1. FC Union Berlin
36. Spieltag
27.05.2019
VfB Stuttgart
Vereinslogo von 1. FC Union Berlin
0:0
Vereinslogo von VfB Stuttgart
90.
Mit diesen Bildern aus dem Stadion an der Alten Freudentaumelei verabschieden wir uns. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Saison 2019/2020 - mit Union Berlin! Foto: Jörg Carstensen, dpa
90.
"Eisern Union - Immer wieder Eisern Union - Immer weiter ganz nach vorn - Immer weiter mit Eisern Union" Foto: Andreas Gora, dpa
90.
Tränen bei Spielern, Fans und Verantwortlichen. Die obligatorische Bierdusche für Urs Fischer, dazu Spieler, die von Tausenden Fans auf Händen getragen werden - und ein Berliner Maskottchen, das in die Knie geht. Ausnahmezustand in Berlin. Foto: Jörg Carstensen, dpa
90.
Die Fans stürmen den Platz und feiern gemeinsam mit ihren Helden den größten Erfolg der Vereinsgeschichte – unglaublich emotionale Momente im Stadion An der Alten Försterei! In seinem ersten Jahr als Trainer in Deutschland steigt Urs Fischer also mit seiner Mannschaft in die Bundesliga auf. Der VfB hingegen kriegt die Konsequenz für eine katastrophale Bundesligasaison und muss den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Foto: Andreas Gora, dpa
90.
Das Spiel ist aus! Am Ende trennen sich Union Berlin und der VfB Stuttgart mit einem torlosen Remis. Die Konsequenz: Union Berlin steigt in die erste Liga auf – und der VfB in die Zweitklassigkeit ab.
90.
Die letzte Minute läuft! Gelingt dem VfB noch der "Lucky Punch"?
90.
Urs Fischer wechselt noch einmal Zeit von der Uhr: Michael Parensen kommt für Robert Zulj.
Robert Zulj
Michael Parensen
90.
Gute Chance für Union! Der eingewechselte Akaki Gogia hat bei einem Konter viel Platz, doch er zögert beim Abschluss zu lang. Am Ende ist sein Versuch kein Problem für Ron-Robert Zieler.
90.
Marvin Friedrich schlägt den Ball weg, nachdem das Spiel bereits abgepfiffen ist. Das gibt Gelb.
Marvin Friedrich
90.
Der vierte Offizielle zeigt an: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit!
89.
Starke Parade! Badstuber legt ab auf Pavard, der aus der Distanz direkt abzieht. Der Ball fliegt mit einer starken Flugkurve in Richtung des rechten Torecks – doch Rafal Gikiewicz lenkt das Leder um den Pfosten.
87.
Holger Badstuber orientiert sich inzwischen in die Sturmspitze, der VfB Stuttgart geht jetzt volles Risiko.
82.
Urs Fischer bringt einen frischen Mann für mögliche Konter in der Schlussphase: Akaki Gogia kommt für Suleiman Abdullahi, der zwei Mal am Aluminium gescheitert war.
Suleiman Abdullahi
Akaki Gogia
81.
Dem VfB fehlen derzeit die Ideen, wie man die Berliner Defensive überwinden könnte. Das Tor von Rafal Gikiewicz bleibt für den Bundesligisten verschlossen – und die Uhr tickt. Foto: Jörg Carstensen, dpa
76.
"Eisern Union" schallt es durch das Stadion An der Alten Försterei. 14 Minuten plus Nachspielzeit trennen die Köpenicker noch vom Bundesliga-Aufstieg.
72.
Christian Gentner sieht Gelb für ein taktisches Foul an Grischa Prömel.
Christian Gentner
68.
Der VfB zieht seinen letzten Joker – Gonzalo Castro kommt für Steven Zuber ins Spiel.
Steven Zuber
Gonzalo Castro
66.
Noch mal Aluminium! Robert Zulj schickt Suleiman Abdullahi mit einem überragenden Pass in den Lauf gen Stuttgarter Tor. Dieser läuft auf den Kasten zu, rutscht im Zweikampf mit Kabak ungünstig aus und spitzelt das Leder im Fallen trotzdem noch an Zieler vorbei – wieder rettet der Pfosten den VfB. Die Szene wird im Nachgang noch mal auf Foul von Kabak überprüft, sein Zweikampf mit Abdullahi war aber sauber.
63.
Das Aluminium bewahrt den VfB vor dem Rückstand! Prömel legt kurz vor dem Strafraum quer auf Suleiman Abdullahi, der mit links direkt abzieht – das Leder donnert an den linken Pfosten!
60.
Nico Willig wechselt ein zweites Mal und bringt Daniel Didavi für Anastasios Donis. Mario Gomez ist jetzt nominell der einzige Stuttgarter Stürmer auf dem Feld.
Anastasios Donis
Daniel Didavi
57.
Stuttgart fordert einen Handelfmeter, bekommt ihn aber nicht! Nach einem Kopfballduell bekommt Prömel, ohne den Ball zu sehen, das Leder im Luftduell an den Arm. Schiedsrichter Christian Dingert lässt weiterspielen.
54.
Suleiman Abdullahi kommt aus halbrechter Position zumindest mal zum Abschluss, sein Versuch wird aber sofort geblockt.
51.
Manuel Schmiedebach kommt gegen Akolo zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
Manuel Schmiedebach
50.
Ruhiger Start in den zweiten Spielabschnitt: Beide Teams versuchen es derzeit mit langen Bällen in die Spitze – bisher noch ohne Ertrag. Foto: Jörg Carstensen, dpa
46.
Nico Willig bringt Mario Gomez ins Spiel, für ihn muss der besonders beim Abseitstor unglücklich agierende Nicolás González weichen.
Mario Gomez
Nicolás González
46.
Weiter geht's mit der zweiten Hälfte! Union kommt unverändert aus der Kabine, doch auf Seiten der Stuttgarter gibt es einen Wechsel.
45.
Nach starkem Stuttgarter Beginn inklusive Abseitstor von Dennis Aogo wurde Union Berlin defensiv immer stabiler und ließ weniger Chancen für den VfB zu. Dennoch dürfte sich kein Berliner beschweren, wenn der Bundesligist führen würde. Die Stuttgarter sind klar spielbestimmend, Union beschränkt sich bisher aufs Verteidigen. Aber: Stand jetzt geht es für Union Berlin zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hoch in die Bundesliga! Foto: Jörg Carstensen, dpa
45.
Das war es von den ersten 45 Minuten! Mit einem torlosen Remis geht es in die Pause.
45.
Steven Zuber! Der Schweizer wird in halblinker Position außerhalb des Strafraums nicht angegriffen und platziert seinen Torabschluss sehr gut unten rechts – Rafal Gikiewicz taucht rechtzeitig ab und lenkt den Ball gerade noch so um den Pfosten.
43.
Ken Reichel sucht mit einer Flanke aus dem Halbfeld den großen Sebastian Andersson. Zieler ist aus dem Tor herausgestürmt und hat den Ball im Nachfassen.
40.
Derzeit passiert nicht wirklich viel. Der VfB hat zwar weiterhin mehr Ballbesitz, kommt aber gegen inzwischen deutlich stabiler stehende Berliner nicht durch. Offensiv gibt es für Union Berlin weiterhin keine Torchance zu verbuchen.
36.
Christian Gentner wird auf der linken Seite nicht angegriffen und haut das Leder aus über 25 Metern einfach mal auf das Berliner Tor. Der Ball flattert zwar, ist aber kein Problem für Rafal Gikiewicz.
33.
Foto: Jörg Carstensen, dpa
33.
Anastasios Donis zieht von rechts in die Mitte und mit seinem schwächeren linken Fuß einfach mal ab, doch sein Versuch wird geblockt.
29.
Steven Zuber bringt von der linken Seite eine scharfe Flanke in die Mitte, wo die Berliner Verteidiger zwar zuerst am Ball sind, die Situation aber nicht richtig klären können. Anastasios Donis hakt im Strafraum nach, doch hinter seinen Kopfball bekommt der VfB-Stürmer nicht genug Druck.
27.
Die Union-Fans sorgen für mächtig Stimmung, es herrscht eine bemerkenswerte Lautstärke im Stadion An der Alten Försterei. Dennoch bleibt der VfB auch nach der Verletzungsunterbrechung die Mannschaft mit mehr Spielanteilen.
24.
Beide Stuttgarter Verteidiger kehren mit Kopfverbänden zurück aufs Feld und machen erstmal weiter. Nach vierminütiger Unterbrechung läuft das Spiel wieder.
20.
Im Luftduell mit Andersson prallen Ozan Kabak und Holger Badstuber mit den Köpfen aneinander. Das Spiel ist kurz unterbrochen, beide werden auf dem Platz behandelt. Foto: Jörg Carstensen, dpa
Holger Badstuber
16.
Nach etwas mehr als einer Viertelstunde ein erstes Zwischenfazit: Der VfB ist bisher die klar bessere Mannschaft und hätte durchaus in Führung gehen können. Von Union Berlin ist offensiv noch überhaupt nichts zu sehen.
12.
Nächste gute Gelegenheit für den VfB! Nicolás González kommt über die linke Seite und bringt eine scharfe Hereingabe ins Zentrum, wo Donis als erster an den Ball kommt – knapp am Tor vorbei. Starker Stuttgarter Beginn.
9.
Und die Stuttgarter so... Foto: Andreas Gora, dpa
9.
Der Ball ist im Tor, aber der Treffer zählt nicht! Nach dem Foul kurz vor dem Strafraum haut Aogo den fälligen Freistoß sehenswert ins linke Eck, doch Nicolás González stand bei der Ausführung im Sichtfeld von Rafal Gikiewicz – und zudem auch deutlich im Abseits. Das hat auch Schiedsrichter Christian Dingert nach Hinweis aus dem Videokeller auf den TV-Bildern gesehen.
8.
Julian Ryerson kommt kurz vor dem Strafraum gegen Nicolás González zu spät. Gute Freistoßposition für den VfB.
4.
Mit der ersten Chance der Partie fällt fast das 1:0 für den VfB! Nach einer Aogo-Ecke kommt Kabak im Gestocher aus kürzester Distanz zum Abschluss – er bekommt das Leder jedoch nicht an Rafal Gikiewicz vorbei.
1.
Los geht's, das Rückspiel der Relegation hat begonnen!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Christian Dingert.
Die Mannschaften betreten das Feld, gleich geht es los im Stadion An der Alten Försterei.
So startet Union: Rafal Gikiewicz - Julian Ryerson, Marvin Friedrich, Florian Hübner, Ken Reichel - Grischa Prömel, Manuel Schmiedebach, Robert Zulj - Suleiman Abdullahi, Sebastian Andersson, Marcel Hartel
Dabei helfen soll Santiago Ascacibar, der nach fünfwöchiger Sperre zurückkehrt und direkt in die Startformation beordert wird.

Die komplette erste Elf der Stuttgarter: Ron-Robert Zieler - Benjamin Pavard, Ozan Kabak, Holger Badstuber, Dennis Aogo - Santiago Ascacibar, Christian Gentner - Anastasios Donis, Chadrac Akolo, Steven Zuber - Nicolás González
Foto: Andreas Gora, dpa 
Sportvorstand Thomas Hitzlsperger hat vor der entscheidenden Partie an die Stuttgarter Spieler appelliert. Er glaube, "dass unsere Spieler schnell kapieren müssen, dass es nicht reicht, teilweise gut zu spielen und ein bisschen zu kämpfen, sondern da muss Bereitschaft in allen Belangen da sein", sagte er in einem am Montag veröffentlichten Eurosport-Interview.
Die Vorzeichen sprechen eher für den dritten Sturz der Schwaben in die Zweitklassigkeit nach 1975 und 2016. Union hat als heimstärkstes Team der 2. Liga diese Saison erst ein Spiel vor eigener Kulisse verloren, ließ 14-mal kein Gegentor zu. Stuttgart holte gerade einmal sechs Auswärtspunkte –und konnte nur einmal auf fremdem Platz gewinnen.
Wir sind hier an den Tasten ja neutral gestimmt, sehen es daher nur halb so wie der ehemalige Grünen-Vorsitzende.
Aufgrund von Gelbsperren können weder Kapitän Christopher Trimmel noch Felix Kroos bei der Mission Aufstieg mithelfen. Dafür kehrt immerhin der in Stuttgart noch gesperrte Florian Hübner für Routinier Michael Parensen in die Anfangsformation zurück.
Die Rolle des Außenseiters beanspruchen die Berliner im Psychoduell trotz der guten Ausgangslage aber genüsslich weiter für sich. "Ich bleibe bei der Meinung: Favorit bleibt Stuttgart", sagte Trainer Urs Fischer vor der Partie im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei.
Union Berlin will sich den Traum vom erstmaligen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga erfüllen. Die Köpenicker besitzen eine gute Ausgangslage: Bei den Schwaben hatte das Team von Trainer Urs Fischer vergangenen Donnerstag ein 2:2 erreicht. Aufgrund der Auswärtstorregel würde Union neben jedem Sieg auch jeweils ein Remis mit 0:0 oder 1:1 reichen.
Herzlich willkommen zum Rückspiel der Relegation! In der heutigen Partie ist der VfB Stuttgart zu Gast bei Union Berlin.
Vorteil Union
Nach dem 2:2 im Hinspiel ist Union Berlin vor dem Relegationsrückspiel in Berlin wegen der beiden Auswärtstore leicht favorisiert. Dem Zweitligisten reicht im Stadion An der Alten Försterei ein 0:0 oder 1:1.
Der VfB hat sich trotz der mäßigen Leistung in der ersten Partie aber noch lange nicht aufgegeben und will den dritten Abstieg in die 2. Bundesliga nach 1975 und 2016 verhindern.

Der Liveticker berichtet ab 20.15 Uhr von der Entscheidung um die endgültige Zusammensetzung der Bundesliga in der Saison 2019/2020.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 56
2 Dortmund 34 76 37
3 RB Leipzig 34 66 34
4 Bayer 04 34 58 17
5 M'gladbach 34 55 13
6 Wolfsburg 34 55 12
7 Frankfurt 34 54 12
8 Bremen 34 53 9
9 Hoffenheim 34 51 18
10 Düsseldorf 34 44 -16
11 Hertha BSC 34 43 -8
12 Mainz 05 34 43 -11
13 Freiburg 34 36 -15
14 Schalke 04 34 33 -18
15 Augsburg 34 32 -20
16 Stuttgart 34 28 -38
17 Hannover 34 21 -40
18 Nürnberg 34 19 -42
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...