Hertha BSC
32. Spieltag
09.05.2021
Arminia Bielefeld
0:0
90.
Wir verabschieden uns und wünschen noch einen schönen Abend. Am Mittwoch, den 12.5, berichten wir ab 17.45 Uhr vom Nachholspiel zwischen Schalke und Hertha BSC.
90.
Nullnummer im Olympiastadion! Bielefeld zeigte sich kämpferisch stark verbessert und holte so einen Punkt in Berlin, weil die Arminia kaum Torchancen der Gastgeber zuließ. Der Hertha merkte man an, dass es das dritte Spiel in sieben Tagen war - offensiv ging heute so gut wie nichts für die Hauptstädter. Bielefeld verpasste es in der ersten Hälfte, mehr aus seinen Torchancen zu machen. Der zweite Abschnitt war dann geprägt von viel Kampf und Krampf - schnell wurde klar, dass beide Teams heute mit einem Punkt leben können. Berlin, Bielefeld und Bremen sind nun im Tabellenkeller punktgleich, Köln liegt zwei Zähler dahinter. Allerdings haben die Herthaner noch das Nachholspiel gegen Schalke. Es bleibt spannend im Abstiegskampf. Foto: Soeren Stache, dpa

Restprogramm Hertha BSC:
Schalke (A), 1. FC Köln (H), 1899 Hoffenheim (A)
Restprogramm Arminia Bielefeld:
1899 Hoffenheim (H), VfB Stuttgart (A)   
90.
Schluss! Hertha BSC und Arminia Bielefeld trennen sich 0:0.
90.
Gelb für Nemanja Radonjic. 
Nemanja Radonjic
90.
Cebio Soukou ersetzt Andreas Voglsammer.
Andreas Voglsammer
Cebio Soukou
90.
Zweifacher Wechsel der Gäste: Mike van der Hoorn kommt für Arne Maier.
Arne Maier
Mike van der Hoorn
90.
Fabian Kunze sieht ebenfalls Gelb.
Fabian Kunze
90.
Vladimír Darida wird verwarnt.
Vladimír Darida
90.
Hertha belagert noch einmal den Arminen-Sechzehner, bekommt aber einfach keinen Abschluss zustande. 
88.
Ascacibar setzt sich auf rechts durch und passt von der Strafraumkante in den Rückraum. Dilrosun schließt druckvoll und gut platziert aus 20 Metern ab, doch Ortega pariert sicher.
87.
Anderson Lucoqui räumt Jhon Córdoba auf rechts ab. Gelb!
Anderson-Lenda Lucoqui
84.
... und Sven Schipplock ersetzt Fabian Klos.
Fabian Klos
Sven Schipplock
84.
Doppelwechsel Bielefeld: Christian Gebauer kommt für Ritsu Doan ...
Ritsu Doan
Christian Gebauer
82.
Darida flankt vom rechten Flügel und auch dieser Ball landet im Toraus.
82.
Beide Teams können offensichtlich mit einem Punkt leben, denn das letzte Risiko geht hier immer noch keine Mannschaft.
79.
Viele Unterbrechungen und kaum Spielfluss. Es ist wirklich keine ansehnliche Bundesliga-Partie. Foto: Soeren Stache, dpa
77.
Radonjic schickt Dilrosun auf rechts, aber Brunner grätscht ihm den Ball weg.
74.
Bei Bielefeld betritt Fabian Kunze für Masaya Okugawa den Rasen.
Masaya Okugawa
Fabian Kunze
73.
... und Dedryck Boyata ersetzt Lucas Tousart.
Lucas Tousart
Dedryck Boyata
73.
Doppelwechsel Hertha BSC: Vladimír Darida kommt für Krzysztof Piatek ...
Krzysztof Piatek
Vladimír Darida
72.
Arne Maier halblinks mit einem Fernschuss. Schwolow hält im kurzen Eck sicher. 
70.
Dilrosun geht rechtsaußen ins Dribbling und schafft es bis zur Grundlinie. Seine scharfe Hereingabe klärt Nilsson im Fünfer. Der Ball wird geklärt, doch Dilrosun erkämpft sich das Leder gegen Lucoqui zurück und schließt dann aus 20 Metern ab. Rechts vorbei!
68.
Freistoß vom linken Flügel für Berlin: Radonjic' Hereingabe fliegt ins Toraus.
67.
Viele intensive Zweikämpfe und Mittelfeldgeplänkel jetzt. Torchancen gab es schon länger nicht mehr.
64.
Mit ihrem intensiven Zweikampfverhalten entnerven die Bielefelder die Hauptstädter und verhindern so, dass die ihre spielerische Überlegenheit auf den Platz bringen können.
60.
So ist es: Javairô Dilrosun kommt für Matheus Cunha ins Spiel.
Matheus Santos Carneiro Da Cunha
Javairô Dilrosun
59.
Cunha muss behandelt werden und wird wohl auch ausgewechselt.
57.
Gegen den Ball macht Bielefeld das weiter gut. Kein Durchkommen für die Hertha.
55.
Schwolow! Eckball von links und Pieper kann aus zehn Metern ungestört köpfen. Herthas Keeper ist aber wieder zur Stelle und hat die Kugel sicher.
53.
Radonjic zieht von links in den Sechzehner, wird dann aber von Pieper beim Schuss geblockt.
52.
Doan gegen Zwei. Der flinke Bielefelder setzt sich artistisch gegen Cunha (l) und Torunarigha (r) durch. Bisher bleibt es auf beiden Seiten zumeist noch bei starken Einzelaktionen. Foto: John Macdougall, dpa
51.
Brunner kann Radonjic nicht halten und foult ihn dann taktisch. Gelb!
Cédric Brunner
51.
Voglsammer mit einem Fallrückzieher aus 15 Metern, der aber wenig Wucht hat. Links vorbei!
49.
Doan narrt Márton Dárdai rechts am Sechzehner und geht im Strafraum gegen Torunarigha dann zu Boden. Der leichte Kontakt ist aber zu wenig für Bastian Dankert und das zurecht.
46.
Für die zweite Hälfte darf bei den Gastgebern Nemanja Radonjic für Deyovaisio Zeefuik ran.
Deyovaisio Zeefuik
Nemanja Radonjic
46.
Die zweite Hälfte läuft. 
45.
Leistungsgerechtes, torloses Remis zur Pause. Hertha BSC konnte an die gute Leistung vom Freiburg-Spiel bislang überhaupt nicht anknüpfen und hatte Glück, dass Bielefeld im Abschluss noch die Präzision fehlte.Nur Jhon Córdoba setzte für die Berliner mal den einen oder anderen offensiven Akzent und hatte mit seinem Pfostenschuss aus der 34. Minute die größte Torchance der ersten Hälfte. Ansonsten war aber nur die Arminia torgefährlich, die gegen eine extrem wacklige Hertha-Abwehr aber viel zu wenig aus den zahlreichen Torraumszenen machte. Foto: Soeren Stache, dpa
45.
Halbzeit! Es steht 0:0.
45.
Auf der Gegenseite setzt sich Córdoba rechts im Sechzehner durch und zimmert die Kugel aus spitzem Winkel ans Außennetz.
45.
Voglsammer entwischt im Rücken von Márton Dárdai, verzieht beim Schuss rechts im Strafraum aber.
45.
Langer Schlag auf die rechte Berliner Angriffsseite, Zeefuik leitet per Kopf weiter und Piatek kommt im Sechzehner nur einen Schritt zu spät.
45.
Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung in der Anfangsphase gibt es sechs Minuten Nachspielzeit. 
44.
Wieder schaffen es die Arminen hinter die Abwehr der Gastgeber, aber Voglsammer wird links im Sechzehner dann doch noch geblockt. 
42.
Klos erreicht einen Steilpass fast im Sechzehner aber der aufmerksame Schwolow ist einen Tick eher am Ball.
41.
Es gibt Eckball für die Hertha, aber offensiv ist, ausgenommen von Jhon Córdobas Einzelaktion, der Wurm drinnen bei den Berlinern.
38.
Voglsammers Flanke vom rechten Flügel wird zum Torschuss und verfehlt das lange Eck nur knapp.
37.
Manuel Prietl legt Cunha und sieht Gelb.
Manuel Prietl
36.
Bielefeld schafft es immer wieder mit langen Bällen hinter die Berliner Abwehr. Weil die Angreifer der Gäste die Anspiele oft nicht sauber verarbeiten, entsteht zumeist aber keine Torgefahr.
35.
Lucas Tousart mit einem taktischen Foul am Mittelkreis. Gelb!
Lucas Tousart
34.
Pfosten! Córdoba mit gutem Zweikampfverhalten, er lässt auf links Pieper stehen und dringt in den Sechzehner ein. Sein Flachschuss knallt links an Aluminium. 
32.
Maximilian Mittelstädt muss jetzt doch ausgewechselt werden. Jordan Torunarigha ersetzt ihn.
Maximilian Mittelstädt
Jordan Torunarigha
31.
Córdoba versucht halbrechts am Sechzehner für Cunha durchzustecken, aber der Pass kommt nicht an. Ortega sammelt die Kugel ein. 
30.
Die Arminia gewinnt die entscheidenden Zweikämpfe, konnte sich aber trotz Chancen noch nicht mit der Führung belohnen. 
28.
Bielefeld belagert den Sechzehner der Gastgeber, die richtig ins Schwimmen geraten. Tousart klärt ungenügend in die Füße von Prietl, der Schwolow mit einem Direktschuss aus 20 Metern prüft. Herthas Keeper lenkt den Ball über die Latte.
26.
Links am Sechzehner kommt Voglsammer zum Abschluss. Glanzparade Schwolow!
24.
Spielerisch sind die Berliner überlegen. Bis hierhin ist es aber ein schludriger, unkonzentrierter Auftritt der Herthaner. Veranschaulicht wird das vom falschen Einwurf von Jhon Córdoba.
20.
Cunha entwischt im Zentrum mit einem starken Dribbling, doch dann gelingt der Doppelpass mit Zeefuik links im Sechzehner nicht so recht und sein Schuss wird geblockt.  
19.
Gegen Freiburg stand die Hertha noch bombensicher, allerdings fehlen mit Guendouzi und Khedira beide defensive Mittelfeldspieler verletzt und das fällt auf. 
17.
Die Berliner wirken hinten schlecht organisiert. Prietl trifft im Zentrum auf keinen Gegenspieler und zieht dann aus 20 Metern ab. Nur knapp rauscht der Ball am rechten Pfosten vorbei. Die zweite gute Gelegenheit für die Arminia mittlerweile!
16.
Nach langer Behandlungspause versuchen beide Spieler weiterzumachen. Gerade Mittelstädt (Foto) ist aber noch ganz schön wacklig auf den Beinen. Foto: Soeren Stache, dpa
14.
Bei Kopfverletzungen ist man im Profisport generell vorsichtiger geworden. Bei beiden Teams machen sich mögliche Ersatzspieler warm. 
13.
Lucoqui kann wohl mit einem Brummschädel weiterspielen, bei Mittelstädt sieht es aber nicht gut aus. Er bekommt gerade einen Kopfverband.
12.
Mittelstädt und Lucoqui krachen beim Luftduell böse mit den Köpfen zusammen und müssen beide behandelt werden. 
10.
Auf der Gegenseite fangen sich die Berliner aber fast einen. Nach einem Eckball von rechts ist Nilsson am Fünfer völlig ungedeckt, köpft aber über die Querlatte.
8.
Córdoba gewinnt die Kugel in der Bielefelder Hälfte und passt auf rechts zu Ascacibar. Der hat richtig viel Platz, macht ein paar Meter und zieht nach einem Schlenker in die Mitte aus 18 Metern ab. Ortega zeigt eine tolle Parade und lenkt den strammen Schuss noch links am Tor vorbei. Die erste Chance der Partie!
7.
Zu Beginn ist Bielefeld gut in den Zweikämpfen, die Berliner Offensive kommt noch nicht zur Entfaltung.
3.
Langer Ball auf Klos, der an der Strafraumgrenze per Kopf für Doan ablegt. Der Schuss des Japaners aus 18 Metern ist kein Problem für Herthas Torwart Schwolow.
2.
Auf der Gegenseite ist Okugawa an der linken Strafaumkante ungedeckt, doch sein Pass in die Mitte kommt nicht bei Klos an. 
1.
Stark probiert gleich mal einen Steilpass auf Córdoba, aber rechts im Strafraum klärt Brunner.
1.
Anpfiff!
Schiedsrichter Bastian Dankert wird die Partie leiten. Die Mannschaften sind bereit.
Schon beim Freiburg-Spiel hatte Herthas Trainer Pál Dárdai fast komplett durchrotiert. Beim tiefen Kader der Hauptstädter und dem jetzt so engen Spielplan ein geschickter Schachzug. Auch heute stehen acht Neue in der Startelf.
Die Aufstellung der Berliner: Alexander Schwolow - Lukas Klünter, Márton Dárdai, Niklas Stark - Lucas Tousart - Matheus Cunha, Maximilian Mittelstädt, Santiago Ascacibar, Deyovaisio Zeefuik - Krzysztof Piatek, Jhon Córdoba
Bielefeld beginnt mit dieser Elf: Stefan Ortega Moreno - Cédric Brunner, Amos Pieper, Joakim Nilsson, Anderson Lucoqui - Masaya Okugawa, Manuel Prietl, Arne Maier - Ritsu Doan, Fabian Klos, Andreas Voglsammer
Hertha BSC muss zwei verletzte Spieler ersetzen. Khedira und Guendouzi müssen passen, Guendouzi zog sich gegen Freiburg einen Mittelfußbruch zu und wird lange ausfallen.
Die Arminia kassierte zuletzt eine 0:5-Pleite in Gladbach, wird sich heute daher defensiv stabilisieren müssen. De Medina fehlt gelbgesperrt und kann dabei nicht helfen.
Da Köln heute eine Pleite kassierte, könnten sich die auf Rang 16 liegendem Ostwestfalen ihrerseits weiter vom direkten Abstiegsplatz absetzen und die Herthaner in der Tabelle überholen. Bei der derzeitigen guten Form der Berliner wäre der DSC wohl aber auch mit einem Remis zufrieden. Im extrem engen Abstiegskampf zählt jeder Punkt.
Nach der Quarantäne hat die Hertha zwei der drei Nachholspiele absolviert. Nach dem 1:1 gegen Mainz siegten die Hauptstädter mit 3:0 gegen Freiburg und katapultierten sich aus der Abstiegszone. Mit einem Sieg heute gegen Bielefeld käme die Alte Dame dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher. 
Wir begrüßen Sie herzlich zum abschließenden Spiel des 32. Spieltages. Hertha BSC empfängt Armina Bielefeld.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61