Hertha BSC
19. Spieltag
25.01.2019
FC Schalke 04
Vereinslogo von Hertha BSC
2:2
Vereinslogo von FC Schalke 04
90.
Wir danken für Ihr Interesse und wünschen weiter einen angenehmen Abend! Am Samstag sind wir ab 15.15 Uhr live zurück mit der vollen Packung Bundesliga.
90.
Umkämpft, intensiv, aber ohne Sieger: Berlin und Schalke teilen sich die Punkte. Foto: Jan Kuppert, dpa
90.
Es bleibt beim 2:2. Nach einer torreichen ersten Hälfte trennen sich Berlin und Gelsenkirchen unentschieden. Der zweite Durchgang war intensiv, brachte aber keine Treffer mehr. Beide Vereine arbeiteten auch nach Wiederanpfiff mit hohem Laufpensum und robusten Zweikämpfen. Schalke kam vor allem zum Ende immer wieder zu guten Konterchancen. Bei Berlin sorgten Ibisevic, Grujic und Selke bis zum Schluss für den nötigen Offensivwirbel. Mit dem Unentschieden bleibt Schalke vorerst Tabellenzwölfter. Hertha steht weiter auf Platz sieben.

Nächste Spiele Hertha BSC: VfL Wolfsburg (H), Borussia Mönchengladbach (A), Werder Bremen (H)
Nächste Spiele FC Schalke 04: Borussia Mönchengladbach (H), FC Bayern München (A), SC Freiburg (H)
90.
Schluss. Hertha und Schalke trennen sich 2:2.

Tore: 0:1 Yevhen Konoplyanka (17.), 1:1 Marko Grujic (39.), 1:2 Mark Uth (44.), 2:2 Vedad Ibisevic (45.+4)
90.
Es geht in die Nachspielzeit. Alles sieht nach Punkteteilung in Berlin aus.
89.
Freistoß Schalke aus etwa 30 Metern. Sané köpft nach Caligiuris Hereingabe deutlich drüber.
87.
... und Vladimir Darida ersetzt Ondrej Duda.
Ondrej Duda
Vladimir Darida
87.
Zwei Wechsel bei der Hertha: Maximilian Mittelstädt kommt für Arne Maier ...
Arne Maier
Maximilian Mittelstädt
86.
Viele Torraumszenen wird es wohl nicht mehr geben. Caligiuri trennt Kalou am linken Schalker Pfosten fair vom Ball.
82.
Die letzten zehn Minuten laufen. Der Kraftaufwand war über die gesamte Spielzeit hoch, das ist beiden Teams anzumerken.
79.
Selke flankt von rechts scharf vors Tor. Da klärt Sané knapp vor Kalou, der seinen Spann bereits in Stellung gebracht hatte.
76.
Auch Steven Skrzybski muss nun verletzt raus bei S04. Ahmed Kutucu kommt ins Spiel.
Steven Skrzybski
Ahmed Kutucu
74.
Hertha steht hoch im Feld und wird jetzt nach Ballverlusten anfälliger. Skrzybski kommt nach einem schnellen Spielzug links zum Abschluss, Jarstein rettet mit schnellem Reflex.
72.
Salomon Kalou kommt für Vedad Ibisevic bei der Hertha.
Vedad Ibisevic
Salomon Kalou
70.
Konter Schalke. Skrzybski spielt nach einem langen Lauf links raus auf Serdar. Seinen Heber lenkt Jarstein über die Latte.
67.
Das Spiel nimmt weiter an Fahrt auf. Bentaleb versucht's für Schalke aus der Halbdistanz. Hertha läuft dazwischen.
65.
Großchance Berlin! Selke hält nach steilem Zuspiel von Grujic von halblinks drauf. Alexander Nübel fährt den rechten Handschuh aus und pariert.
61.
Sebastian Rudy springt im eigenen 16er in die Luft und blockt einen Berliner Abschluss mit dem Unterarm. Dr. Felix Brych hält kurz Funkkontakt mit Köln, gibt aber keinen Strafstoß. Berlin protestiert.
59.
Intensive Zweikämpfe und viele Laufduelle auf engem Raum. Der Einsatz ist auf beiden Seiten hoch.
57.
Der Ball ist jetzt wieder seltener im Mittelfeld und etwas mehr in Nähe der beiden Torräume zu sehen. Ibisevic verliert nach einem hohen Zuspiel im Schalker 16er im letzten Moment die Ballkontrolle und darf nicht abschließen.
53.
Guter Schalker Angriff. Serdar geht robust an der linken Grundlinie ins Duell mit Grujic, kann sich durchsetzen und versucht es dann aus spitzem Winkel und sieben Metern selbst. Außennetz.
50.
Keine Toraktionen zu Beginn der zweiten Halbzeit. Hertha ackert sich über linksaußen vor, wird kurz vor der Eckfahne aber gestellt.
48.
Plattenhardt legt sich im zentralen Halbfeld den Ball zum Freistoß zurecht, zielt dann aber etwas zu hoch. Alexander Nübel muss nicht eingreifen.
46.
Weiter geht's.
45.
Jubelsprung von Konoplyanka: Der Schalker brachte mit seinem Treffer in der 17. Minute früh Leben in die Partie. Wir hoffen, dass es gleich so torreich und spannend weitergeht. Wiederanpfiff in wenigen Minuten! Foto: Jan Kuppert, dpa
45.
Vier Tore zur Pause in Berlin. Hertha begann mit gutem Zug zum Tor, kassierte nach einem starken Solo von Yevhen Konoplyanka dann aber schon früh und etwas überraschend den 0:1-Rückstand. Schalke stabilisierte daraufhin seine Defensive, musste zweimal verletzungsbedingt wechseln und ging nach zwischenzeitlichem Ausgleich kurz vor der Halbzeit wieder in Front. Tief in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs glich Vedad Ibisevic erneut für Hertha aus. Schwer zu sagen, wer dieses wilde Spiel für sich entscheiden wird.
45.
Mit 2:2 gehen Berlin und Schalke in die Pause.
45.
Links an der Grundlinie verarbeitet Selke ein langes Zuspiel mit einer gekonnten Drehung, hebt kurz den Kopf und dann den Ball quer rüber für Ibisevic in den Fünfer. Der Berliner Stürmer läuft in die Lücke zwischen den Schalker Innenverteidigern und köpft rechts ein: 2:2.
45.
Der erneute Ausgleich! Vedad Ibisevic trifft zum 2:2 für Berlin.
Vedad Ibisevic
45.
Eine etwas wilde, aber sehr unterhaltsame Phase. Und noch immer ist das Spiel völlig offen.
44.
Oczipka hat auf linksaußen viel Platz und schiebt einen Flachpass quer in den Berliner Rückraum. Da läuft Uth wiederum völlig frei ein und drückt den Ball mit dem Spann oben links ins Netz: 1:2!
44.
Tor für Schalke! Mark Uth erzielt mit dem 2:1 die erneute Führung für S04.
Mark Uth
41.
... und auch Sebastian Rudy wird mit dem Gelben Karton verwarnt.
Sebastian Rudy
41.
Jetzt ist Feuer drin: Davie Selke wendet sich lautstark an Sebastian Rudy. Die beiden geraten aneinander, dann kommen noch weitere Spieler dazu. Am Ende sieht Selke Gelb ...
Davie Selke
39.
Grujic schiebt die Kugel gekonnt rechts an S04-Keeper Alexander Nübel vorbei ins Tor. Foto: Jan Kuppert, dpa
39.
Starker Konter der Hertha! Marko Grujic treibt den Ball mit schnellen Schritten vom Mittelkreis zum Tor, spielt ihn am 16er rechts raus auf Duda, der den Doppelpass per Hacke zurück ins Zentrum gibt, wo Grujic mit rechts ins rechte Eck vollendet: 1:1.
39.
Tooooor! Marko Grujic erzielt den 1:1-Ausgleich für Berlin.
Marko Grujic
36.
Nach den zahlreichen Unterbrechungen ist der Schwung raus aus dem Berliner Spiel. Schalke verteidigt ohne große Ambitionen.
33.
Zweiter Wechsel nach Verletzung bei Königsblau. Auch Benjamin Stambouli kann nicht weitermachen, für ihn kommt Nabil Bentaleb.
Benjamin Stambouli
Nabil Bentaleb
31.
30 Minuten um. Hertha investiert viel, Schalke führt knapp. Die Partie ist komplett offen.
27.
Alessandro Schöpf hat das Foul von Karim Rekik stärker erwischt als gedacht, er muss verletzt runter. Suat Serdar ist jetzt für ihn im Einsatz.
Alessandro Schöpf
Suat Serdar
26.
Caligiuri bringt im Duell mit Rekik eine Flanke von rechts ins Zentrum. Der Pass kommt zu nah ans Tor, Jarstein klärt am kurzen Pfosten.
25.
Grujic tritt nach einem durchgerutschten Steilpass an den Ball. Seinem Schuss fehlt der Druck, Alexander Nübel fängt ab.
22.
Nächste Verletzungsunterbrechung. Benjamin Stambouli wird nach einem Luftduell mit Arne Maier am Kopf behandelt, der Schalker kommt jetzt zurück aufs Feld.
17.
Starke Einzelaktion des Schalker Offensiven: Auf links schnappt sich Konoplyanka den Ball, geht mit ihm einige Meter im Halbfeld quer und schickt ihn dann im Bogen perfekt am rechten Pfosten in die Maschen: 0:1!
17.
Toooor! Yevhen Konoplyanka trifft zum 1:0 für S04.
Yevhen Konoplyanka
15.
Alessandro Schöpf humpelt nach kurzer Behandlung zurück aufs Feld, läuft nach der Attacke von Karim Rekik aber nicht mehr ganz rund.
14.
Karim Rekik kommt zu spät und steigt mit gestrecktem Bein Alessandro Schöpf in die Wade: Gelb.
Karim Rekik
13.
Die Berliner agieren variabel, schalten nach Ballgewinn aktiv in den Angriff und erlauben sich hinten wenige Fehler. Torchancen bleiben jetzt aber erst einmal aus.
11.
Duell um den Ball zwischen Berlins Ondrej Duda (l) und Sebastian Rudy von S04. Foto: Jan Kuppert, dpa
10.
Hertha attackiert vorne früh und steht im Mittelfeld kompakt. Abgesehen von der frühen Chance durch Skrzybski geht noch nicht viel bei S04.
6.
Sané springt in der Defensive an einem hohen Ball vorbei. Selke nutzt die Chance und geht von links direkt zum Tor. Sein Schuss kommt zu mittig.
3.
Frühe Chance für Schalke! Uth steckt auf links durch für Skrzybski, der vom 16er-Eck den schnellen Abschluss sucht. Rune Jarstein ist sofort wach und pariert links raus.
1.
Los geht's!
Vedad Ibisevic und Benjamin Stambouli klären die Seitenwahl. Gleich folgt der Anpfiff.
Bei frostigen Temperaturen betreten die Teams das Berliner Olympiastadion, angeführt vom Unparteiischen Dr. Felix Brych.
Die Schalker Elf: Alexander Nübel - Daniel Caligiuri, Salif Sané, Matija Nastasic, Bastian Oczipka - Benjamin Stambouli, Sebastian Rudy - Mark Uth, Yevhen Konoplyanka, Alessandro Schöpf - Steven Skrzybski

Heute in neongrünem Auswärtsdress ...
So beginnt Berlin: Rune Jarstein - Niklas Stark, Fabian Lustenberger, Karim Rekik - Valentino Lazaro, Marko Grujic, Arne Maier, Marvin Plattenhardt - Ondrej Duda - Davie Selke, Vedad Ibisevic
Den sportlich Verantwortlichen, Sportvorstand Christian Heidel und Trainer Domenico Tedesco, schenkt Tönnies sein volles Vertrauen. "Wir stehen fast täglich in Kontakt. Ich bin über alles informiert. Christian Heidel und Domenico Tedesco sind bienenfleißig. Ich bin sicher, dass wir die Kurve kriegen. Wir marschieren wieder."
S04-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sieht Schalke nach der schwachen Bundesliga-Hinrunde wieder im Aufwind. "Der Sieg gegen Wolfsburg hat uns gut getan. Ich sehe die Mannschaft auf dem richtigen Weg und wir werden wieder in der Tabelle steigen", sagte der 62 Jahre alte Clubchef vor der heutigen Partie.
Hertha-Manager Michael Preetz blickt zurück auf den 2:0-Sieg im Hinspiel: "Das war sehr wichtig für den weiteren Saisonverlauf. Wir würden uns über einen erneuten Sieg genauso freuen wie in der Hinrunde."
Bei Schalke fehlen der gesperrte Weston McKennie und Guido Burgstaller (Achillessehnenreizung).
Hertha stehen bis auf den beim Asien-Cup weilenden Australier Mathew Leckie und den weiter verletzten Verteidiger Derrick Luckassen alle Spieler zur Verfügung. Der zuletzt in Nürnberg angeschlagen pausierende Jordan Torunarigha ist wieder einsatzbereit. Auch Ersatztorwart Thomas Kraft und Offensivmann Javairo Dilrosun sind wieder fit.
Aufwärmen für den Bundesliga-Freitag:
Dennoch liegt Berlin als Tabellensiebter (27 Punkte) noch klar vor S04 (Zwölfter/21).
Die zum Abschluss der Hinrunde noch schwächelnden Berliner waren mit einem 3:1-Sieg in Nürnberg ins Pflichtspieljahr 2019 gestartet. Auch Schalkes Jahresauftakt war mit einem 2:1 gegen den VfL Wolfsburg gelungen.
Berlin will die wiedererstarkten Schalker überraschen: "Wir sind sehr gut vorbereitet und werden auch etwas anders machen als zuletzt", kündigte Chefcoach Pál Dárdai an, der gerade das Vertrauen der Klubführung für eine weitere Saison als Cheftrainer erhalten hat.
Herzlich willkommen zur Partie Hertha - Schalke!
Zurück in der Erfolgsspur?
Der 19. Spieltag beginnt mit dem Gastspiel des Tabellenzwölften FC Schalke 04 bei der siebtplatzierten Hertha in Berlin. Beide sind mit Siegen in die Rückrunde gestartet und wollen wieder raus aus dem Mittelmaß.

Das Freitagsspiel und alle weiteren Partien des Bundesliga-Wochenendes verfolgen Sie ab 15 Minuten vor Anpfiff hier im Liveticker.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 26 60 41
2 Dortmund 26 60 34
3 RB Leipzig 26 49 24
4 M'gladbach 26 47 14
5 Frankfurt 26 46 21
6 Bayer 04 26 42 7
7 Wolfsburg 26 42 5
8 Bremen 26 39 8
9 Hoffenheim 26 38 12
10 Hertha BSC 26 35 1
11 Freiburg 26 31 -5
12 Düsseldorf 26 31 -17
13 Mainz 05 26 30 -18
14 Augsburg 26 25 -10
15 Schalke 04 26 23 -17
16 Stuttgart 26 20 -30
17 Hannover 26 14 -37
18 Nürnberg 26 13 -33
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...