Solo-Weltumsegelung: Franzose Gabart vor Rekord

Der Franzose Francois Gabart wird den Rekord für die schnellste Solo-Weltumsegelung voraussichtlich klar brechen. Sollte der Hochseesegler wie erwartet am Sonntagmorgen vor Brest eintreffen, würde Gabart die Bestmarke seines Landsmannes Thomas Coville um sechs Tage unterbieten.

Gabart (34) lag am Samstag mit seinem 30 Meter langen Trimaran MACIF knapp 400 Seemeilen vor der Ziellinie, das entspricht einem Vorsprung zu Coville von gut 3000 Seemeilen. Der Rekordhalter hatte vor einem Jahr 49 Tage, drei Stunden, vier Minuten und 28 Sekunden für die Weltumsegelung gebraucht.

Der bestehende Rekord für Crews liegt seit Januar dieses Jahres bei 40 Tagen, 23 h, 30 min, 30 s. Skipper Francis Joyon, ebenfalls Franzose, und seine fünfköpfige Mannschaft sorgten für die Bestzeit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...