Tennis: Görges im Achtelfinale von Montreal

Julia Görges setzt nun den Fokus aufs Achtelfinale

Julia Görges hat beim WTA-Turnier in Montreal das Achtelfinale erreicht. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe gewann in der zweiten Runde gegen die tschechische Qualifikantin Lucie Safarova mit 2:6, 6:4, 6:3. Nach 1:54 Stunden verwandelte die an Nummer zehn gesetzte Görges ihren ersten Matchball.

Ihre nächste Gegnerin ermitteln Olympiasiegerin Monica Puig (Puerto Rico) und Anastasia Sewastowa aus Lettland. Puig rückte als Lucky Loser für die an Nummer sieben gesetzte Spanierin Garbine Muguruza ins Hauptfeld. Muguruza hatte ebenso wie in der Vorwoche in San Jose wegen einer Verletzung des rechten Arms zurückgezogen.

Tatjana Maria (Bad Saulgau) hat dagegen ihren ersten Einzug in die zweite Runde beim Rogers Cup verpasst. Die 30-Jährige, die nur wegen der Absage der 23-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (USA) einen Startplatz im Hauptfeld bekommen hatte, unterlag mit 6:4, 1:6, 3:6 gegen die Französin Alize Cornet.

Damit verpasste Maria das Duell mit der an Nummer vier gesetzten Wimbledonsiegerin Angelique Kerber. Die Kielerin hatte bei dem mit knapp drei Millionen Euro dotierten Turnier in Kanada zunächst ein Freilos und trifft in der Runde der besten 32 auf Cornet.

0Kommentare Kommentar schreiben