Bayer 04 Leverkusen
8. Spieltag
17.10.2021
FC Bayern München
1:5
90.
Das war es für heute vom Spitzenspiel der Bundesliga aus Leverkusen! Der FC Augsburg und Arminia Bielefeld runden den achten Spieltag ab. Machen Sie es gut, ciao adios!
90.
Leverkusen geht im Spitzenspiel baden – Bayern wieder Tabellenführer
Vollkommen verdient feiert der FC Bayern im Spitzenspiel den fünften Sieg in Folge gegen Leverkusen und erobert damit auch die Tabellenführung zurück. Nach einem furiosen Auftritt in Durchgang eins hat der deutsche Rekordmeister nach dem Seitenwechsel drei Gänge zurückgeschaltet und die Partie fast sauber zu Ende gespielt. Leverkusen hat zwar noch den Ehrentreffer erzielt, mehr war für die Werkself heute aber nicht drin. Foto: Marius Becker, dpa

Nächste Spiele Bayer 04 Leverkusen:
1. FC Köln (A), VfL Wolfsburg (H), Hertha BSC (A)
Nächste Spiele FC Bayern München:
1899 Hoffenheim (H), 1. FC Union Berlin (A), SC Freiburg (H)   
90.
Schluss in Leverkusen! Bayer 04 unterliegt dem FC Bayern mit 1:5.

Tore: 0:1 Robert Lewandowski (4.), 0:2 Robert Lewandowski (30.), 0:3 Thomas Müller (34.), 0:4 Serge Gnabry (34.), 0:5 Serge Gnabry (37.), 1:5 Patrik Schick (55.) 
87.
Alario macht nach schöner Vorarbeit von Adli das Tor, doch das wird sofort vom Linienrichter einkassiert. Der Goalgetter stand einen guten Meter in der verbotenen Zone.
85.
Retsos mit einem schwachen Pass an der eigenen Strafraumkante. Coman ist vor Demirbay am Ball und läuft folglich alleine auf Hradecky zu, scheitert aber aus spitzem Winkel am Keeper, der im kurzen Eck erneut stark pariert.
83.
Die Bayern leisten sich einen Ballverlust in der eigenen Hälfte. Bellarabi geht in den Sprint, zieht aber 30 Meter vor dem Tor gegen Neuer den Kürzeren. Typisch, Neuer.
79.
... und Wirtz geht ebenfalls runter. Retsos betritt den Rasen.
Florian Wirtz
Panagiotis Retsos
79.
Doppelwechsel bei Bayer 04. Schick überlässt die letzten Minuten für Alario...
Patrik Schick
Lucas Alario
77.
Coman und Musiala tanzen im Duett an der Strafraumkante, schieben sich den Ball mit der Hacke zu - und verlieren das Spielgerät am Ende des Tages. Leverkusen vermeidet harte Tacklings und damit auch mögliche Elfmeterpfiffe, verteidigt es aber gut.
74.
Hradecky ist warmgeschossen und bekommt die Abschlüsse der Bayern jetzt auch zu packen. Sabitzer macht es aus der Distanz, bekommt vom finnischen Keeper aber nicht mehr als ein müdes Lächeln.
72.
Nagelsmann greift erneut ins Geschehen ein. Linksverteidiger Richards kommt für Süle, damit rückt Stanisic auf die rechte Seite.
Niklas Süle
Omar Richards
70.
Zwar nicht mit letzter Konsequenz, doch München bleibt beim hohen Anlaufen gegen den Ball. Der ist aktuell viel bei Leverkusen, das aber sehr vorsichtig spielt.
67.
Wie ordnet sich die Offensivabteilung der Bayern nun an? Gnabry geht in die Sturmspitze, Coman auf die rechte Seite und Musiala besetzt die Zehn. Damit bleibt Sané auf dem linken Flügel.
64.
Und Coman feiert sein Comeback nach Verletzung, auch Müller hat unverhofft früh Feierabend.
Thomas Müller
Kingsley Coman
64.
Nagelsmann nimmt tatsächlich Lewandowski runter. Youngster Musiala macht für ihn mit.
Robert Lewandowski
Jamal Musiala
64.
Und Adli ersetzt Diaby in der Sturmspitze neben Schick.
Moussa Diaby
Amine Adli
64.
Wechsel auf beiden Seiten, angefangen mit Leverkusen. Bellarabi kommt für Frimpong auf die rechte Seite.
Jeremie Frimpong
Karim Bellarabi
61.
Dieses Spiel hat alles! Kimmich zieht eine Ecke von der linken Seite direkt aufs Tor, Hradecky muss sich ganz schnell neu positionieren und verhindert mit langen Armen den Einschlag.
60.
In der zweiten Hälfte zeigen die Leverkusener sich verbessert, die Münchner haben einen Gang zurückgeschaltet. Foto: Marius Becker, dpa
59.
Frimpong geht auf der rechten Seite mit Tempo die Linie entlang und sucht das Eins-gegen-eins mit Stanisic, den er mit Leichtigkeit austanzt, dann aber den Flankenball nicht anbringen kann. 
55.
Die Bayern finden in diesen Minuten überhaupt nicht statt. Wirtz sticht durchs Zentrum und bringt den Pass in die Spitze an. Schick setzt sich im Laufduell gegen Hernandez durch und macht es aus zehn Metern über den linken Innenpfosten! Starker Angriff von B04.
55.
Leverkusen ist da, Schick macht das 1:5!
Patrik Schick
52.
Neuer packt zu und verhindert den Treffer! Leverkusen schiebt mit sechs Mann sehr hoch. Bakker nimmt Demirbay mit, der im Zentrum Schick an der Strafraumkante anspielt und dann startet. Schick verzögert gut und steckt dann durch - Demirbay steht alleine vor Neuer und scheitert, weil der Nationaltorhüter genial den Fuß ausfährt!
50.
Bei Leverkusen geht mit der Hereinnahme von Tapsoba auch ein Systemwechsel einher, die Gastgeber spielen jetzt mit einer Fünferkette in der Defensive.
48.
Die Bayern machen weiter wie gehabt. Ein Ballgewinn tief in der gegnerischen Hälfte, Sané spielt den Doppelpass mit Lewandowski und kommt von der Strafraumkante zum Abschluss. Mit seinem schwächeren Rechten schickt er den Ball aber in Hradeckys Arme.
46.
Und bei Leverkusen bringt Seoane Tapsoba für Paulinho. Für Tapsoba ist es nach einer langen Verletzungspause der erste Bundesliga-Einsatz.
Paulo Henrique Sampaio Filho
Edmond Tapsoba
46.
Auf beiden Seiten wird einmal gewechselt. Sabitzer löst Goretzka ab.
Leon Goretzka
Marcel Sabitzer
46.
Der zweite Durchgang läuft.
45.
Leverkusen chancenlos - Die Bayern spielen entfesselt auf
Leverkusen wird im Mittelfeld dominiert, doch dazu macht die Werkself auch noch leichtfertige Fehler. Die Bayern mussten in der ersten Halbzeit keine Wunder vollbringen, sondern lediglich die Geschenke des Gegners annehmen. Aus dem vorab erwarteten Spitzenspiel hat der FCB ein Spiel auf ein Tor gemacht, für Leverkusen geht es nach dem Seitenwechsel nur noch um Schadensbegrenzung. Foto: Marius Becker, dpa
45.
Ohne Nachspielzeit gehen wir in die Pause. Leverkusen liegt gegen Bayern mit 0:5 hinten.
43.
Neuer muss eingreifen! Wirtz setzt sich im Dribbling gegen Stanisic durch, geht auf Upamecano zu und legt dann an der Sechzehnerkante für Diaby auf. Der junge Franzose drückt ab, schießt den Ball aber Neuer in die Arme.
40.
Das kannst du dir nicht ausdenken. Julian Nagelsmann wechselt bereits vor der Pause Alphonso Davies aus, der nach einer langen Länderspielreise die zweite Halbzeit von der Bank aus sehen wird. Stanisic übernimmt hinten links.
Alphonso Davies
Josip Stanisic
37.
Wieder verliert Leverkusen den Ball und die Bayern marschieren über den ganzen Platz. Gnabry hat den Ball am Fuß, wartet ab und bedient im richtigen Moment Goretzka an der Strafraumkante. Der spielt den Doppelpass auf Gnabry, der erneut alleine auf Hradecky zuläuft und dem Keeper aus kurzer Distanz keine Chance lässt.
37.
Gnabry mit dem Doppelpack! Bayern fünf, Leverkusen null!
Serge Gnabry
34.
Keine Minute nach dem dritten Treffer legen die Bayern nach. Müller gewinnt den Ball gegen Frimpong und schickt Gnabry in die Spitze. Der steht alleine vor Hradecky und trifft unten links.
34.
Leverkusen in Einzelteilen! Gnabry schiebt zum 0:4 ein!
Serge Gnabry
34.
Kimmich bringt eine Ecke von der rechten Seite an den zweiten Pfosten. Süle kann den Ball ungestört annehmen, lässt Tah aussteigen und zieht ab - Müller bekommt den Ball noch an den Oberschenkel, der so für Hradecky unhaltbar einschlägt!
34.
Die Bayern schrauben Leverkusen auseinander! Süle schießt, Müller fälscht zum 0:3 ab!
Thomas Müller
33.
Nach einer guten halben Stunde reden wir weiterhin von ausgeglichenen Verhältnissen in Sachen Ballbesitz. Die Bayern agieren mit dem Ball aber gnadenlos, während Leverkusen erst einen Torschuss abgegeben hat.
30.
Die Bayern machen das Spiel schon in der eigenen Hälfte schnell und wieder stimmen bei Leverkusen die Abstände nicht. Sané bricht auf der linken Seite durch und bedient Davies. Der dribbelt in den Strafraum und kann selbst abschließen, doch Lewandowski übernimmt und haut den Ball aus sieben Metern links neben den Pfosten!
30.
Lewandowski! Doppelpack! Die Bayern stellen auf 0:2.
Robert Lewandowski
28.
Und erstmals wackelt der FCB! Demirbay bringt den Eckball von der rechten Seite an den ersten Pfosten. Schick kommt zwar nicht zum Abschluss, macht den Ball aber gegen Upamecano gut fest. Paulinho setzt zum Fallrückzieher an, scheitert aber schon im Ansatz an diesem Kunststück.
27.
Leverkusen ist wieder aufgewacht, der erste Sturmlauf der Münchner ist überstanden. Wirtz kann im Zentrum aufdrehen und findet auf der rechten Seite Frimpong. Dessen Flanke wird von Davies zur Ecke abgefälscht.
25.
Ein Lebenszeichen der Werkself, Schick erzwingt gegen Davies den ersten Eckball für die Hausherren. Gefahr bringt der aber nicht mit sich.
23.
Die Mittelfeldzentrale ist das große Problem der Werkself. Genau da muss Gerardo Seoane heute auf Aranguiz, Andrich und Palacios verzichten und neben Demirbay mit Amiri einen gelernten Zehner aufbieten.
21.
Es spielt nur noch der FC Bayern. Müller missglückt ein Hackentrick vor dem Strafraum, doch der bleibt am Ball und findet im zweiten Anlauf Davies. Der lässt sich nicht lange bitten und visiert das kurze Eck an, doch Hradecky reißt die Fäuste hoch und lässt klatschen!
19.
Der Pfosten wackelt, die Werkself muss höllisch aufpassen! Sané hat weit und breit keinen Gegenspieler vor sich und nimmt aus 25 Metern den Distanzschuss, der am rechten Pfosten einschlägt! Hradecky hätte keine Chance gehabt.
17.
Der deutsche Meister schraubt die Schlagzahl nach oben! Gnabry hat im Zentrum viel Platz und findet mit einem Außenristpass Sané links an der Strafraumkante. Der dreht Frimpong ein und sucht den Abschluss, wird vom Leverkusener Rechtsverteidiger aber geblockt.
15.
Wow! Schlimmer Ballverlust von Kossounou, der gegen Sané ins Dribbling geht und das sofort bereut! Sané zündet auf der linken Seite, wird aber von zwei Leverkusenern stark abgelaufen! Solche Dinger kann sich Bayer 04 nicht zu oft leisten.
12.
Davies macht zum ersten Mal auf der linken Seite mit, kann sein Tempo nach einem schwachen Ball von Goretzka aber nicht mitnehmen. Sané agiert wie schon in den vergangenen Spielen tendenziell eher im Zentrum als auf dem linken Flügel.
9.
Bayer 04 ist um Ruhe im eigenen Spiel bedacht. Wir sehen keine risikoreichen Vorstöße, der Ball wird sehr geduldig gespielt. Ebenso geduldig verteidigen auch die Bayern.
7.
Es ist kein Dauerdruck der Bayern. Vereinzelt laufen die Gäste an und stören so den Spielaufbau der Werkself, die in den ersten Minuten eigentlich mehr Spielanteile hat.
4.
Und der Treffer fällt nach einem Standard. Kimmich bringt die Freistoßflanke aus dem linken Halbraum lang an den zweiten Pfosten. Da steht Upamecano blank und bringt den Ball mit dem ersten Kontakt flach vor das Tor. Lewandowski steht, wo er stehen muss, und vollendet mit der Hacke! Leverkusen wird nicht nur eiskalt erwischt, die Defensive sah auch nicht besonders gut aus.
4.
Blitzstart, Bayern! Lewandowski macht das 0:1.
Robert Lewandowski
2.
Hradecky mit einem unsauberen Zuspiel für Tah, der sofort Druck von den Bayern bekommt. Der FCB erzwingt die erste Ecke der Partie, der Standard von Kimmich landet aber einzig und allein bei Kossounou.
1.
Leverkusen mit dem Anstoß, der Ball rollt!
Geleitet wird die Partie heute von Sven Jablonski. Für den 31-jährigen Unparteiischen ist es der vierte Einsatz in der laufenden Bundesliga-Saison. Mit dem FC Bayern hatte er bereits am dritten Spieltag das Vergnügen, der FCB gewann damals mit 5:0 gegen die Hertha.
Und so starten die Gäste aus München: Manuel Neuer - Niklas Süle, Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Joshua Kimmich, Leon Goretzka - Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané - Robert Lewandowski
Blicken wir auf das Personal. Das ist die Mannschaftsaufstellung von Bayer 04 Leverkusen: Lukás Hrádecky - Jeremie Frimpong, Odilon Kossounou, Jonathan Tah, Mitchel Bakker - Nadiem Amiri, Kerem Demirbay - Moussa Diaby, Florian Wirtz, Paulinho - Patrik Schick
Wie gewohnt erfolgreich sind auch die Bayern unter ihrem neuen Coach Julian Nagelsmann in die Spielzeit gestartet, der nicht nur auf den Spielstil seines Vorgängers Hansi Flick aufbaut, sondern auch an die entsprechenden Resultate anknüpft. Natürlich muss aber erwähnt werden, dass der FCB vor der Länderspielpause gegen Eintracht Frankfurt die erste Saisonniederlage hinnehmen musste.
Der Leverkusener Erfolg ruht in dieser Saison, so scheint es, aber nicht nur auf einem einzigen Schulterpaar. DFB-Youngster Florian Wirtz ist mit vier Toren und fünf Torvorlagen der beste Scorer der Werkself, auch der Franzose Moussa Diaby traf bereits viermal ins gegnerische Tor.
Eben jener Schick bietet seinem polnischen Konkurrenten auch bislang in dieser Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Torjägerkanone. Dortmunds Erling Haaland führt die Rangliste mit neun Treffern an, es folgt Lewandowski mit sieben Buden. Dahinter steht Leverkusens Schick mit aktuell sechs Toren.
Von den vergangenen fünf Duellen mit dem deutschen Rekordmeister konnte Leverkusen nur eines gewinnen, zuletzt gab es, so auch im DFB-Pokal-Finale 2019/20, vier Niederlagen in Folge gegen den FCB. In der vergangenen Saison gewannen die Münchner in der BayArena mit 2:1, nach Führungstreffer durch Patrick Schick traf Robert Lewandowski doppelt.
Der Tabellenstand: Der BVB mit 18 Punkten und einem Spiel mehr an der Spitze, dahinter der FC Bayern und Bayer Leverkusen mit 16 Zählern punktgleich. Für die Werkself wie auch für den deutschen Rekordmeister wäre ein Dreier im Spitzenspiel also gleichbedeutend mit Platz 1, den der FC Bayern vor diesem Spieltag noch inne hatte.
Borussia Dortmund hat gestern mit einem Heimsieg gegen Mainz 05 die Tabellenführung übernommen, genau das könnte sich nach den kommenden 90 Minuten aber schon wieder erledigt haben. Außerdem hat Freiburg gegen Leipzig remis gespielt und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der Bundesliga, während Wolfsburg nach einem Traumstart in die Saison gestern gegen Union Berlin die dritte Niederlage in Folge kassiert hat.
Willkommen zum Bundesliga-Sonntag! Es ist das Spitzenspiel der Bundesliga zu ungewohnter Anstoßzeit am Sonntagnachmittag. Bevor wir uns mit dem Duell zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern beschäftigen, werfen wir einen Blick auf die bisherigen Ereignisse an diesem Bundesligawochenende. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 14 34 30
2 Dortmund 14 30 13
3 Bayer 04 14 27 16
4 Freiburg 14 25 12
5 Hoffenheim 14 23 8
6 Union 14 23 2
7 Mainz 05 14 21 6
8 Wolfsburg 14 20 -5
9 Köln 14 19 0
10 Bochum 14 19 -7
11 RB Leipzig 14 18 7
12 Frankfurt 14 18 -2
13 M'gladbach 14 18 -6
14 Hertha BSC 14 15 -14
15 Stuttgart 14 14 -5
16 Augsburg 14 13 -11
17 Bielefeld 14 10 -10
18 Gr. Fürth 14 1 -34