarten) als Achter.

Den Sieg teilten sich zwei polnische Skispringer: Olympiasieger Kamil Stoch und Piotr Zyla landeten punktgleich auf dem ersten Platz. Der Russe Jewgeni Klimow wurde Dritter.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...