FC Bayern München
4. Spieltag
27.08.2022
Bor. Mönchengladbach
1:1
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Morgen geht es bei uns ab 15.15 Uhr weiter mit den Vorberichten zum Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart. Bis bald! 
90.
Thuram und Sommer stoppen Bayerns Höhenflug! Der deutsche Rekordmeister war die gesamte Partie über hinweg die aktivere Mannschaft und erspielte sich enorm viele Torchancen. Im ersten Durchgang wurden zwei Mané-Treffer zurecht aberkannt, ehe Thuram kurz vor der Halbzeit das Spiel auf den Kopf stellte: mit dem ersten Gladbacher Torschuss brachte der Franzose die Gäste in Führung. Nach dem Seitenwechsel spielten eigentlich nur noch die Bayern, die aber lange Zeit ihren Meister in dem überragenden Yann Sommer fanden. Gladbach kam nicht mehr zur Entlastung und so kam es, wie es kommen musste: nach toller Kombination schob Sané aus zwölf Metern zum 1:1-Endstand ein. Die Bayern bleiben trotz des Remis Tabellenführer, Gladbach rutscht auf den fünften Platz ab. Foto: Sven Hoppe, dpa

Nächste Spiele FC Bayern München:
1. FC Union Berlin (A), VfB Stuttgart (H), FC Augsburg (A)
Nächste Spiele Bor. Mönchengladbach:
1. FSV Mainz 05 (H), SC Freiburg (A), RB Leipzig (H)   
90.
Und dann ist Schluss! Die Partie zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach endet 1:1. 

Tore: 0:1 Marcus Thuram (43.), 1:1 Leroy Sané (83.)  
90.
Coman zieht vom rechten Flügel ins Zentrum und sucht nochmal mit dem linken Fuß den Abschluss aus 18 Metern. Der Ball geht einen guten Meter links vorbei. 
90.
Und auch Christoph Kramer sieht dafür die Gelbe Karte. 
Christoph Kramer
90.
Benjamin Pavard sieht nochmal die Gelbe Karte nach einer Rangelei mit Christoph Kramer.  
Benjamin Pavard
90.
Musiala kann sich links im gegnerischen Sechzehner drehen und schießen. Der Ball fliegt über das Tor. 
90.
Es spielen jetzt nur noch die Bayern. Die Gäste wollen das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen. 
90.
De Ligt! Pavard köpft den Ball in den Lauf des eingewechselten Niederländers, der das Leder aus 16 Metern volley nimmt. Sommer ist blitzartig unten und pariert wieder einmal sensationell. 
90.
Es gibt noch sechs Minuten an Nachspielzeit obendrauf. 
90.
Auf der anderen Seite kommt Gladbach nochmal nach vorne. Herrmann bedient Thuram, der links im Sechzehner noch einen Haken schlägt und dann aus sieben Metern abzieht - genau in die Arme von Neuer. 
89.
Gnabry probiert es aus der Distanz. Sein Schuss aus 18 Metern pariert Sommer sicher. 
88.
Bis auf Thuram sind alle Gladbacher Feldspieler hinter dem Ball. 
87.
Interessant: de Ligt positioniert sich nach seiner Einwechslung als zentraler Stürmer.  
86.
Thuram macht einen langen Ball fest und spielt diesen rechts weiter zu Herrmann, der sofort draufhält. Das Leder fliegt recht am Kasten vorbei. 
85.
Bei den Münchnern kommt für die letzten Minuten Matthijs de Ligt - Torschütze Leroy Sané geht vom Rasen.
Leroy Sané
Matthijs de Ligt
85.
Ebenfalls positionsgetreu ersetzt Patrick Herrmann auf der Außenbahn Jonas Hofmann.
Jonas Hofmann
Patrick Herrmann
85.
Die Gäste wechseln nochmal doppelt: Tony Jantschke kommt für Kouadio Koné in die Partie.
Kouadio Koné
Tony Jantschke
84.
Der Treffer ist natürlich mehr als verdient und längst überflüssig. Was passiert jetzt noch in den letzten Minuten? 
83.
Davies spielt links in den Strafraum zu Musiala, der Sané zentral im Strafraum findet. Dessen Schuss aus zwölf Metern fliegt durch die Beine von Italura ins linke Eck, Sommer ist ohne Chance. 1:1 Bayern! 
83.
Ausgleich! Leroy Sané erzielt das 1:1 für Bayern München. 
Leroy Sané
82.
Seit der Hereinnahme von Friedrich stehen die Gäste mittlerweile mit einer Fünferkette am und im eigenen Strafraum. 
80.
Leroy Sané wird gefoult, der Pfiff kommt aber nicht. Dann beschwert er sich beim Unparteiischen, der ihm dafür den Gelben Karton zeigt. 
Leroy Sané
79.
Mittlerweile sind wir in der Schlussphase und Gladbach kann die Führung noch immer halten. Offensiv kommt von den Gästen gar nichts mehr und die Bayern laufen unermüdlich an. 
77.
Aluminium! Kimmich flankt eine Ecke von der linken Seite mit viel Zug zum Tor. Der Ball dreht sich auf den ersten Pfosten, wo Thuram zurückzieht und das Leder an den Pfosten klatscht. 
77.
Marvin Friedrich soll auf Seiten der Borussia helfen, die Führung über die Zeit zu bringen. Florian Neuhaus macht für ihn Platz.
Florian Neuhaus
Marvin Friedrich
75.
Kimmich fasst sich aus der Distanz ein Herz und hält aus über 25 Metern drauf. Sommer mit der nächsten Flugeinlage und der nächsten Parade. 
72.
Mittlerweile hat sich die Partie zu einem Privatduell entwickelt, die Bayern gegen Yann Sommer. Der Schweizer Schlussmann pariert in den letzten Minuten einen Schuss nach dem anderen und bewahrt seine Mannschaft vor dem längst überfälligen Ausgleich. 
70.
Die Gäste konnten nach dem Seitenwechsel die Bayern lange Zeit vom eigenen Tor fernhalten. In den letzten Minuten wächst der Münchner Druck aber wieder. Nur Sommer steht dem Ausgleich noch im Weg. 
68.
Der nächste Sané-Abschluss: Kimmich spielt einen Freistoß kurz aus und legt ab für Sané, der aus 18 Metern halbrechter Position in die Arme von Sommer schießt. 
67.
Ebenfalls neu dabei ist Serge Gnabry, Sadio Mané verlässt den Platz.
Sadio Mané
Serge Gnabry
67.
Die Münchner unterstreichen ihre Schlussoffensive jetzt auch personell. Jamal Musiala kommt für den defensiveren Marcel Sabitzer ins Spiel.
Marcel Sabitzer
Jamal Musiala
66.
Die Gladbacher geraten in dieser Phase wieder deutlich mehr unter Druck. Die Gäste brauchen auf der anderen Seite wieder mehr Entlastung. 
64.
Pavard spielt aus der eigenen Hälfte heraus einen brillanten Pass in den Lauf von Sané, der sich von Itakuras Grätsche nicht irritieren lässt. Aus 14 Metern scheitert der deutsche Nationalspieler aber an Sommer. 
63.
Auch Marcel Sabitzer sieht nun die Gelbe Karte, diesmal aber für ein taktisches Foul. 
Marcel Sabitzer
62.
Joshua Kimmich sieht wegen Meckerns die Gelbe Karte. 
Joshua Kimmich
61.
Das muss der Ausgleich sein! Coman bringt den Ball von rechts in den Strafraum, wo Müller überragend mit dem ersten Kontakt weiter zu Mané spielt. Der Senegalese scheitert erst aus fünf Metern an Sommer und auch den Nachschuss kann der Schweizer Keeper parieren. Foto: Sven Hoppe, dpa
60.
Die folgende Ecke kommt gut in den Strafraum, wo Itakura am höchsten steigt und aufs Tor köpft. Neuer ist zur Stelle und pariert sicher. 
59.
Gladbach presst mal ganz hoch und Hofmann und Koné erzwingen gegen Kimmich einen Eckball. 
56.
Die Borussen machen es im zweiten Durchgang extrem gut gegen den Ball. Die Münchner kommen fast gar nicht in den gegnerischen Strafraum und schon gar nicht zu einer freien Schussposition. 
54.
Der Rekordmeister läuft weiterhin unermüdlich an, aber die Gladbacher bekommen immer noch mindestens einen Fuß dazwischen. 
52.
Nun auch offiziell der Wechsel: Hannes Wolf ersetzt Alassane Pléa.
Alassane Pléa
Hannes Wolf
51.
Plötzlich sitzt Pléa auf dem Boden, es scheint nicht weiterzugehen für den Franzosen. Wolf macht sich bereits an der Seitenlinie warm. 
50.
Auch nach dem Seitenwechsel hat sich das Bild nicht verändert. Die Bayern haben weiterhin mehr vom Ball und suchen nach der Lücke in der gegnerischen Defensive. 
48.
Die Rauchschwaden ziehen zum Glück schnell aus dem Stadion, das Spiel läuft bereits wieder. 
47.
Schiedsrichter Schlager unterbricht das Spiel, weil die Bayern-Fans hinter dem Gladbacher Tor Pyro zünden. 
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. 
46.
Die zweite Hälfte läuft! 
45.
Thuram schockt die Bayern! Die Partie lief wie erwartet fast ausschließlich aufs Gladbacher Tor. Die Bayern machten vom Anpfiff an ordentlich Druck auf die gegnerische Defensive. Mané erzielte zweimal die vermeintliche Führung, die jedoch beide Male wegen einer Abseitsstellung korrekterweise zurückgenommen wurde. Gladbach fand offensiv überhaupt nicht statt, bis Upamecano an der Mittellinie am Ball vorbeitrat und so Thuram alleine auf Neuer zulaufen konnte. Mit dem ersten Torschuss für die Gäste erzielte der Franzose dann kurz vor der Pause das 1:0. Foto: Sven Hoppe, dpa
45.
Und dann ist Halbzeit! Zur Pause führt Gladbach mit 1:0 beim FC Bayern München. 
45.
Der Rekordmeister versucht es weiter, kommt jetzt aber vor der Pause nicht mehr vor das gegnerische Tor. 
45.
Es gibt noch drei Minuten obendrauf. 
44.
Die Münchner machen das Spiel und Gladbach das Tor. Das Spiel lief fast die gesamte Partie über nur auf ein Tor und dann begünstigt der Upamecano-Fehler den ersten Gladbacher Torschuss, der direkt zum Tor führt. 
43.
Kramer mit dem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte und Upamecano schlägt an der Mittellinie das Luftloch. Thuram nimmt den Ball auf und läuft alleine auf Neuer zu. Aus sieben Metern schiebt der Gladbacher dann unten rechts ein. 1:0 Gladbach! 
43.
Tooooooooooor! Marcus Thuram trifft zum 1:0 für Gladbach. 
Marcus Thuram
41.
Mal ein Standard für die Gäste: Hofmann bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, den die Bayern aber problemlos klären. 
39.
Wieder zappelt das Leder im Netz und wieder zählt der Treffer nicht! Sané steckt aus dem Mittelfeld in den Strafraum durch, wo das Leder über Umwege erneut bei Mané landet, der dann Sommer aus kurzer Distanz überwindet. Diesmal geht sofort die Fahne hoch und auch diese Entscheidung ist korrekt. 
37.
Alassane Pléa sieht die erste Gelbe Karte der Partie. 
Alassane Pléa
36.
Der Treffer zählt nicht! Bei der Hereingabe von Müller touchiert Sané noch den Ball und stand dabei im Abseits. Es bleibt also beim 0:0. 
34.
Müller bringt den Ball von der rechten Seite mit dem linken Fuß vor das gegnerische Tor. Am zweiten Pfosten steht Mané völlig frei und schiebt aus kurzer Distanz ein. 
33.
Sané dribbelt nach Zuspiel links im Sechzehner an zwei Gladbachern vorbei und schießt dann mit links aus sechs Metern aufs Tor. Itakura lag schon auf dem Boden und bekommt dennoch irgendwie ein Fuß dazwischen. 
32.
Es bleibt dabei, dass die Gäste kaum offensiv für Entlastung sorgen können. Auf lange Sicht wird so der Druck der Bayern irgendwann zu groß. 
30.
Sané und Müller spielen einen einfachen Doppelpass vor dem gegnerischen Sechzehner. Erstgenannter zieht dann halbhoch und volley aus 16 Metern ab, knapp drüber! 
27.
Die Bayern machen das Spiel, aber Gladbach hält bis dahin gut dagegen. Vor allem im Zentrum ist kaum eine Lücke. Auch deshalb versuchen es die Bayern immer wieder über die Außen. 
25.
Richtig zwingend kamen die Hausherren aus dem Spiel heraus auch noch nicht vor das gegnerische Tor. Die gefährlichsten Szenen entstanden aus Standards oder aus Distanzschüssen. 
23.
Auf der Gegenseite ergibt sich dann mal eine der seltenen Umschaltmomente, aber die Gäste finden in der Defensive der Bayern keine Lücke. 
22.
Coman mit einer starken Einzelaktion! Der Franzose behauptet sich auf dem rechten Flügel, vernascht drei Gladbacher und zieht dann aus 17 Metern ab. Der Ball fliegt nur ganz knapp über den Kasten von Sommer. 
21.
Die Gäste können sich mittlerweile kaum noch aus dem eigenen Drittel befreien. Gladbach steht aktuell unter Dauerdruck. 
19.
Kimmich zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Gladbacher Tor. Müller verpasst nur um Zentimeter und der Ball rauscht am langen Pfosten vorbei ins Toraus. 
18.
Die Ordner sind schnell auf dem Feld und bringen den Flitzer vom Feld. Das Spiel läuft wieder! 
17.
Plötzlich läuft ein Flitzer auf das Feld und versucht sich an einen der Gladbacher Pfosten zu ketten. 
16.
Die Bayern setzen sich am gegnerischen Strafraum fest und Pavard flankt von rechts. Am langen Pfosten klärt Scally per Kopf vor Davies zur Ecke. 
14.
Alle Feldspieler der Gäste sind in der eigenen Hälfte. Dadurch ist der weg nach vorne natürlich sehr weit. 
12.
Über mehrere Stationen kombinieren sich die Hausherren zentral an den Strafraum, wo Müller mit dem Rücken zum Tor für Kimmich ablegt. Dessen Schüsschen aus 17 Metern kullert in die Arme von Sommer. 
11.
Davies macht Tempo durchs Zentrum und gibt weiter zu Mané, der dann den Steckpass auf Sané spielt. Itakura ist noch dazwischen. 
9.
Gegen den Ball bekommt die Farke-Elf oft noch einen Fuß dazwischen, offensiv geht bei den Gästen dafür noch recht wenig. 
7.
Der Rekordmeister läuft bereits ganz früh an und lässt den Gästen überhaupt keine Zeit zur Entfaltung. Die Nagelsmänner pressen schon am gegnerischen Strafraum. 
5.
Die Gäste wollen erstmal hinten sicher stehen und lauern dann selbst auf Konter. Ab der Mittellinie stören die Gladbacher den Spielaufbau der Bayern. 
3.
Die Bayern übernehmen das Kommando und wollen sich über Ballbesitz die nötige Sicherheit holen. 
1.
Fast das 1:0! Kimmich bringt von der linken Seite einen Eckball hoch an den ersten Pfosten. Dort kommt Upamecano zum Kopfball und bringt diesen per Aufsetzer aufs Tor. Sommer ist da und pariert stark. 
1.
Der Ball rollt! 
Die Mannschaften kommen auf den Rasen, gleich geht es los in der Münchner Allianz Arena. 
Daniel Schlager wird die heutige Partie als Unparteiischer leiten. 
Gladbach beginnt wie folgt: Yann Sommer - Joe Scally, Ko Itakura, Nico Elvedi, Luca Netz - Christoph Kramer, Kouadio Koné - Jonas Hofmann, Florian Neuhaus, Alassane Pléa - Marcus Thuram
Die Bayern starten so: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Kingsley Coman, Joshua Kimmich, Marcel Sabitzer, Leroy Sané - Thomas Müller, Sadio Mané
Keine deutsche Mannschaft hat in den vergangenen zehn Jahren eine so erfolgreiche Bilanz gegen die Bayern wie die Fohlen. In 23 Pflichtspielen feierten die Borussen neun Siege und vier Unentschieden. Vergangene Saison gab es in drei Spielen bei zwei Siegen und einem Remis keine Pleite gegen die Bayern. Die 5:0-Gala im DFB-Pokal im vergangenen Oktober war für den Rekordmeister sogar ein historisches Debakel. "Dafür können wir uns nichts kaufen. Das hilft uns leider überhaupt nicht", sagte Farke. Im Gegenteil: "Bei den Bayern sind da eher die Sinne geschärft", befand der Gladbacher Trainer.
Gladbach kommt mit Mut nach München. Gladbach gilt am vierten Spieltag quasi schon als letzte Liga-Hoffnung, einen weiteren Bayern-Alleingang zu stoppen. Die Borussia ist vor dem vierten Spieltag noch ungeschlagen und rangiert mit sieben Zählern direkt hinter dem deutschen Rekordmeister. Auch Farke ist sich der Außenseiterrolle seiner Borussia bewusst, man wolle aber mutig sein. "Du sollst Fußball nie in Angst spielen", sagte der 45-Jährige - und das schon gar nicht als medial ernannter Bayern-Angstgegner.
Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann befasst sich auch vor dem Topspiel gegen die noch ungeschlagenen Gladbacher nicht mit den Problemen der Rivalen. "Ob die Verfolger straucheln oder nicht, ist mir ehrlich gesagt egal", betonte Nagelsmann am Freitag: "Wenn man auf der richtigen Seite sitzt, muss man sich darüber keine Gedanken machen. Wichtig ist, dass wir nicht straucheln, dass wir Konstanz in unsere Leistungen reinkriegen." Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen haben schon allesamt Rückschläge kassiert.
Nächster deutlicher Sieg der Bayern? Der Rekordmeister gewann die ersten drei Saisonspiele allesamt mit einem Torverhältnis von 15:1 - neuer Bundesliga-Startrekord. Nach dem eindrucksvollen 6:1-Erfolg über Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt, folgte ein 2:0-Sieg über den VfL Wolfsburg, ehe am vergangenen Wochenende Bochum mit 7:0 vorgeführt wurde. "Grundsätzlich ist es ein Spitzenspiel, wenn man die aktuelle Tabellensituation nimmt", sagte Nagelsmann und meinte über seine Tabellenführer: "Wir sind sehr gut drauf, wir haben viel Selbstvertrauen." 
Bayern gegen Gladbach - der 50 Jahre alte Klassiker zwischen dem Dauerchampion und dem fünfmaligen Meister erfüllt als Duell Erster gegen Zweiter alle Voraussetzungen für ein großes Spiel. Zumal die Borussia das Münchner Ensemble um Torwart Manuel Neuer und Thomas Müller in den vergangenen Jahren immer wieder ärgern und verwunden konnte - nicht nur bei der 5:0-Gala vor einem Jahr im DFB-Pokal.
Herzlich willkommen zum Top-Spiel des vierten Spieltags: Der FC Bayern München empfängt Borussia Mönchengladbach. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 15 34 36
2 Freiburg 15 30 8
3 RB Leipzig 15 28 9
4 Frankfurt 15 27 8
5 Union Berlin 15 27 4
6 Dortmund 15 25 4
7 Wolfsburg 15 23 4
8 M'gladbach 15 22 4
9 Bremen 15 21 -2
10 Mainz 05 15 19 -5
11 Hoffenheim 15 18 0
12 Leverkusen 15 18 -1
13 Köln 15 17 -8
14 Augsburg 15 15 -8
15 Hertha BSC 15 14 -3
16 Stuttgart 15 14 -9
17 Bochum 15 13 -22
18 Schalke 04 15 9 -19