VfB Stuttgart
18. Spieltag
19.01.2019
1. FSV Mainz 05
Vereinslogo von VfB Stuttgart
2:3
Vereinslogo von 1. FSV Mainz 05
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend.
90.
Eigentlich schien das Spiel nach dem 3:0 entschieden: Mainz zeigte sich souverän, Stuttgart zu harmlos. Doch ab der 80. Minute entschloss sich der VfB, doch noch am Spiel teilzunehmen und kam innerhalb kurzer Zeit nicht nur auf 2:3 heran, sondern hatte auch noch gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Verdient wäre ein Punkt für die Schwaben allerdings nicht gewesen - über den Großteil des Spiels hatten sie eine ebenso schwache Leistung gezeigt wie in den meisten Hinrundenspielen. Für Stuttgart geht es somit noch tiefer in die Krise, Mainz beendet eine Serie von vier sieglosen Spielen.

Nächste Spiele VfB Stuttgart:
FC Bayern München (A), SC Freiburg (H), Fortuna Düsseldorf (A)
Nächste Spiele 1. FSV Mainz 05:
1. FC Nürnberg (H), FC Augsburg (A), Bayer 04 Leverkusen (H)
90.
Am Ende wurde es trotz 3:0-Führung noch einmal richtig eng für Mainz und Torwart Florian Müller. Doch die 05er holen mit einem 3:2-Sieg drei Auswärtspunkte in Stuttgart. Foto: Sebastian Gollnow, dpa
90.
Das Spiel ist aus! Der VfB Stuttgart verliert gegen Mainz 05 mit 2:3.

Tore: 0:1 Santiago Ascacibar (22./Eigentor), 0:2 Jean-Philippe Mateta (28.), 0:3 Alexander Hack (72.), 1:3 Nicolás González (83.), 2:3 Marc-Oliver Kempf (85.)
90.
Gerrit Holtmann rutscht in Kempf hinein, Gelbe Karte.
Gerrit Holtmann
90.
Gentner noch mal mit einem starken Schuss aus 25 Metern, aber nicht platziert genug. Müller ist zur Stelle.
90.
Jetzt spielt nur Stuttgart, der VfB rennt an. Mainz kriegt keine Ruhe rein.
90.
Vier Minuten werden nachgespielt.
90.
Mainz muss sich ins Ziel zittern. Wer hätte das 15 Minuten gedacht.
89.
Santiago Ascacibar rudert im Zweikampf zu stark mit den Armen und sieht Gelb.
Santiago Ascacibar
88.
Kein Elfmeter, entscheidet der Schiedsrichter. Der Mainzer hat den Ball wohl zu spät kommen sehen.
88.
Hack hat im Strafraum den Ball an die Hand bekommen. Elfmeter oder nicht - Stiehler schaut sich die Szene auf dem Bildschirm an.
87.
Wechsel bei Mainz 05. Moussa Niakhaté kommt für Jean-Philippe Mateta.
Jean-Philippe Mateta
Moussa Niakhaté
86.
Vollkommen verrückt! Stuttgart ganz, ganz nah am Ausgleich: Donis visiert von halbrechts im Strafraum das lange Eck an, Pfosten!
85.
Stuttgart kommt noch mal ran. Flanke von links, Hack kommt nicht an den Ball, auch nicht der herauslaufende Müller. Kempf hingegen trifft per Kopf.
85.
2:3! Marc-Oliver Kempf erzielt den Anschlusstreffer für den VfB!
Marc-Oliver Kempf
84.
Daniel Brosinski bekommt die Gelbe Karte für ein Foul an Insúa.
Daniel Brosinski
83.
Stuttgart betreibt zumindest noch etwas Ergebniskosmetik. Gentner flankt von rechts, Gonzalez verhält sich im Strafraum im Luftduell mit Brosinski cleverer und köpft ein.
83.
Tor für den VfB Stuttgart! Nicolás González verkürzt auf 1:3.
Nicolás González
81.
Bei den Mainzern kommt Anthony Ujah für Robin Quaison. Der Stürmer hat in sieben Spielen gegen Stuttgart sechsmal getroffen.
Robin Quaison
Anthony Ujah
79.
Letzter Wechsel beim VfB Stuttgart: Anastasios Donis ersetzt Alexander Esswein.
Alexander Esswein
Anastasios Donis
78.
Mainz schließt an die insgesamt starke Hinrunde an und wird heute auch die Durststrecke am Ende des Jahres beenden, als der FSV vier Spiele hintereinander nicht gewinnen konnte.
76.
Immerhin noch mal schön gespielt: Gonzalez verlängert eine Hereingabe hübsch mit der Hacke, aber Gomez kommt nicht an den Ball, Aaron klärt zur Ecke.
75.
Noch eine Viertelstunde zu spielen, die Sache ist hier gelaufen. Der Stuttgarter Optimismus, der sich in der Winterpause aufgebaut hatte, ist schnell wieder verflogen. Im Schwabenland kehrt wieder Ernüchterung ein.
73.
Auf der Gegenseite verfehlt Alexander Esswein das kurze Eck aus halbrechter Strafraumposition nur knapp. Eine der besseren VfB-Chancen in diesem Spiel.
72.
Das ist wohl die Entscheidung! Nach einem Eckball von Aaron stimmt im Strafraum bei den Stuttgartern die Zuordnung nicht. Hack steht frei und drückt den Ball ins Netz.
72.
Tor für Mainz 05! Alexander Hack macht das 3:0!
Alexander Hack
68.
Erster Wechsel bei Mainz 05: Gerrit Holtmann kommt für Jean-Paul Boëtius.
Jean-Paul Boëtius
Gerrit Holtmann
67.
Nach längerer Zeit kommt auch Mainz wieder ins letzte Spieldrittel. Gbamin rennt sich gegen mehrere Stuttgarter fest. Aufregend ist das Spiel im Moment leider nicht.
66.
Stefan Bell (l.) im Zweikampf mit Steven Zuber. Foto: Sebastian Gollnow, dpa
64.
Nächster Versuch von Zuber aus der Entfernung, da hatte Müller mehr Mühe - aber auch diesen Schuss pariert der Mainzer Torwart bei seiner Rückkehr nach einer Sprunggelenksverletzung.
60.
Gbamin foult Esswein nah an der Strafraumgrenze. Insúa macht das gut, Torwart Müller klatscht den Freistoß aber zur Ecke ab.
58.
Die zweite Hälfte ist bisher noch wenig spannend. Mainz bringt den Vorsprung souverän Minute um Minute weiter Richtung Ziel.
54.
Oft aber wirkt der VfB zu verunsichert, um hier das Ergebnis noch ins Wanken zu bringen. Auch die mehr als 50 000 Zuschauer werden schon wieder unruhig.
50.
Hat der VfB noch was im Köcher? Zum Ende der ersten Hälfte hin hatten die Schwaben immerhin mal mehr Druck gemacht. Vielleicht können auch die Wechsel etwas bewirken.
46.
... sowie Nicolás González für Dennis Aogo.
Dennis Aogo
Nicolás González
46.
Der VfB Stuttgart hat zur Pause gewechselt: Emiliano Insúa ist für Borna Sosa gekommen ...
Borna Sosa
Emiliano Insúa
46.
Die zweite Halbzeit beginnt.
45.
Verdiente Halbzeitführung für Mainz 05: Die Rheinhessen spielen den reiferen Fußball, stehen in Defensive und Mittelfeld kompakt und nutzen vorn ihre Chancen. Nach dem etwas glücklichen 1:0 ließ Mainz sofort das 2:0 folgen, während Stuttgart erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause zu Möglichkeiten kam. Der Tabellen-16. lässt bisher noch keine entscheidenden Verbesserungen im Vergleich zur Hinrunde erkennen.
45.
Schon zweimal musste VfB-Keeper Ron-Robert Zieler hinter sich greifen. Mainz führt in Stuttgart mit 2:0. Foto: Sebastian Gollnow, dpa
45.
Halbzeit! Stuttgart liegt mit 0:2 gegen Mainz zurück.
45.
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
42.
Hack fälscht einen Schuss von Castro ab, der Ball geht nur ganz knapp am Tor vorbei. Der hätte genausogut drin sein können - Glück für Mainz 05.
41.
Stuttgart wacht zum Ende der ersten Halbzeit etwas auf. Bei einem Freistoß von Sosa vom rechten Strafraumeck muss Müller wieder ran, kratzt den Ball aber aus dem kurzen Eck.
39.
Gleich die nächste gute Gelegenheit für Stuttgart: Gentner verlängert eine Ecke mit der Hacke, am langen Pfosten köpft Esswein nur knapp drüber.
38.
Eine Chance für den VfB: Gentner für Ascacibar, Müller muss gegen den Schuss des Argentiniers aus zehn Metern zur Ecke retten.
36.
Auf der anderen Seite probiert es Aarón Martín aus der Distanz - kein Problem für Zieler.

34.
Just in diesem Moment schießt Esswein immerhin mal aufs Tor, der Ball geht aber deutlich über den Kasten.
33.
Vom VfB ist offensiv nicht viel bis gar nichts zu sehen. Ein Abschluss von Zuber in der zweiten Minute, das war es eigentlich auch schon.
30.
Eine halbe Stunde ist gespielt, es scheint beim Rückrundenauftakt alles so weiterzulaufen wie es in der Hinrunde zu Ende ging. Mainz spielt kompakt, konsequent und nach zuletzt vier sieglosen Spielen auch wieder erfolgreich. Und Stuttgart rutscht immer tiefer in den Schlamassel.
28.
Was für ein gelungener, konsequenter Angriff des FSV! Hack spielt Quaison am Strafraum ein, der sich mit dem Rücken zum Tor gegen zwei Stuttgarter behauptet und es schafft, den Ball zu Mateta durchzuspielen. Der Mainzer Angreifer schiebt aus 13 Metern ein.
28.
2:0 für Mainz! Jean-Philippe Mateta trifft.
Jean-Philippe Mateta
26.
Die Rückrunde beginnt somit alles andere als optimal für die Schwaben. Nun sind die Stuttgarter noch mehr als zuvor im Angriff gefordert - dort sind sie aber mit nur zwölf Toren das schwächste Team der Liga.
24.
Konterchance für Mainz nach einem Stutgarter Eckball: Kunde verlagert das Spiel von links schnell in den Strafraum zu Brosinski, Boetius kommt aber nicht an dessen Ablage heran.
22.
Unglückliches Gegentor für den VfB! Erst zieht auf linksaußen Gbamin an Ascacibar vorbei, seine Flanke wird noch geklärt, doch Boetius kann aus 17 Metern direkt abziehen. Ascacibar fälscht den Ball noch ab, so dass der Schuss im linken Eck einschlägt.
22.
Tor für Mainz 05! Die Gäste führen durch ein Eigentor von Santiago Ascacibar mit 1:0.
Santiago Ascacibar
20.
Marc-Oliver Kempf sieht die erste Gelbe Karte des Spiels. Der Stuttgarter Verteidiger hatte Stürmer Mateta festgehalten.
Marc-Oliver Kempf
19.
Mainz arbeitet wie gewohnt diszipliniert gegen den Ball und hält das Mittelfeld mit der Raute kompakt. Offensiv tut sich noch nicht viel.
15.
Die erste Viertelstunde verläuft ausgeglichen. Dem Stuttgarter Spiel merkt man an, dass das Tempo eine der Stellschrauben war, an denen Weinzierl in der Winterpause gedreht hat. Auch die Neuzugänge Esswein und Zuber scheinen schon Anschluss an die Mannschaft gefunden zu haben.
12.
Schon der dritte Eckstoß für Mainz, doch auch diesmal kommt niemand mit Nachdruck zum Ball.
9.
Freistoß nach einem Foul von Bell an Gomez 21 Meter vor dem Tor. Esswein knallt den Ball in die Mauer.
6.
Brosinski zieht aus 24 Metern ab, der Ball geht zwei Meter links vorbei.
2.
Neuzugang Zuber hat gleich die erste Chance für den VfB. Von Castro wird der Schweizer schön im Strafraum eingesetzt, die Ballannahme 14 Meter vor dem Tor bekommt er gut hin, der Abschluss geht aber klar drüber.
1.
Anpfiff!
Schiedsrichter ist Tobias Stieler.
So tritt Mainz an: Florian Müller - Daniel Brosinski, Stefan Bell, Alexander Hack, Aarón Martín - Jean-Philippe Gbamin, Pierre Kunde, Levin Öztunali - Jean-Paul Boëtius - Jean-Philippe Mateta, Robin Quaison
Die Aufstellung des VfB: Ron-Robert Zieler - Santiago Ascacibar, Timo Baumgartl, Marc-Oliver Kempf, Borna Sosa - Christian Gentner, Dennis Aogo - Alexander Esswein, Gonzalo Castro, Steven Zuber - Mario Gomez
Beim VfB spielen im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Schalke vor der Winterpause Sosa, Aogo, Esswein und Zuber für Beck, Insua, Gonzales und Didavi.
Mainz-Trainer Sandro Schwarz hat sich in der Winterpause für einen Torwartwechsel zum Rückrundenstart entschieden. Florian Müller kehrt nach überstandener Verletzung ins Tor zurück, Robin Zentner muss nach neun Spielen wieder auf die Bank. Außerdem spielen im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim Hack und Öztunali für Niakhaté (Bank) und Latza (Wadenverletzung).
Mit einem Sieg gegen Mainz könnte Stuttgart wieder den Anschluss in Richtung unteres Tabellenmittelfeld herstellen. Dort stehen nach vier sieglosen Spielen vor der Winterpause die Mainzer, die aber insgesamt eine sehr ordentliche Hinrunde hinter sich haben. Beim direkten Aufeinandertreffen zum Saisonstart gewann Mainz mit 1:0.
Nach den oft pomadigen Auftritten in der Hinrunde hat Weinzierl in der Pause besonders aggressives Pressing und schnelles Umschalten trainieren lassen. Zudem soll die Abwehr stabiler werdem. Mit Alexander Esswein (Hertha BSC) und Steven Zuber (1899 Hoffenheim) wurden zwei neue Spieler bis Saisonende ausgeliehen. Von Galatasaray Istanbul kam zudem Verteidiger Ozan Kabak.
Der VfB Stuttgart kämpft gegen den Abstieg. Vom Relegationsplatz starten die Schwaben in die Rückrunde. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl liegt einen Punkt hinter Rang 15 und drei Zähler vor dem ersten direkten Abstiegsrang. Mit nur 14 Punkten spielt der VfB bisher die zweitschwächste Bundesliga-Saison seiner Geschichte.
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05!
VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 21 50 31
2 FC Bayern 22 48 24
3 M'gladbach 21 42 20
4 RB Leipzig 22 41 22
5 Wolfsburg 22 35 5
6 Frankfurt 21 33 13
7 Hoffenheim 22 33 12
8 Bayer 04 21 33 5
9 Hertha BSC 22 32 3
10 Bremen 22 31 4
11 Mainz 05 22 27 -13
12 Düsseldorf 21 25 -14
13 Freiburg 22 24 -8
14 Schalke 04 22 23 -7
15 Augsburg 22 18 -9
16 Stuttgart 22 15 -32
17 Hannover 22 14 -27
18 Nürnberg 21 12 -29
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...