Snooker: Judd Trump positiv auf Coronavirus getestet

Milton Keynes (dpa) - Der englische Snooker-Primus Judd Trump ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und darf beim am 10. Januar beginnenden Masters in Milton Keynes nicht an den Start gehen, teilte der Weltverband World Snooker mit.

Der 31 Jahre alte Trump, der zuletzt stark in Form war und im Dezember den World Grand Prix gewann, wird von Joe Perry ersetzt, wie die Organisatoren bestätigten. Trump wurde 2019 erstmals Weltmeister und führt seit über einem Jahr auch die Weltrangliste an. Jack Lisowski aus England wurde ebenfalls positiv auf das Virus getestet, er wird von Landsmann Gary Wilson ersetzt. Alle weiteren Tests fielen negativ aus.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.