RB Leipzig
2. Spieltag
25.08.2019
Eintracht Frankfurt
Vereinslogo von RB Leipzig
2:1
Vereinslogo von Eintracht Frankfurt
90.
Damit verabschieden wir uns von hier und verweisen auf das Spiel Hertha BSC - VfL Wolfsburg, von dem wir ab 17.45 Uhr live berichten. Einen schönen Tag noch.
90.
Zweiter Sieg im zweiten Spiel für RB Leipzig:Das Sturmduo Werner/Poulsen machte den Unterschied. Werner sorgte für die frühe Führung, die RB Sicherheit gab, und hatte noch mindestens zweimal einen weiteren Treffer auf dem Fuß. Poulsen sorgte dann nach Werners Auswechslung für die Entscheidung. Eintracht Frankfurt wirkte stets bemüht, kam aber auch nicht wirklich darüber hinaus. Vor allem offensiv fehlte den Frankfurtern die Durchschlagskraft, eine hundertprozentige Torchance gab es für die Gäste bis zum Ende nicht - der Anschlusstreffer von Paciência kam zu spät.

Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
Borussia Mönchengladbach (A), FC Bayern München (H), Werder Bremen (A)
Nächste Spiele Eintracht Frankfurt:
Fortuna Düsseldorf (H), FC Augsburg (A), Borussia Dortmund (H)  
90.
Yussuf Poulsen (l.) traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für Leipzig. Am Ende siegte RB mit 2:1 über die Eintracht. Foto: Jan Woitas, dpa-Zentralbild/dpa
90.
Das Spiel ist aus! RB Leipzig schlägt Eintracht Frankfurt 2:1.

Tore: 1:0 Timo Werner (10.), 2:0 Yussuf Poulsen (80.), 2:1 Gonçalo Paciência (89.) 
90.
Chandler bringt den Ball rein, am Ende ist aber Gulacsi der Abnehmer. Die Nachspielzeit ist fast vorbei.
90.
Dominik Kohr sieht nach einem Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Dominik Kohr
90.
Geht da noch mehr? Paciência hat erneut die Schusschance, wird aber rechtzeitig abgeblockt.
90.
Sechs Minuten werden nachgespielt.
89.
Die Eintracht macht es doch noch einmal spannend. Chandler flankt scharf von rechts, Paciência steht richtig und ist in der Mitte als erster am Ball. Der Anschlusstreffer! Da hat Leipzig zum ersten Mal in diesem Spiel unaufmerksam verteidigt.
89.
Tor für Eintracht Frankfurt! Gonçalo Paciência verkürzt auf 1:2 aus Sicht der Gäste.
Gonçalo Mendes Paciência
87.
David Abraham muss raus, Almamy Touré kommt rein.
David Abraham
Almamy Touré
87.
Wieder ist das Spiel wegen einer Verletzung unterbrochen, diesmal muss Eintracht-Kapitän David Abraham behandelt werden.
David Abraham
83.
Die Angelegenheit ist damit wohl geklärt. Eintracht Frankfurt hat über die gesamte Spielzeit zu wenig Druck in der Offensive entwickelt, RB in entscheidenden Momenten zugeschlagen.
80.
Wow, was für ein Geschoss von Yussuf Poulsen! Der Däne nimmt eine Forsberg-Flanke von links zehn Meter vor dem Kasten direkt und versenkt die Kugel mit dem Volleyschuss durch die Beine von Trapp im Tor. Das ist wohl die Entscheidung in diesem Spiel. 2:0!
80.
Tor für RB Leipzig! 2:0 durch Yussuf Poulsen!
Yussuf Poulsen
79.
Timo Werner hat ein Problem mit dem Oberschenkel und muss ausgewechselt werden. Ademola Lookman kommt ins Spiel. Foto: Jan Woitas, dpa-Zentralbild/dpa
Timo Werner
Ademola Lookman
77.
... und Jonathan de Guzmán für Sebastian Rode.
Sebastian Rode
Jonathan de Guzmán
77.
Doppelwechsel bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler für Erik Durm ...
Erik Durm
Timothy Chandler
75.
Eine Viertelstunde vor dem Ende ist alles offen. Die Eintracht wirkt bemüht, aber behäbig, bei einem Tor Rückstand kann jedoch noch alles passieren. RB drückt im Moment nicht gerade konsequent auf das 2:0, ist aber immer für eine Explosion gut.
73.
Schöner Seitenwechsel von Kostic zu Durm, dessen Schuss von der rechten Strafraumecke trifft nicht das Tor, sondern einen Ordner dahinter.
72.
Joveljic bekommt sieben Meter vorm Tor den Ball von Kostic aufgelegt, braucht aber zu lange, um sich zu sortieren. Rode hat die Chance für den Nachschuss aus dem Hintergrund, wird aber abgeblockt.
70.
Poulsen holt den Ball und schickt Werner auf die Reise. Der schnelle Stürmer kommt am betagten Hasebe vorbei, der Japaner klärt aber mit Erfahrung und Stellungsspiel zur Ecke.
67.
Dejan Joveljic setzt sich gegen Mukiele durch, der Ball springt ihm aber zu weit weg. Gulacsi ist da, Joveljic setzt zu energisch nach und trifft den Torwart. Gelb für den Frankfurter Stürmer.
Dejan Joveljic
65.
Die Partie ist gerade eher zerfahren: einige Unterbrechungen, dafür kaum Strafraumszenen.
61.
Wechsel bei RB Leipzig: Emil Forsberg kommt für Christopher Nkunku.
Christopher Nkunku
Emil Forsberg
60.
Sebastian Rode muss dennoch behandelt werden.
Sebastian Rode
59.
Yussuf Poulsen arbeitet mit dem Arm gegen Rode - eher unglücklich trifft er den Gegner voll im Gesicht. Mit Gelb ist das für Schiedsrichter Cortus erledigt.
Yussuf Poulsen
57.
Die ganz große Torchance für Eintracht Frankfurt haben wir noch nicht gesehen. Die Gäste mühen sich, aber bisher mühen sie sich vor allem ab.
54.
Auf der Gegenseite ist es Mukiele, der sich aus der zweieinhalbten Reihe ein Herz fasst. Und auch hier ist Trapp zur Stelle.
52.
Laimer zieht Rode 35 Meter vor dem Tor um, Kostic macht den Freistoß direkt. Aus der Entfernung überhaupt kein Problem für Gulacsi.
51.
Wieder ist Werner durch, diesmal wird er aber wegen (ziemlich eindeutigen) Abseits zurückgepfiffen.
49.
Werner vergibt das 2:0! Da hatte der Nationalstürmer erneut den Treffer auf dem Fuß, nach einem schönen Pass von Nkungu steht er vor Trapp und scheitert am Frankfurter Torwart.
46.
Bei RB Leipzig kommt Konrad Laimer für den gelb-verwarnten Diego Demme.
Diego Demme
Konrad Laimer
46.
Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit.
45.
Timo Werner (r.) ist bisher in jeder Beziehung der Leipziger Held des Tages. Erst wurde vor Anpfiff die Vertragsverlängerung des Stürmers bekannt gegeben, dann markierte Werner nach einer Ecke auch das 1:0 (10.). Im Anschluss an die Führung übernahm RB immer stärker das Kommando, Werner selbst hatte die Riesenchance zum zweiten Treffer, vergab aber aus kürzester Distanz. Gegen Ende der ersten Hälfte gestaltete die Eintracht die Partie wieder ausgeglichen, es fehlte aber die Durchschlagskraft. Foto: Jan Woitas, dpa-Zentralbild/dpa
45.
Zur Halbzeit führt RB mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.
45.
Zwei Minuten werden nachgespielt.
43.
Joveljic setzt sich Richtung Strafraum durch, geht im Sechzehner zu Boden - klar kein Elfmeter. Anschließend kommt Kostic zum Schuss, zieht den Abschluss aber knapp über die Latte.
41.
Gonçalo Paciência erwischt Orban unglücklich, aber hart am Knie. Dafür gibt es Gelb.
Gonçalo Mendes Paciência
40.
Kostic schießt aus fast 30 Metern - in Richtung Tor, aber ziemlich deutlich nicht aufs Tor.
38.
Auf wahre Höhepunkte müssen die Fans nun schon eine Weile verzichten. Immerhin hat die Eintracht gerade mal wieder eine (wirkungslose) Ecke herausgeholt.
35.
Frankfurt kommt in dieser Phase trotz vielen Spielanteilen nicht durchschlagskräftig vors Tor. RB wartet auf Lücken, um sein unglaubliches Tempo auszuspielen.
31.
Kostic zieht eine Flanke von links schön an den Fünfmeterraum, da rutscht aber Paciencia weg. Keine Gefahr für das RB-Tor.
30.
RB Leipzig spielt mit Druck und Tempo, Eintracht Frankfurt findet noch kein Mittel dagegen. Spätestens seit dem Führungstor sind die Anteile auf dem Feld recht klar verteilt. Foto: Jan Woitas, dpa-Zentralbild/dpa
26.
Paciencia zieht von halblinks aus 15 Metern hart ab, Gulacsi muss den Ball einmal prallen lassen, hat ihn dann aber sicher.
24.
Trinkpause bei heißen Temperaturen - vor allem Adi Hütter dürfte die Unterbrechung nutzen, um seine Mannschaft zurück auf Kurs zu bringen.
21.
Viel Wiedergutmachung kann Eintracht Frankfurt nach dem 0:1 gegen Strasbourg, bei dem die Art des Auftritts mehr Sorgen machte als das Ergebnis, noch nicht betreiben. Vielmehr wird RB immer gefährlicher.
18.
RB kontert die Eintracht im Eiltempo aus, Klostermann legt im Strafraum quer an den langen Pfosten, wo Werner im Fallen den Ball aus einem Meter nicht über die Linie bringt. Im Nachgang kann Sabitzer noch mal schießen, setzt den Ball aber weit drüber.
15.
Bei einer Standardsituation hat die Eintracht geschlafen - schon steht es 0:1. RB Leipzig zeigt sich einmal mehr gnadenlos effizizent.
13.
Nordi Mukiele hat einen Ellbogen von Joveljic abbekommen und muss behandelt werden.
Nordi Mukiele
11.
Werner mit dem nächsten Abschluss, sein abgefälschter Schuss aus 18 Metern ist aber kein Problem für Trapp.
10.
Natürlich Werner, der heute seinen Vertrag verlängert hat! Sabitzer schlägt eine Ecke von rechts hoch herein, Poulsen verlängert am kurzen Pfosten und am zweiten nimmt Werner den Ball direkt.
10.
Tor für RB Leipzig! Timo Werner macht das 1:0.
Timo Werner
7.
Früh im Spiel gibt es die erste Gelbe Karte. Diego Demme hat Kohr festgehalten.
Diego Demme
6.
Kostic marschiert in den Strafraum, wird nicht attackiert und probiert es aus spitzem Winkel alleine statt Joveljic in der Mitte mitzunehmen. Der Ball rollt knapp am langen Eck vorbei.
3.
Nkunku holt die erste Ecke raus, die kurz ausgeführte Standardsituation führt nicht zu Gefahr.
1.
Schiedsrichter Benjamin Cortus pfeift an!
Die erste Elf der Eintracht: Kevin Trapp - David Abraham, Makoto Hasebe, Evan Ndicka - Erik Durm, Dominik Kohr, Sebastian Rode, Filip Kostic - Daichi Kamada - Gonçalo Paciência, Dejan Joveljic
Die Aufstellung von RB Leipzig: Péter Gulácsi - Nordi Mukiele, Ibrahima Konaté, Willi Orban - Lukas Klostermann, Diego Demme, Christopher Nkunku, Marcel Halstenberg - Marcel Sabitzer, Yussuf Poulsen, Timo Werner
Nach dem 4:0 gegen Union gibt es bei RB eine Änderung: Christopher Nkunku spielt anstelle von Kevin Kampl.
Eintracht-Trainer Hütter verzichtet auf Stürmer Rebic, den er nach dem Spiel gegen Strasbourg bereits kritisiert hatte. Offiziell fehlt der Kroate wegen Wadenproblemen. Auch Hinteregger ist nicht dabei, ebenso wie Torro, Fernandes, da Costa und Gacinovic. Paciência und Joveljic bilden dafür den Doppelsturm.
Vor der Partie gab es gute personelle Neuigkeiten bei RB Leipzig. Nach einer monatelangen Hängepartie gab der Klub die Verlängerung von Timo Werner bekannt. Der Nationalstürmer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis 2023, teilte RB mit.
Unter der Woche musste Eintracht Frankfurt noch in der Qualifikation für die Europa League ran. Bei Racing Strasbourg verloren die Adler nach schwacher Leistung mit 0:1 und müssen sich im Rückspiel unbedingt steigern, um die Gruppenphase noch zu erreichen.
Erst zum vierten Mal treffen die beiden Vereine in der Bundesliga aufeinander. RB hat in den bisherigen drei Spielen noch nicht gegen die Eintracht gewonnen – bei zwei Unentschieden gab es einen Erfolg der Frankfurter.
Auch zum Bundesliga-Auftakt mussten beide Teams am Sonntag ran - und fuhren dabei jeweils die ersten drei Punkte der Saison ein. Eintracht Frankfurt gewann durch das Tor von Martin Hinteregger nach 37 Sekunden 1:0 gegen 1899 Hoffenheim. RB Leipzig fertigte Aufsteiger Union Berlin auswärts mit 4:0 ab.
Guten Tag, wir begrüßen Sie zum Sonntagsspiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt!
RasenBallsport Leipzig - Eintracht Frankfurt
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 RB Leipzig 5 13 10
2 FC Bayern 5 11 12
3 Dortmund 5 10 8
4 Freiburg 5 10 7
5 Schalke 04 5 10 5
6 M'gladbach 5 10 2
7 Bayer 04 5 10 1
8 Wolfsburg 4 8 4
9 Frankfurt 5 7 0
10 Bremen 5 6 -4
11 Augsburg 5 5 -4
12 Düsseldorf 5 4 -2
13 Hoffenheim 4 4 -3
14 Union 5 4 -5
15 Hertha BSC 5 4 -6
16 Köln 5 3 -7
17 Mainz 05 5 3 -10
18 Paderborn 5 1 -8
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...