1. FSV Mainz 05
33. Spieltag
16.05.2021
Borussia Dortmund
1:3
90.
Das war's an dieser Stelle von uns! Wir danken für das fleißige Mitlesen und wünschen einen angenehmen Restabend. Bis bald. 
90.
Borussia Dortmund steht sicher auf einem Champions-League-Platz! In einem im ersten Durchgang recht müden, nach der regenbedingt verlängerten Halbzeitpause aber dann doch noch unterhaltsamen Bundesligapartie gewinnt der BVB verdient mit 3:1 gegen Mainz 05. Der BVB springt damit vorübergehend auf Platz drei, Wolfsburg würde im letzten Spiel des Spieltags allerdings ein Punkt gegen Leipzig reichen, um wieder vorbeizuziehen. Da die Dortmunder nun aber vier Punkte Vorsprung auf Eintracht Frankfurt haben, sind sie nicht mehr aus den Top Vier zu verdrängen. Für die Mainzer hingegen ging es heute um nicht mehr viel, da der Klassenerhalt seit den gestrigen Ergebnissen bereits feststand. Foto: Michael Probst, AP/dpa

Restprogramm 1. FSV Mainz 05:
VfL Wolfsburg (A)
Restprogramm Borussia Dortmund:
Bayer 04 Leverkusen (H)    

  
90.
Das Spiel ist aus! Der BVB gewinnt am Ende mit 3:1 in Mainz. 

Tore: 0:1 Raphael Guerreiro (23.), 0:2 Marco Reus (42.), 0:3 Julian Brandt (80.), 1:3 Robin Quaison (90.+1/Elfmeter)     
90.
Robin Quaison verwandelt trocken unten links und markiert seinen 30. Bundesligatreffer im Mainz-Trikot. Damit ist er der beste Knipser des Vereins in der höchsten deutschen Spielklasse. 
90.
Tooor für Mainz 05! Robin Quaison verkürzt zum 1:3. 
Robin Quaison
89.
Elfmeter für Mainz 05! Im Strafraum fällt der Ball auf den Arm von Hazard, der sich vor dem hochspringenden Barreiro wegduckt. Harm Osmers schaut sich die Szene am Spielfeldrand an und zeigt auf den Punkt. 
87.
Thomas Delaney kommt für Jude Bellingham, nun haben beide Trainer ihr Wechselkontingent voll ausgeschöpft. 
Jude Bellingham
Thomas Delaney
84.
Auch die Mainzer wechseln ein letztes Mal: Dominik Kohr ersetzt Danny Latza, der nach dieser Saison zu Schalke 04 wechselt. 
Danny Latza
Dominik Kohr
84.
... und Thorgan Hazard kommt für Kapitän Marco Reus.
Marco Reus
Thorgan Hazard
84.
... Reinier ersetzt Jadon Sancho ...
Jadon Sancho
Reinier Jesus Carvalho
84.
Edin Terzic bringt gleich drei neue Spieler auf einmal. Nico Schulz kommt für Raphael Guerreiro ...
Raphael Adelino José Guerreiro
Nico Schulz
82.
Links im Strafraum landet der Ball beim eingewechselten Szalai, der sich gegen Akanji durchsetzt und auf einmal völlig frei vor Bürki steht. Aus acht Metern scheitert der Ungar am Dortmunder Schlussmann.
80.
Die Entscheidung! Haaland setzt sich abermals stark gegen Hack durch, läuft frei auf den Mainzer Kasten zu und legt im richtigen Moment rüber zu Julian Brandt. Dieser umkurvt den herauseilenden Dahmen und schiebt problemlos ein. 
80.
Tooor für den BVB! Julian Brandt erhöht auf 3:0. 
Julian Brandt
76.
Auch die Gäste wechseln nun: Julian Brandt kommt für Giovanni Reyna.
Giovanni Reyna
Julian Brandt
75.
Der BVB verwaltet die Führung derzeit souverän in eigenem Ballbesitz, von Mainz kommt momentan nicht mehr viel. 
72.
... und Ádám Szalai ersetzt Karim Onisiwo.
Karim Onisiwo
Ádám Szalai
72.
Doppelwechsel bei den Mainzern, Kevin Stöger kommt für Jean-Paul Boëtius ...
Jean-Paul Boëtius
Kevin Stöger
70.
20 Minuten sind noch auf der Uhr, der BVB führt weiterhin mit 2:0. Ob Mainz 05 hier nochmal herankommen kann? 
66.
Und auch die folgende Ecke wird gefährlich: Akanji kommt zum Kopfball, knapp links vorbei.
65.
Direkt im Gegenzug die große Chance auf der Gegenseite! Erst setzt sich Haaland nach gutem Dortmunder Umschaltspiel gegen Hack durch, findet aber im Zentrum keinen Anspielpartner. Über Umwege kommt der Ball dann links in den Strafraum zu Jadon Sancho, der die lange Ecke anvisiert - und Dahmen zu einer Glanzparade zwingt.
64.
Fast der Anschlusstreffer! Latza kommt aus 16 Metern zum Schuss und der Ball wird von Dahoud noch gefährlich abgefälscht. Bürki pariert stark zur Ecke.
60.
Sancho bedient Reyna im Strafraum, doch der US-Boy wird erst links rausgedrängt und sein Abschluss dann geblockt.
56.
Brosinski taucht im Dortmunder Strafraum relativ frei auf, sein Abschluss geht allerdings deutlich über den Kasten.
54.
Ein Jubiläum im Regen feiert heute Mo Dahoud. Der Mittelfeldspieler wechselte 2017 für 12 Millionen Euro von Gladbach zum Revierclub und begeht heute seinen 100. Einsatz.
53.
Die Mainzer Präsenz zwingt nun natürlich auch den BVB, die Spannung zu erhöhen. Wenn sich die Tendenzen aus den ersten Minuten des zweiten Durchgangs bestätigen sollten, könnte die Restspielzeit durchaus unterhaltsam sein. 
50.
Mainz zeigt sich im zweiten Durchgang bisher stark formverbessert und nimmt nun auch aktiv am Spiel teil. Robin Quaison kommt sogar bereits zu einem ersten gefährlichen Abschluss, den Bürki allerdings souverän parieren kann.
46.
... und Edimilson Fernandes ersetzt Danny da Costa.
Danny da Costa
Edimilson Fernandes
46.
Mainz kommt personell auf zwei Position verändert aus der Kabine. Robin Quaison ersetzt Robert Glatzel ...
Robert Glatzel
Robin Quaison
46.
Der Ball rollt wieder. 
45.
Der Wiederanpfiff um 19.18 Uhr wurde bestätigt, die Teams stehen bereits wieder in den Katakomben bereit. 
45.
In Mainz ist ein Gewitter aufgezogen! Auf dem Platz gibt es Starkregen und enorme Windböen, an eine Spielfortsetzung ist so nicht zu denken. Der momentan angepeilte Wiederanstoßtermin ist 19.18 Uhr. Ob dieser tatsächlich realistisch ist, wird sich dann zeigen. 
45.
Bei Mainz 05 ist die Luft raus! Borussia Dortmund schaffte es im ersten Durchgang, ohne großen Arbeitsaufwand das Spiel komplett im Griff zu haben. Gegen desolat verteidigende Gastgeber reichten zwei gute Momente, um für die 2:0-Halbzeitführung zu sorgen. Im zweiten Durchgang müssen die Mainzer eine Leistungssteigerung zeigen, will man das letzte Heimspiel der Saison halbwegs ordentlich über die Bühne bringen.
45.
Gegen wehrlose Mainzer durfte der auf Sparflamme laufende BVB bereits zwei Tore feiern - und bald vielleicht noch mehr? Foto: Michael Probst, AP/dpa
45.
Die erste Halbzeit ist Geschichte! Zur Pause führt der BVB mit 2:0 in Mainz. 
42.
Das geht viel zu einfach! Sancho bekommt links den Ball und zieht mal das Tempo an, wird allerdings auch von keinem Mainzer attackiert. Der junge Engländer bewegt sich an die Grundlinie und legt den Ball dann perfekt auf für Marco Reus, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss.
42.
Toooor für den BVB! Marco Reus erhöht auf 2:0. 
Marco Reus
39.
Erster Mainzer Torschuss! Onisiwo schnappt sich im Mittelfeld das Spielgerät, marschiert unbedrängt auf den Dortmunder Kasten zu und hält aus 20 Metern einfach mal drauf. Drüber. 
35.
Der BVB schiebt sich seelenruhig den Ball hin und her, ohne Druck auf das Mainzer Tor auszuüben. Die Gastgeber scheinen keine großen Ambitionen zu haben, selbst aktiv am Spiel teilzunehmen.
31.
Eine halbe Stunde ist rum, Zeit für ein erstes Zwischenfazit. Borussia Dortmund zeigt gegen lustlos wirkende Mainzer eigentlich keine gute Vorstellung, dennoch scheint der Auftritt auf Sparflamme zu reichen. Der BVB führt dank des ansehnlichen Treffers von Raphael Guerreiro mit 1:0.
26.
Mainz Trainer Bo Svensson reagiert wütend auf den lustlosen Auftritt seiner Mannschaft und schickt alle Reservisten schon mal zum Aufwärmen.
23.
Eine Meunier-Flanke misslingt etwas und landet bei Sancho am Strafraumrand. Dieser legt ab für Raphael Guerreiro, der das Leder mit links ins lange Eck schlenzt. Ganz feiner Abschluss. 
23.
Tooor für den BVB! Raphael Guerreiro erzielt das 1:0 für die Gäste. 
Raphael Adelino José Guerreiro
20.
Das sieht man ganz selten bei Jadon Sancho: Bei einer normalen Ballannahme eines flachen Passes verspringt dem Youngster der Ball ins Aus. Bezeichnend für den bisherigen Spielverlauf, es fehlt einfach die Körperspannung. 
17.
Erste Torannäherung des Spiels: Eine Hereingabe von Reyna blockt St. Juste genau vor die Füße von Bellingham, der sofort draufhält. Links vorbei. 
15.
Die Anfangsviertelstunde ist rum, wir warten weiter geduldig auf den ersten Torschuss. 
10.
Beide Teams gehen es bisher wirklich sehr gemäßigt an. Der BVB scheint keine Eile zu haben, den Führungstreffer zu erzielen und für die Mainzer, für die der Klassenerhalt bereits feststeht, geht es hier und heute sowieso nur noch um die Ehre.
5.
Ruhiger Start in der Opel-Arena: Der BVB schiebt sich die Kugel entspannt durch die eigenen Reihen, Mainz 05 konzentriert sich erstmal auf die defensive Stabilität. 
1.
Der Ball rollt! 
Das Spiel leiten wird der Unparteiische Harm Osmers. 
Die Teams betreten den Rasen, gleich geht es in der Opel Arena los. 
Die erste Elf der Dortmunder: Roman Bürki - Thomas Meunier, Manuel Akanji, Mats Hummels, Raphael Guerreiro - Jude Bellingham, Mahmoud Dahoud - Giovanni Reyna, Marco Reus, Jadon Sancho - Erling Haaland
So startet Mainz 05: Finn Dahmen - Jeremiah St. Juste, Alexander Hack, Moussa Niakhaté - Danny da Costa, Leandro Barreiro Martins, Danny Latza, Daniel Brosinski - Jean-Paul Boëtius, Robert Glatzel - Karim Onisiwo
Mit dem Pokalsieg im Rücken kann der BVB heute auch ein anderes, enorm wichtiges Saisonziel erreichen: Die Qualifikation für die Champions League. Dank der Niederlage vom direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt, der ausgerechnet auf Schalke mit 3:4 verlor, kann der BVB mit einem Sieg auf vier Punkte davonziehen - und wäre somit am letzten Spieltag nicht mehr einzuholen. 
Und dabei hatte die Saison aus Dortmunder Sicht ziemlich schlecht begonnen: Nach schwachem Start musste Lucien Favre kurz vor Weihnachten seinen Hut nehmen und wurde von seinem Co-Trainer Edin Terzic interimsweise ersetzt. Unter der Regie von Terzic blühte der BVB besonders im letzten Drittel der Saison wieder auf. 
Mit dem BVB ist in Mainz der frisch gebackene DFB-Pokalsieger zu Gast. Die Dortmunder gewannen am Donnerstag dank einer sehr effizienten Chancenverwertung mit 4:1 im Pokalfinale gegen RB Leipzig. 
Sportvorstand Christian Heidel hat sich nach dem verhinderten Abstieg in höchstem Maße erfreut und stolz gezeigt. "Dieser Klassenerhalt ist eine Gemeinschaftsleistung von allen Beteiligten, die die gesamte Rückrunde zusammengehalten haben", wurde Heidel am Samstagabend auf der Vereinshomepage der 05er zitiert. Jener Zusammenhalt sei "sein Wunsch" und "alternativlose Voraussetzung" gewesen, betonte Heidel. "Genauso ist es gekommen, es war Ruhe im Club, und der ganze Fokus galt dem Sport. Das war Mainz 05, ist Mainz 05 und muss Mainz 05 bleiben."
Im Winter stand Mainz bei vielen Experten schon als sicherer Absteiger fest, doch in der Rückrunde gelang den 05ern eine phänomenale Aufholjagd, die gestern mit dem gesicherten Klassenerhalt gekrönt wurde. Unter dem neuen Trainer Bo Svensson ist eine überragende Rückserie gelungen, punktemäßig auf Augenhöhe mit absoluten Top-Clubs wie Leipzig oder Frankfurt.  
Herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag der Bundesliga, Mainz 05 empfängt Borussia Dortmund. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61