FC Bayern München
24. Spieltag
06.03.2021
Borussia Dortmund
4:2
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für ihr Interesse und hoffen, Sie auch morgen um 15.15 Uhr zum Liveticker der Bundesliga begrüßen zu dürfen.
90.
Bayern gewinnt Klassiker und behält die Tabellenführung: Nach einer spektakulären ersten Hälfte ließen es beide Mannschaften im zweiten Durchgang etwas ruhiger angehen. Dortmund verteidigte 87 Minuten lang aufopferungsvoll und verdiente sich von einer leidenschaftlichen Seite her über weite Strecken diesen Punkt. München war dennoch das deutlich bessere Team und ging dank einer starken Schlussphase als verdienter Sieger vom Feld. Durch den Dreier ist der Rekordmeister wieder Spitzenreiter und Lewandowski durch den Hattrick auf Rekord-Kurs. Dortmund bangt weiter um Stürmer Haaland, der nach einer Verletzung in der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden musste. Foto: Sven Hoppe, dpa

Nächste Spiele FC Bayern München:
Werder Bremen (A), VfB Stuttgart (H), RasenBallsport Leipzig (A)
Nächste Spiele Borussia Dortmund:
Hertha BSC (H), 1. FC Köln (A), Eintracht Frankfurt (H)   
90.
Abpfiff! Bayern München schlägt Borussia Dortmund mit 4:2.

Tore: 0:1 Erling Haaland (2.), 0:2 Erling Haaland (9.), 1:2 Robert Lewandowski (26.), 2:2 Robert Lewandowski (44./Elfmeter), 3:2 Leon Goretzka (88.), 4:2 Robert Lewandowski (90.)  
90.
Marco Fritz lässt drei Minuten nachspielen.
90.
... und Lucas Hernández kommt für Leroy Sané.
Leroy Sané
Lucas Hernández
90.
Doppelwechsel bei den Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting kommt für Thomas Müller ...
Thomas Müller
Eric Maxim Choupo-Moting
90.
In den letzten 49 Begegnungen zwischen Bayern und dem BVB wurden drei Hattricks erzielt: Alle von Robert Lewandowski.
90.
Deckel drauf! Davies wird auf der linken Flanke nicht angegriffen und serviert den Ball flach für Lewandowski. Auch der Pole hat vor dem Strafraum viel zu viel Platz und schweißt das Leder unten links ins Eck.
90.
Tooooor! Robert Lewandowski trifft zum 4:2 für München.
Robert Lewandowski
88.
Bayern dreht die Partie: Der FCB wollte das Tor und bekommt es. Nach einer strittigen Balleroberung von Sané gegen Can im Mittelfeld leitet der Rekordmeister den Gegenangriff ein. Goretzka schließt aus der Distanz präzise ab und lässt Hitz im Tor keine Chance.
88.
Tooooor! Leon Goretzka erzielt das 3:2 für München.
Leon Goretzka
86.
Der Rekordmeister bleibt dran und kommt wieder in den Strafraum. Müller legt mit der Brust auf Kimmich ab, der das Leder nicht richtig erwischt und so die Chance liegen lässt.
85.
München erobert in der Dortmunder Hälfte die Kugel und geht in die Offensive über. Nach ein paar Pässen kommt Goretzka an der Strafraumkante zum Abschluss, bleibt aber am Beinewald der Borussia hängen.
83.
Dortmund kann mit einem Konter wieder für ein wenig Entlastung in der Defensive sorgen. Schulz setzt sich auf der linken Seite durch und holt tief in der Bayern-Hälfte eine Einwurf raus.
81.
Nach einer kurz ausgeführten Ecke kommt Kimmich an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Die Kugel dreht sich aufs Tor zu, geht allerdings am Ende knapp vorbei.
80.
Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff ist Bayern zwar Tabellenführer, hat allerdings aufgrund des Dreiers von Leipzig gegen Freiburg zwei Zähler auf den Verfolger verloren. Stand jetzt wären beide Vereine punktgleich bei 53 Punkten.
78.
Dortmund versucht, mit langen Pässen auf Tigges für etwas Entlastung zu sorgen. Allerdings kann der Youngster nur wenige Bälle festmachen, sodass die Bayern den Druck aufrecht halten können.
76.
Letzter Wechsel bei Borussia Dortmund: Reinier kommt für Marco Reus.
Marco Reus
Reinier Jesus Carvalho
76.
Die Borussia steht wieder mit allen Spielern in der eigenen Hälfte und will dieses 2:2 irgendwie über die Zeit bringen. München behält nach wie vor die Ruhe und wirkt auch 15 Minuten vorm Ende nicht hektisch.
74.
Gnabry probiert es nach einer längeren Passstafette aus der Distanz. Der Schuss wird noch abgefälscht, sodass Hitz schnell reagieren muss und parieren kann.
72.
Gut 20 Minuten vor dem Ende geht der Rekordmeister wieder in die Offensive und setzt Dortmund unter gehörigen Druck. Allerdings schaffen es die Hausherren nicht, die letzte Reihe der Schwarz-Gelben zu überspielen und kommen auch nach Standardsituationen nicht zum Abschluss.
71.
Auch heute netzte der Pole bereits doppelt gegen seinen Ex-Verein.
70.
Auch der FC Bayern wechselt: Javi Martínez kommt für Jérôme Boateng, der sich kurz zuvor verletzt hat.
Jérôme Boateng
Javier Martínez Aguinaga
70.
... und Jude Bellingham kommt für Thomas Delaney.
Thomas Delaney
Jude Bellingham
70.
Nächster Doppelwechsel beim BVB: Mateu Morey kommt für Dan-Axel Zagadou ...
Dan-Axel Zagadou
Mateu Morey
68.
München probiert, des öfteren mit langen Bällen das enge Mittelfeld zu überspielen und in der Spitze Lewandowski als Abnehmer zu finden. Die Abwehrkette der Gäste stellt sich auch in solchen Szenen gut an und kann sich in den Duellen behaupten.
66.
Auch der FC Bayern wechselt: Serge Gnabry kommt für Kingsley Coman.
Kingsley Coman
Serge Gnabry
65.
Der BVB bewahrt in diesem Durchgang sehr viel Ruhe und spielt abgeklärt in Richtung Unentschieden. Der Rekordmeister möchte die drei Punkte, kommt aber nicht mehr so regelmäßig wie in der ersten Hälfte zu guten Möglichkeiten.
63.
Die Bayern nehmen darauf keine Rücksicht und machen weiter Druck: Lewandowski bekommt aus der Distanz etwas Platz und schließt sofort mit seinem rechten Fuß ab. Das Geschoss segelt allerdings relativ klar übers Tor vom Hitz. 
62.
Haaland wird auf der Bank an der Ferse behandelt, die jetzt leicht blutet. Auf dem Feld fügt sich Tigges gut ein, der sein fünftes Bundesligaspiel bestreitet. 
60.
... und Steffen Tigges kommt für den angeschlagenen Erling Haaland.
Erling Haaland
Steffen Tigges
60.
Doppelwechsel beim BVB: Julian Brandt kommt für Thorgan Hazard ...
Thorgan Hazard
Julian Brandt
59.
Der Druck der Hausherren wird allerdings wieder deutlich höher. Die Dortmunder stehen geschlossen um den eigenen Strafraum herum und wollen im Verbund diese Druckphase überstehen.
57.
Dortmund gelingt es in der zweiten Hälfte deutlich besser, den Aufbau der Münchner unter Druck zu setzten. Dadurch steht der Gast nicht mehr so tief in der eigenen Hälfte und kann für viel mehr Entlastung sorgen.
55.
Nach einer kurzen Behandlung am Spielfeldrand kann der norwegische Torjäger weiterspielen. Die Borussia hat während der kurzen Unterzahl keine Chance zugelassen.
54.
Erling Haaland bleibt nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und muss von den Mannschaftsärzten vom Feld geleitet werden. Noch eine Ausfall kann sich der BVB auf keinen Fall leisten.
Erling Haaland
52.
Der Großteil der süddeutschen Angriffe gehen über die rechte Seite, auf der Nico Schulz den verletzten Guerreiro bislang stark vertritt. Seit dem Wiederanpfiff findet Sané noch kein Vorbeikommen am mehrfachen deutschen Nationalspieler. 
50.
Nach ein paar guten Anfangsminuten der Gäste übernimmt wieder der Gastgeber die Kontrolle. Die Bayern agieren mit sehr viel Ruhe und ziehen die Schlinge immer enger um den BVB-Strafraum. Noch können sich die Schwarz-Gelben im Spiel halten, indem sie um den Sechzehner herum die Zweikämpfe gut führen.
48.
Unsicherheit von Hitz: Der BVB-Schlussmann kann einen Schuss nicht festhalten und legt unfreiwillig für Coman auf. Der Franzose schließt schnell ab, scheitert aber an Hitz, der es diesmal gut macht.
47.
Dortmund kann in den ersten Minuten den Ball vom eigenen Tor fernhalten und kommt zur ersten Chance des Durchgangs. Nach einer Flanke von links kommt Hazard am zweiten Pfosten zum Schuss und scheitert am Außennetz.
46.
Die zweite Halbzeit läuft!
45.
Torjäger-Duell im Klassiker: Nach einem perfekten Dortmunder Start durch die beiden Tore des Norwegers Erling Haaland drehte der Rekordmeister richtig auf. Nach dem die Schwarz-Gelben sich lange gegen den Anschlusstreffer stemmen konnten schlug Ex-Dortmunder Robert Lewandowski zu. Kurz vor der Pause gab es einen gerechtfertigten Strafstoß für die Hausherren, den wieder Lewandowski sicher im Kasten unterbrachte. Insgesamt kann sich der Gast aus Dortmund mit dem momentanen Remis glücklich schätzen, da die Gäste in allen Statistiken unterlegen sind. Trotzdem ist der Halbzeitstand nach dem Beginn sicherlich ernüchternd. Foto: Sven Hoppe, dpa
45.
Halbzeit! Mit einem unterhaltsamen 2:2 geht's in die Pause.
45.
Zwei Minuten werden nachgespielt.
44.
Ausgleich: Lewandowski tritt an und verlädt Hitz auf der Linie. Das Leder schlägt letztendlich in der linken Ecke ein. Für den Polen ist es bereits das 30. Saisontor.
44.
Toooooor! Robert Lewandowski verwandelt einen Elfmeter sicher zum 2:2.
Robert Lewandowski
42.
Elfmeter für FC Bayern München! Coman wird von Dahoud klar im Sechzehner am Fuß getroffen. Fritz lässt zunächst laufen, wird dann aber zu Recht vom VAR korrigiert.
42.
Die erste Halbzeit neigt sich ihrem Ende und der Rekordmeister liegt aufgrund einer starken Anfangsphase der Gäste 1:2 hinten. Seit der zehnten Minute läuft der Gast allerdings nur noch hinterher und kann sich mit der Führung glücklich schätzen.
39.
Nächster Abschluss der Hausherren: Nach einem Pass vor den Strafraum kombiniert es der Rekordmeister gut auf Lewandowski, der schnell den Abschluss sucht. Dieser geht allerdings übers Tor von Hitz.
37.
Die Borussia verfolgt offensichtlich nur noch das Ziel, die knappe Führung mit in die Pause zu nehmen. Dort will sich Terzic sicher ein Mittel überlegen, um die dominanten Drangphasen der Bayern zu vermeiden.
35.
Der Rekordmeister tritt sehr dominant auf und liegt trotzdem irgendwie zurück. Die Bayern haben bereits elf Abschlüsse zu verzeichnen, während der BVB bei einer 100%-igen Verwertung von zwei Torschüssen steht.
33.
Wieder Lewandowski: Erneut geht es über die rechte Seite in Person von Sané. Dieser findet wieder den Polen im Zentrum, der sich aufdreht und nur am langen Bein von Mats Hummels scheitert. 
31.
Der Druck der Bayern lässt auch nach dem Anschlusstreffer nicht nach. Der BVB kommt nicht mehr aus der eigenen Hälfte und kann nur noch selten zu gefährlichen Kontern ansetzen.
29.
Thomas Meunier macht es dem Polen gleich und sieht nach einem klaren Foul die Gelbe Karte.
Thomas Meunier
28.
Robert Lewandowski kommt deutlich zu spät in einen Zweikampf und sieht die Gelbe Karte.
Robert Lewandowski
26.
Bayern erzielt verdienten Anschluss: Der Anschlusstreffer für die Gastgeber kommt nicht überraschend. Nach einem Seitenwechsel auf die rechte Seite schlägt Sané eine flache Flanke vors Tor. Im Zentrum kommt Lewandowski als Erster an die Kugel und schiebt zum 1:2 ein.
26.
Toooor! Robert Lewandowski erzielt das 1:2 für München.
Robert Lewandowski
25.
Das ist einer dieser Konter: Thomas Meunier bekommt auf der rechten Seite die Kugel und will den mitgelaufenen Haaland in der Mitte bedienen. Die flache Hereingabe des Außenverteidigers ist allerdings zu schwach gespielt, um den Norweger erreichen zu können.
23.
Der BVB steht mit allen elf Spielern in der eigenen Hälfte und will die 2:0-Führung verteidigen. Nach Ballgewinnen leitet der Gast schnelle Konter ein und hofft, so auf 3:0 erhöhen zu können.
21.
Jetzt ist es Sané, der sich auf der rechten Seite durchsetzt und in den Strafraum marschiert. Dort entscheidet sich der deutsche Nationalspieler allerdings für den Pass in die Mitte, anstatt aus spitzem Winkel abzuziehen. Im Zentrum kann der BVB dann klären.
20.
Der BVB legt gegen die Bayern einen Blitzstart hin wie lange keine Mannschaft.
19.
Da ist die erste gute Chance: Süles langer Ball wird im Sechzehner von Goretzka auf Lewandowski abgelegt. Der Pole schließt aus spitzem Winkel schnell ab und trifft nur das Außennetz.
18.
Mehr und mehr übernimmt der FC Bayern die Kontrolle und drängt die Schwarz-Gelben tief in deren Hälfte. Eine wirklich große Möglichkeit hatten die Gastgeber allerdings noch nicht.
16.
Goretzka ist wieder auf dem Feld und kann weitermachen. Während der Unterzahl haben die Süddeutschen das Geschehen kontrolliert und keine Chance zugelassen.
15.
Goretzka bleibt nach einem Foul von Hazard kurz liegen und muss an der Seite von den Mannschaftsärzten versorgt werden. Der Dortmunder kommt nach dem Einsteigen mit einer mündlichen Verwarnung davon.
13.
Die Bayern machen vorerst unbeeindruckt weiter und versuchen, möglichst schnell zu verkürzen. Der BVB tut ihnen keinen Gefallen und kann sich in der eigenen Hälfte in den Zweikämpfen behaupten.
9.
Dortmund belohnt sich für einen starken Beginn: Ein perfekter Konter rollt nach einem Seitenwechsel von Mahmoud Dahoud über die linke Seite. Hazard wird mittels eines Steilpasses in den Strafraum geschickt und legt für Haaland in der Mitte auf. Der Norweger läuft rechtzeitig ein und vollendet zum 2:0.
9.
Toooor! Erling Haaland erhöht auf 2:0 für Dortmund.
Erling Haaland
7.
Dortmund hält die Intensität in den ersten Minuten weiter hoch und geht früh ins Pressing gegen den Spielaufbau der Münchner. Der Rekordmeister kann sich mit guten Kombinationen immer wieder befreien, kommt dafür aber nicht am Mittelfeld der Schwarz-Gelben vorbei.
5.
Der Rekordmeister ist um eine schnelle Antwort bemüht und geht selbst in die Offensive. Die Borussia steht in den ersten Augenblicken kompakt und kann sich in den entscheidenden Duellen behaupten.
2.
Haaland schockt die Bayern: Der BVB beginnt sehr mutig und spielt sich in die Bayrische Hälfte. Haaland schließt aus der Distanz schnell ab. Sein Abschluss wird noch von Boateng abgefälscht. Neuer macht sich lang, kann das Leder aber nicht mehr aus dem rechten Eck kratzen. Foto: Günther Schiffmann, AFP/dpa
2.
Tooooor! Erling Haaland macht das 1:0 für Dortmund.
Erling Haaland
1.
Los geht's!
Schiedsrichter Marco Fritz leitet die Partie.
Der BVB geht es mit dieser Formation an: Marwin Hitz - Thomas Meunier, Mats Hummels, Dan-Axel Zagadou, Nico Schulz - Emre Can, Thomas Delaney - Marco Reus, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard - Erling Haaland 
Das ist die Startelf der Münchner: Manuel Neuer - Niklas Süle, Jérôme Boateng, David Alaba, Alphonso Davies - Leon Goretzka, Joshua Kimmich - Leroy Sané, Thomas Müller, Kingsley Coman - Robert Lewandowski 
Personalsorgen bei Schwarz-Gelb: Im Topspiel des 24. Spieltags fehlen den Gästen gleich drei Akteure. Jadon Sancho, Giovanni Reyna und Raphael Guerreiro fehlen verletzungsbedingt. 
Auch wenn die beiden Kontrahenten tabellarisch etwas weiter auseinander liegen als üblich, erwartet Bayern-Coach Hansi Flick einen starken Gegner: "Spiele gegen Dortmund sind immer etwas Besonderes. Dortmund hat eine Mannschaft, die absolute Klasse hat. Sie sind ein bisschen hinten dran. Aber gerade in den letzten Wochen, haben sie gezeigt, was sie für eine Qualität haben". Tatsächlich stimmt die Form wieder bei den Gästen. Aus den letzten drei Partien gehen sieben Zähler hervor. 
Ewige Rivalen: Beide Mannschaften haben gegen kein anderen Bundesligisten häufiger verloren, als gegen den heutigen Gegenüber. Die Bayern mussten sich 32-mal geschlagen geben - der BVB ging 61-mal als Verlierer vom Platz.
Zudem trifft Bayern gegen den BVB besonders gerne: In den letzten fünf Heimspielen gegen die Borussia erzielte der Tabellenführer stets vier Treffer. Im Hinspiel in Dortmund netzte München dreimal ein, als man mit 3:2 den ersten Klassiker der Saison gewinnen konnte.
Letzte Übungen vor der Partie, per Kopf treffen die Dortmunder nicht all zu häufig (sechs Treffer in dieser Saison).
Die jüngsten Erinnerungen an den FCB sind bei allen Schwarz-Gelben keine positiven: Der BVB hat die letzten vier Duelle im Oberhaus allesamt verloren. Fünf Niederlagen am Stück gegen den Rekordmeister gab es zuletzt von 1968 bis 1970.
Festung Allianz Arena: Die Münchnern sind seit 21 Heimspielen in der Bundesliga ungeschlagen (17 Siege, vier Remis). Zuletzt gelang dem Rekordmeister eine solche Serie zwischen dem März 2016 und April 2018, als man sogar 38 Heimauftritte ungeschlagen blieb.
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Bayern München und der Borussia Dortmund.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 28 65 44
2 RB Leipzig 28 60 29
3 Wolfsburg 28 54 23
4 Frankfurt 28 53 19
5 Dortmund 28 46 17
6 Bayer 04 28 44 13
7 Union 28 40 8
8 M'gladbach 28 40 5
9 Stuttgart 28 39 6
10 Freiburg 28 37 -2
11 Augsburg 28 32 -13
12 Hoffenheim 28 31 -6
13 Bremen 28 30 -11
14 Mainz 05 28 28 -18
15 Hertha BSC 28 26 -14
16 Bielefeld 28 26 -24
17 Köln 28 23 -23
18 Schalke 04 28 13 -53