1. FSV Mainz 05
22. Spieltag
16.02.2020
FC Schalke 04
0:0
90.
Damit schließen wir den 22. Spieltag. Am Freitag begrüßt Bayern München den SC Paderborn, auch dann sind wir live ab 20.15 Uhr dabei. Bis dann, auf Wiedersehen.
90.
Erstmals in dieser Saison spielt Mainz 05 unentschieden - Königsblau kennt sich damit bestens aus: Zum insgesamt neunten Mal spielt Schalke Remis, das dritte Mal in Serie. In einem insgesamt eher schwachen Spiel hatte Mainz die besseren Möglichkeiten, kurz vor Schluss aber vergab McKennie die Chance auf einen Knappen-Sieg. Mainz kann sich nicht noch deutlicher von den Abstiegsrängen absetzen, S04 lässt Federn im Kampf um die Champions League.

Nächste Spiele 1. FSV Mainz 05:
VfL Wolfsburg (A), SC Paderborn 07 (H), Fortuna Düsseldorf
(H)

Nächste Spiele FC Schalke 04:

RasenBallsport Leipzig (H), 1. FC Köln (A), 1899 Hoffenheim (H)
90.
Schluss! Mainz und Schalke trennen sich 0:0.

  
90.
Das gibt es doch nicht! Eine Ecke von rechts fliegt genau zu Weston McKennie, der sich seinem Gegenspieler entzogen hat. Aus sechs Metern köpft er freistehend hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
90.
Es sollen zwei Minuten nachgespielt werden.
88.
Ständige Missverständnisse ersticken im Keim, was das erste Remis der Mainzer in dieser Saison verhindern könnte. Durch die mittelmäßigen Leistungen beider Teams wäre ein Punkt aber durchaus verdient.
86.
Ahmed Kutucu holt sich auch noch Gelb ab.
Ahmed Kutucu
84.
Beide Teams sind nicht gerade mit der feinen Klinge unterwegs. Es ist weiterhin eine zweikampfbetonte Angelegenheit, schön anzuschauen ist das Spiel in dieser Phase nicht.
82.
Bei den Gästen kommt Juan Miranda für Amine Harit.
Amine Harit
Juan Miranda
82.
Pierre Kunde für Danny Latza lautet der letzte Mainzer Wechsel.
Danny Latza
Pierre Kunde
79.
Doppelchance für Robin Quaison! Der Mainzer kommt erst im Gewühl zum Abschluss, wird aber geblockt und nur wenige Sekunden später lenkt Nübel einen Abschluss des Schweden stark an die Latte. Quaison hat bisher elf Saisontore erzielen können, der Mainzer Saisonrekord liegt bei 15 Treffern (Schürrle und Okazaki).
77.
Beide Mannschaften sind gerade nicht in der Lage, in den Strafraum einzudringen, auch wenn sich immer wieder Platz bietet. Königsblau rennt nur durch die Mitte an, Mainz trifft am Strafraum noch die falschen Entscheidungen.
75.
Auch auf der Gegenseite kommt ein frischer Offensiver, Ahmed Kutucu ersetzt Benito Raman.
Benito Raman
Ahmed Kutucu
73.
Jetzt kommt ein neuer Angreifer: Jean-Philippe Mateta betritt für Ádám Szalai den Rasen.
Ádám Szalai
Jean-Philippe Mateta
70.
Mainz macht in dieser Phase Druck, kommt zu einigen Ecken. Diese landen zwar bei Spielern der 05er, werden aber nicht in die Nähe des Tores bugsiert.
66.
Bei Mainz kommt Karim Onisiwo für Levin Öztunali.
Levin Öztunali
Karim Onisiwo
63.
Und nun muss er vom Feld. Ozan Kabak kommt für Jean-Clair Todibo.
Jean-Clair Todibo
Ozan Kabak
58.
Für sein zu hartes Einsteigen im Mittelfeld kassiert Jean-Clair Todibo Gelb.
Jean-Clair Todibo
54.
Den fälligen Freistoß aus gut 20 Metern schießt Gregoritsch über die Mauer, aber auch direkt auf Zentner, der im Nachfassen sicher zupackt.
53.
Daniel Brosinski sieht für ein Foul an Weston McKennie Gelb.
Daniel Brosinski
52.
Der junge Franzose weiß bei seinem Startelfdebüt zu überzeugen und vertritt den angeschlagenen Kabak durchaus würdig.
49.
Klasse Schuss von Weston McKennie! Halbrechts kommt der US-Amerikaner an den Ball. Er zögert nicht lange und schießt per Volley aus gut 20 Metern. Das Leder fliegt am oberen linken Eck vorbei.
46.
Es geht weiter.
45.
S04 konnte mit der Favoritenrolle lange nicht viel anfangen. Gegen aggressiv anlaufende Hausherren kamen die Knappen in den ersten 30 Minuten kaum mal vor das Tor. Das änderte sich gegen Ende der Hälfte, insgesamt war Mainz aber das gefährlichere und damit bessere Team. Gerade im zentralen Mittelfeld hat S04 noch nicht die Dominanz erreicht, die David Wagner sich ausgerechnet haben wird.
45.
Zur Pause steht es 0:0.


43.
Fast der Fehler: Bei einer Flanke von links kommt Nübel aus seinem Tor, gegen Quaison kann er den Ball nur nach vorne prallen lassen. Latza verfehlt den Kasten, in dem nur noch Nastasic stand.
40.
Da ist die Großchance! Schöpf bringt von der linken Seite eine Hereingabe auf Gregoritsch, die dieser aus zehn Metern mit der Innenseite aufs Tor lenken will. Er trifft den Ball nicht voll, Zentner wehrt ab.
38.
Jetzt ist Schalke ein wenig aktiver, befindet sich mal dauerhaft im letzten Spielfelddrittel. Die geblockten Schüsse und abgefangenen Flanken dieser Phase sind die ersten richtigen Arbeitsnachweise der königsblauen Offensive seit geraumer Zeit..
35.
Beste Chance der Knappen: Einen Oczipka-Freistoß von der rechten Seite verlängert Nastasic aus zehn Metern per Kopf auf das Tor. Zentner wischt den mittigen Abschluss über die Latte.
33.
Die erste Gelbe geht an Jeffrey Bruma für ein Foul an Raman auf der rechten Seite.
Jeffrey Bruma
32.
Eine halbe Stunde ist inzwischen gespielt. Bis auf wenige Ausnahmen war in den Strafräumen nichts los - diese Ausnahmen gehen auf das Konto der 05er. Königsblau hat enorme Probleme, wenn es flach durch das Mittelfeld gehen soll, dort ist Mainz sehr präsent. Bastian Oczipka und Jonjoe Kenny kommen auf den Flügeln auch noch kaum zum Zug.
30.
Umkämpftes Spiel aber keine Tore in der Opel Arena: Der Mainzer Moussa Niakhate (l) und Schalkes Michael Gregoritsch im Zweikampf um den Ball. Foto: Thomas Frey, dpa
28.
Die nächste Chance für Mainz! Dieses Mal kommt Szalai aus vielversprechender Position zum Abschluss, mitten im Sechzehner springt ihm der Ball vor die Füße. Der Schuss kommt jedoch leicht abgefälscht genau auf Nübel.
23.
Von den Gästen ging schon lange keine Gefahr für das gegnerische Tor mehr aus. Man muss Mainz eine gewisse Überlegenheit konstatieren, auch wenn die Beierlorzer-Elf selbst nicht gerade ein Spektakel veranstaltet.
19.
Todibo riskiert beim Tackling gegen Quaison viel, hat das richtige Timing, bekommt aber den Schuh des Schweden ab. Das Spiel ist kurz unterbrochen.
14.
Was die Abschlüsse angeht, hat sich Mainz einen Vorteil erspielt. Und durch ihr aggressives Anlaufen schon in der gegnerischen Hälfte verhindern die Hausherren das konstruktive Aufbauspiel Schalkes.
11.
Schalke wehrt eine Flanke von rechts nicht gut ab, aus 17 Metern kommt erneut Öztunali zum Abschluss. Nübel ist rechtzeitig in der linken Ecke und hält auch diesen Ball fest.
8.
Mittlerweile ist Mainz im Spiel angekommen, hält den Ball im Mittelfeld. Durch Öztunali gelingt der zweite Abschluss: Aus bestimmt 28 Metern hält er drauf, gar kein Problem für Alexander Nübel.
5.
Die 05er machen erstmals mit einem Freistoß auf sich aufmerksam. Aus dem linken Halbraum bringt Brosinski den Ball in die Mitte, Jeremiah St. Juste befördert den Ball per Kopf aus elf Metern neben das Tor.
3.
Königsblau nimmt in den ersten Minuten sofort die Aufgabe der Spielgestaltung an. Die Mainzer hatten bisher kaum den Ball.
1.
Los geht's!
David Wagner hat sich für diese Elf entschieden: Alexander Nübel - Jonjoe Kenny, Jean-Clair Todibo, Matija Nastasic, Bastian Oczipka - Alessandro Schöpf, Omar Mascarell, Weston McKennie - Amine Harit - Michael Gregoritsch, Benito Raman
Achim Beierlorzer bietet diese Mannschaft auf: Robin Zentner - Jeremiah St. Juste, Jeffrey Bruma, Moussa Niakhaté - Ridle Baku, Leandro Barreiro Martins, Danny Latza, Daniel Brosinski - Levin Öztunali, Robin Quaison - Ádám Szalai
S04 ist übrigens der Gegenpart zu Mainz: Mit acht Remis in dieser Spielzeit führen die Knappen die entsprechende Tabelle an.
Schalke, das sich in der Hinrunde überraschend weit oben platzieren konnte, startete mit einem 2:0-Sieg über Gladbach in das Jahr 2020. Seitdem gab es in der Liga das 0:5 gegen die Bayern und zwei Remis gegen Hertha und Paderborn. Wenn die vor der Winterpause geschürten Erwartungen erfüllt werden sollen, muss gegen Mainz wieder ein Sieg her.
Schon beim vorangegangenen Sieg am 16. Spieltag gegen Bremen trug sich der Schwede dreimal in die Torschützenliste ein. Das war es dann mit den positiven Nachrichten. Weil in dieser Spielzeit nur sieben Siege, aber gleich 14 Niederlagen zu Buche stehen, kämpfen die 05er heute darum, sich von Düsseldorf, Bremen und Paderborn auf den Abstiegsrängen zu distanzieren.
Mainz ist auch weiterhin ohne ein einziges Unentschieden in dieser Saison - und konnte nach vier Pleiten in Folge am letzten Spieltag gegen Hertha gewinnen. Die drei Punkte sind eng mit dem Namen Robin Quaison verbunden, der gegen die Alte Dame seinen zweiten Dreierpack dieser Saison schoss.
Guten Abend zum letzten Spiel des 22. Spieltags, Mainz 05 empfängt Schalke 04.
1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 25 55 47
2 Dortmund 25 51 35
3 RB Leipzig 25 50 36
4 M'gladbach 25 49 19
5 Bayer 04 25 47 15
6 Schalke 04 25 37 -3
7 Wolfsburg 25 36 4
8 Freiburg 25 36 -1
9 Hoffenheim 25 35 -8
10 Köln 25 32 -6
11 Union 25 30 -9
12 Frankfurt 24 28 -3
13 Hertha BSC 25 28 -16
14 Augsburg 25 27 -16
15 Mainz 05 25 26 -19
16 Düsseldorf 25 22 -23
17 Bremen 24 18 -28
18 Paderborn 25 16 -24