FC Bayern München
32. Spieltag
08.05.2021
Borussia Mönchengladbach
6:0
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Wir sind morgen wieder für Sie zur Stelle, wenn u.a. Köln gegen Freiburg spielt (Tickerstart: 13.15 Uhr). Viel Spaß dabei und bis bald!
90.
Rauschhafte Bayern zerlegen Gladbach bei ihrer Meisterfeier. Bereits nach zwei Minuten brachte Lewandowski die Münchner auf die Siegerstraße. In der Folge entwickelte der FCB einen ungeheuren Druck und erhöhte noch vor der Pause auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel wurde die Borussia etwas aktiver und kam auch zu eigenen Torabschlüssen. Dann sorgte ein Elfmeter für den endgültigen Knockout, den wieder Lewandowski verwertete. Den Schlusspunkt setzte schließlich Sané mit dem 6:0, als die Bayern schon in Unterzahl waren. Insgesamt zeigten sie eine überragende Leistung und hätten desolaten Gästen vom Niederrhein gut und gerne mehr als ein halbes Dutzend Treffer einschenken können. Die Rekordchampions Deutschlands feiern im Anschluss den neunten Meistertitel in Folge, Gladbach bleibt als Siebter hinter den Europapokalrängen. Foto: Matthias Schrader, dpa/AP

Restprogramm FC Bayern München:
SC Freiburg (A), FC Augsburg (H)
Restprogramm Borussia Mönchengladbach:
VfB Stuttgart (H), Werder Bremen (A)   
90.
Und jetzt ist Schluss! Bayern München gewinnt mit 6:0 gegen Borussia Mönchengladbach. 

Tore: 1:0 Robert Lewandowski (2.), 2:0 Thomas Müller (23.), 3:0 Robert Lewandowski (34.), 4:0 Kingsley Coman (44.), 5:0 Robert Lewandowski (65./Elfmeter), 6:0 Leroy Sané (86.)  
90.
Da muss die Enttäuschung raus: Hannes Wolf sieht Gelb wegen Ballwegschlagens.
Hannes Wolf
89.
Fast das 7:0! Die Bayern verlagern das Spiel auf die rechte Seite, wo Pavard flach in den Strafraum gibt. Lewandowski kommt am Fünfer im rutschen zum Schuss, doch Ginter fälscht mit der Fußspitze noch entscheidend ab. 
86.
Jetzt ist das halbe Dutzend voll! Nach einem feinen Zuspiel hat Gnabry vor dem Strafraum Platz und legt uneigensinnig nach rechts ab für Sané (l), der aus 15 Metern unten links einschießt. 
86.
Und das nächste Tor! Leroy Sané erhöht auf 6:0 für den FCB. 
Leroy Sané
84.
Mönchengladbachs Patrick Herrmann wird auf den letzten Metern dieses Matches noch eingreifen, Breel Embolo stapft frustriert vom Feld.
Breel Embolo
Patrick Herrmann
84.
Plötzlich taucht Wendt links im Strafraum auf, weil Martínez unglücklich verlängert hat. Der Schwede holt den Ball runter und zieht dann ab. Pavard schmeißt sich dazwischen und blockt den Schuss. 
81.
Die letzten regulären zehn Minuten laufen in diesem Spiel und Gladbach sieht trotz der Überzahl keinen Stich. Bayern hat weiterhin die gefährlicheren Chancen. 
78.
Die Bayern sind für die letzte knappe Viertelstunde nun also ein Mann weniger. Dennoch wird sich an dem Ausgang dieses Spiels nichts Grundsätzliches mehr ändern. 
75.
Platzverweis! Tanguy Nianzou bekommt nach Ansicht der TV-Bilder die Rote Karte, sein Einsteigen wird als Notbremse gewertet.
Tanguy Nianzou
73.
Nianzou holt als letzter Mann den enteilenden Embolo vor dem Sechzehner von den Beinen. Schiedsrichter Stieler lässt erstmal laufen und wird dann doch vom VAR gebeten, sich die Szene anzuschauen. 
71.
Und auch der ausgeruhte Javi Martínez klatscht sich an der Seitenlinie mit Jérôme Boateng ab.
Jérôme Boateng
Javier Martínez Aguinaga
70.
Wenig später zieht der FC Bayern mit einem Doppelwechsel nach: Tanguy Nianzou rein, der angeschlagene Leon Goretzka muss aufgrund einer Verletzung schon wieder raus.
Leon Goretzka
Tanguy Nianzou
69.
Jonas Hofmann weicht ebenso für den genesenen Kapitän Lars Stindl.
Jonas Hofmann
Lars Stindl
69.
Die Borussia aus Mönchengladbach tauscht zweifach: Oscar Wendt wirkt fortan mit, Ramy Bensebaini wird erlöst.
Ramy Bensebaini
Oscar Wendt
68.
Der Treffer ist sehr unglücklich für die Gladbacher, die sich im zweiten Durchgang besser präsentierten als noch in der ersten Hälfte. Die Defensive wirkte stabiler und auch offensiv gab es den ein oder anderen Torschuss. 
65.
Lewandowski läuft an, stoppt zwischendrin kurz ab und schiebt dann sicher unten rechts ein. Sommer hatte sich für das andere Eck entscheiden. 39. Saisontor für den Polen, ein Treffer fehlt noch. 5:0 Bayern!
65.
Tooor! Robert Lewandowski verwandelt vom Punkt zum 5:0 für die Bayern. 
Robert Lewandowski
65.
Übeltäter Florian Neuhaus sieht zudem noch die Gelbe Karte. 
Florian Neuhaus
64.
Elfmeter für die Bayern! Nach einer Ecke meldet sich der VAR wegen eines Handspiels von Neuhaus, richtige Entscheidung. 
62.
Die Partie ist natürlich schon längst entschieden und die Bayern haben auch schon einen Gang rausgenommen im Vergleich zur ersten Hälfte. Dennoch versuchen die Münchner nun Lewandowski in Position zu bringen, um die 40-Tore-Marke zu knacken. Noch fehlen dem Polen zwei Treffer bis auf den ewigen Rekord von Gerd Müller. 
60.
... und Leon Goretzka für David Alaba neu in die Begegnung.
David Alaba
Leon Goretzka
60.
... Leroy Sané für Kingsley Coman ...
Kingsley Coman
Leroy Sané
60.
Wechselzeit beim FC Bayern München: Serge Gnabry kommt für Jamal Musiala, ...
Jamal Musiala
Serge Gnabry
59.
Neuhaus schickt Embolo links in den Strafraum, von wo aus der Schweizer in die Mitte gibt. Plea kommt aus zehn Metern zum Abschluss, trifft aber nur Boateng. 
58.
Da kommt Wehmut auf: Die beiden genannten Leistungsträger prägten an der Isar eine Ära und stellen auch heute mal wieder ihre Qualitäten unter Beweis. Während Müller (r) seinem Herzensklub auch in der nächsten Saison erhalten bleibt, wird Alaba dem Freistaat bald den Rücken kehren. Real Madrid gilt als mögliche Zieldestination.
56.
Zakaria setzt sich technisch hochwertig gegen zwei Münchner durch und hat plötzlich viel grüne Wiese vor sich. Pavard läuft als einziger Verteidiger noch mit und stellt den Passweg auf die mitgelaufenen Plea und Embolo zu. Schließlich grätscht er dem Gladbacher das Leder vom Fuß. 
55.
Gladbach spielt in dieser zweiten Hälfte bis hierhin deutlich mehr mit als noch im ersten Durchgang. Das liegt auch daran, dass die Bayern etwas vom Gaspedal gegangen sind. 
52.
Mit dem Kopf will es heute nicht so recht klappen bei Lewandowski. Kimmich zirkelt eine Ecke von rechts in den Strafraum. Am zweiten Pfosten ist wieder der Pole der Abnehmer und wieder geht dessen Kopfball über das Tor. 
50.
Und gleich der nächste Abschluss der Elf vom Niederrhein: Plea bekommt eher zufällig das Leder zentral vor dem Tor und zieht aus 18 Metern einfach mal ab. Der Schuss kommt sehr mittig und ist somit kein Problem für Neuer. 
47.
Gladbach setzt sich mal am gegnerischen Strafraum fest. Plea spielt links raus auf Bensebaini, der flach in die Mitte gibt. Boateng ist aufmerksam und klärt vor Embolo. 
46.
... sowie Alassane Plea anstelle von Marcus Thuram auf den Rasen.
Marcus Thuram
Alassane Plea
46.
Borussia Mönchengladbach sieht Handlungsbedarf und beordert Hannes Wolf für Valentino Lazaro ...
Valentino Lazaro
Hannes Wolf
46.
Weiter geht's!
45.
Münchner Machtdemonstration zur Pause. Nach nicht einmal zwei Minuten klingelte es bereits im Kasten der Gladbacher: Lewandowski netzte nach Flanke von Alaba ein, die Gäste waren komplett unsortiert. In der Folge spielte nur der Deutsche Meister, Gladbach präsentierte sich weiter überfordert und bekam selten Zugriff. So gab es für die Bayern Torchance um Torchance. Müller, Lewandowski und Coman erhöhten dann noch vor der Pause folgerichtig auf 4:0. Die Fohlen hatten sogar Glück, nicht noch höher zurückzuliegen. Foto: Peter Kneffel, dpa
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Die Bayern führen auch in der Höhe verdient mit 4:0 gegen Gladbach. 
44.
Davies gewinnt am eigenen Strafraum den Ball, zündet den Turbo und spielt dann in den Lauf von Lewandowski. Der Pole marschiert bis vor den Strafraum und legt dann nach rechts in die Box auf Coman, der aus zehn Metern mit rechts unten links einschweißt. 4:0 Bayern!
44.
Toooor! Kingsley Coman trifft zum 4:0 für die Münchner. 
Kingsley Coman
41.
Neuer bekommt mal wieder etwas zu tun: Hofmann bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Dort gewinnt Müller gegen Ginter das Kopfballduell und köpft unglücklich aufs eigene Tor, allerdings genau in die Arme seines Keepers. 
39.
Die Bayern agieren mit einer Spielfreude, die in der Bundesliga ihresgleichen sucht. Selbst nach einem Ballverlust schwärmen sofort alle Münchner aus und setzen zum Gegenpressing an. Eine sehr beeindruckende erste Hälfte bis hierhin. 
37.
Embolo bleibt liegen und hält sich die Schulter. Der Schweizer kann aber nach einer kurzen Behandlungspause weitermachen.
Breel Embolo
34.
Müller wird am Sechzehner angespielt und lupft das Spielgerät mit dem linken Fuß an die linke Fünferecke. Dort legt sich Lewandowski quer in die Luft und befördert das Leder gleichermaßen artistisch wie unhaltbar ins kurze Eck, 38. Saisontor für den Polen. 3:0 Bayern!
34.
Traumtor! Robert Lewandowski erhöht auf 3:0 für die Bayern. 
Robert Lewandowski
33.
Gladbach sollte sich trotz allem nicht aufgeben: Im Hinspiel hatten die Bayern ebenfalls bereits mit 2:0 geführt, ehe die Fohlen vor der Pause zum Ausgleich kamen und dann im zweiten Durchgang sogar noch den Siegtreffer erzielten. 
30.
Ausnahmen bestätigen die Regel: Hofmann bringt von der rechten Seite einen Eckball hoch in den Strafraum. Dort steigt Bensebaini höher als seine Gegenspieler und köpft gut einen Meter über das Tor. 
28.
Absoluter Einbahnstraßen-Fußball bis hierhin. Die Münchner sind durch die Führung mehr als beflügelt und spielen weiterhin unbeirrt nach vorne. Gladbach hat hinten große Probleme und kommt auch offensiv kaum noch zur Geltung. 
25.
Die Borussia hat in der Defensive überhaupt keinen Zugriff und ist komplett überfordert, sobald die Bayern das Tempo anziehen. Vor allem die linke Defensivseite wird immer wieder vom Deutschen Meister als Schwachstelle ausgemacht. 
23.
Bensebaini verliert den Ball und die Münchner bestrafen das eiskalt. Coman überläuft Elvedi auf der rechten Seite und flankt dann in den Strafraum. Am zweiten Pfosten legt Musiala zurück in die Mitte, wo Müller aus acht Metern zum Abschluss kommt. Zakaria fälscht den Ball noch unhaltbar für Sommer ab. 2:0!
23.
Toooor! Thomas Müller erhöht auf 2:0 für den FCB. 
Thomas Müller
20.
Die Fohlen können mittlerweile froh sein, dass es nach 20 Minuten nur 0:1 steht. Die Bayern entwickeln enorme Torgefahr, vornehmlich über die Außen. Alleine Lewandwoski hatte schon drei hundert Prozentige Torchancen. 
18.
Die Gäste generieren zwar immer wieder Ballgewinne, auch schon vereinzelt an der Mittellinie. Dennoch fehlt es den Gästen an Zielstrebigkeit und der nötigen Passgenauigkeit im Angriff. 
16.
Wieder Lewandowski! Coman macht über die rechte Seite Alarm und hebt das Leder in den Strafraum. Abermals schraubt sich Lewandowski am höchsten - doch der Pole bringt die Kugel nicht auf den Kasten. 
14.
Pfosten! Kimmich spielt links raus auf Davies, der sofort Coman im Sechzehner bedient. Der Franzose kommt leicht ins Straucheln und bringt trotzdem den Ball aufs Tor. Sein Schuss aus fünf Metern links im Fünfer klatscht an den linken Pfosten. 
12.
Müller geht rechts im Strafraum ins Dribbling und chippt dann die Kugel in die Mitte. Dort schraubt sich Lewandowski am höchsten, bringt seinen Kopfball aber nicht auf das Tor - da war mehr drin. 
11.
Statistischer Nachtrag zum 1:0: Standesgemäß zeigte der Branchenprimus von der Säbener Straße früh, wer Herr im Haus ist. Ebenso wenig überrascht, dass Torschütze Lewandowski (l) damit weiter fleißig Bestmarken sammelt. Wobei der legendäre "Gerd-Müller-Rekord" von 40-Ligatreffern ja nach wie vor Bestand hat. Nur: Wie lange noch?
10.
Die ersten zehn Minuten sind vorbei und beide Mannschaften spielen in höchstem Tempo, es geht hin und her. Die Bayern gingen direkt mit dem ersten Schuss aufs Tor in Führung und Gladbach versucht zu kontern. 
8.
Die Gäste versuchen erst einmal hinten defensiv zu stehen und dann schnell in die Spitze zu kommen. Zielspieler Thuram musste in den ersten Minuten schon den ein oder anderen Sprint in die Tiefe ansetzen. 
6.
Trotz der Führung leisten sich die Bayern immer wieder einfache Ballverluste, die die Gladbacher zum Kontern einladen. 
4.
Blitzstart also der Bayern, dem alten und neuen Deutschen Meister. Direkt mit dem ersten Angriff macht der FCB also das 1:0. Gladbach begann aufmerksam und forsch und liegt nun ganz früh zurück. 
2.
Alaba flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Lewandowski am zweiten Pfosten komplett alleine gelassen wird. Der Pole nimmt den Ball einmal an und schießt dann durch die Beine von Neuhaus ins linke Eck ein - sein 37. Saisontor. 1:0 Bayern. 
2.
Toooor! Robert Lewandowski erzielt das 1:0 für die Bayern. 
Robert Lewandowski
1.
Der frisch gebackene Bundesliga-Champion startet fahrig: Boateng spielt einen Fehlpass genau in die Füße von Hofmann, der Thuram links in den Strafraum schickt. Dort dreht er sich gegen Hernández und bringt das Leder flach in die Mitte. Neuer ist zur Stelle und muss zum ersten Mal zupacken. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los in der Allianz Arena. 
Schiedsrichter Tobias Stieler wird diese Partie leiten. 
Gladbach beginnt wie folgt: Yann Sommer - Matthias Ginter, Nico Elvedi, Ramy Bensebaini - Stefan Lainer, Denis Zakaria, Florian Neuhaus, Valentino Lazaro - Jonas Hofmann - Breel Embolo, Marcus Thuram
Die Bayern starten so: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Jérôme Boateng, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Joshua Kimmich, David Alaba - Kingsley Coman, Thomas Müller, Jamal Musiala - Robert Lewandowski
Ein weiterer statistischer Mutmacher für den Fohlen-Anhang: Borussia Mönchengladbach ist das einzige Team, das bislang mehr als ein Pflichtspiel gegen Hansi Flicks FC Bayern gewann. Zudem könnten die Fohlen erstmals seit der Saison 2011/12 wieder beide BL-Matches einer Saison gegen den Rekordmeister für sich entscheiden.
Gladbach will in die Europa League. Die Borussia ist aktuell Tabellensiebte und kämpft um die Europapokal-Qualifikation. "Wir müssen versuchen, das Maximum rauszuholen aus diesen drei Spielen", forderte Rose, der nach der Saison zum BVB wechselt, mit Blick auf das Restprogramm. "Bayern zu bespielen, wenn sie zu Hause Meister werden können nach einer Niederlage, das ist eine Aufgabe", so Rose. Der FC Bayern hatte am vergangenen Spieltag 1:2 gegen Mainz verloren. Im Hinspiel setzten sich die Gladbacher mit 3:2 gegen die Münchner durch.
Jedoch sollten die Bajuwaren gewarnt sein: Gegen kein Team kassierte der FC Bayern München mehr Bundesliga-Niederlagen als gegen Borussia Mönchengladbach (26) und gegen kein anderes Team verlor der deutsche Rekordmeister seit 2011/12 so viele Spiele wie gegen die Fohlen (acht). Die Gladbacher sind das einzige Team, gegen welches die Münchner in diesem Zeitraum keine positive Bilanz haben (acht Siege, drei Remis und acht Niederlagen). 
Deutscher Meister 2020/21. Die Bayern sind durch die Niederlage von Leipzig gegen den BVB schon vorzeitig Deutscher Meister, zum neunten Mal in Serie und zum ingesamt 31. Mal. Denn das Team von Trainer Hansi Flick geht mit sieben Punkten Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig in den drittletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga und kann nun an den letzten beiden Spieltagen nicht mehr von den Sachsen eingeholt werden. "Das Spiel am Nachmittag interessiert mich nullkommanull. Wir bereiten uns auf unser Spiel vor. Darauf liegt der Fokus", sagte Flick vor der Partie gegen Gladbach in Bezug auf das Leipzig-Spiel. 
Herzlich willkommen zum Top-Spiel des 32. Spieltags: Der FC Bayern München empfängt die Borussia aus Mönchengladbach. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61