RB Leipzig
28. Spieltag
27.05.2020
Hertha BSC
2:2
90.
Das war es an dieser Stelle von uns, wir danken für das fleißige Mitlesen und verweisen auf die aktuell laufenden Bundesligaspiele. Wir wünschen noch einen schönen Abend.
90.
Leipzig verpasst den Sprung auf Platz zwei und die Hertha zeigt Charakter! Wie schon in Halbzeit eins zeigten beide Mannschaften einen couragierten Auftritt. Beide Teams kamen zu ihren Torchancen, ehe Jarstein sich einen eher harmlosen Schuss von Schick unglücklich ins eigene Netz bugsierte. RB ging also in Unterzahl in Führung, vor dem Treffer war Halstenberg mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Berlin erhöhte den Druck und bekam nach einem Lookman-Foul einen berechtigten Elfmeter, den verwandelte Piatek souverän. Leipzig verpasst mit dem Remis den Sprung auf Platz zwei, Hertha klettert vorerst auf Rang zehn.

Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
1. FC Köln (A), SC Paderborn 07 (H), 1899 Hoffenheim (A)
Nächste Spiele Hertha BSC:
FC Augsburg (H), Borussia Dortmund (A), Eintracht Frankfurt (H) 
90.
Krzysztof Piateks (l) Elfmetertor sicherte Hertha BSC einen Punkt in Leipzig. Foto: Alexander Hassenstein, Getty Images Europe/dpa
90.
Und jetzt ist Schluss! Leipzig und Hertha trennen sich 2:2-Unentschieden.

Tore: 0:1 Marko Grujic (9.), 1:1 Lukas Klostermann (24.), 2:1 Patrik Schick (68.), 2:2 Krzysztof Piatek (82./Elfmeter)
90.
Cunha verzögert einen Leipziger Einwurf und sieht dafür die Gelbe Karte.
Matheus Santos Carneiro Da Cunha
90.
Piatek läuft in Upamecano rein und gibt den Leipzigern wichtige Sekunden bis zum Abpfiff - dummes Foul des Polen.
90.
Cunhas Schuss aus 20 Metern wird noch gefährlich abgefälscht, ist aber für Péter Gulácsi kein Problem. Hertha mit der Schlussoffensive.
90.
Es gibt noch vier Minuten oben drauf.
88.
Angeliño passt in den Lauf von Lookman. Torunarigha macht das lange Bein und hindert den Engländer gerade noch so im letzten Moment am Abschluss.
87.
Piatek legt aus dem Strafraum ab für Cunha. Der schlägt einen Haken und zieht aus 20 Metern mit links ab, der Ball geht deutlich neben das Tor.
85.
Piatek kommt links im Strafraum etwas glücklich an den Ball ohne das Leder richtig kontrollieren zu können. Klostermann ist sehr abgezockt und schießt den Polen an - Abstoß für Leipzig.
84.
Die Berliner machen in Überzahl jetzt noch einmal Druck, wollen nun sogar drei Punkte holen.
82.
Der eingewechselte Krzysztof Piatek läuft verzögert an und schickt Péter Gulácsi in die falsche Ecke. Der Pole trifft unten links, der RB-Keeper war auf dem Weg ins rechte Eck. 2:2! Verdienter Ausgleich.
Krzysztof Piatek
81.
Elfmeter für Hertha! Cunha dribbelt sich von rechts in den Strafraum und wird von Lookman zu Fall gebracht. Klarer Elfer! Es gibt auch keine Diskussionen.
79.
... und Willi Orban für Patrik Schick.
Patrik Schick
Willi Orban
79.
Auch Nagelsmann wechselt doppelt und bringt Hannes Wolf für Timo Werner ...
Timo Werner
Hannes Wolf
78.
Dilrosun versucht die Flanke von links, die sich gefährlich zum Tor dreht. Péter Gulácsi kommt mit den Fingerspitzen an den Ball und legt diesen über die Latte.
78.
... und Jessic Ngankam ersetzt Per Skjelbred.
Per Skjelbred
Jessic Ngankam
78.
Labbadia nutzt seine letzten beiden Wechsel: Arne Maier kommt für Vedad Ibisevic ins Spiel ...
Vedad Ibisevic
Arne Maier
76.
Upamecano fängt einen Berliner Pass ab und spielt weiter zu Lookman. Dessen Pass in den Lauf ist etwas zu steil für Werner, der den Ball zwar noch erläuft, aber zunächst abdrehen muss und so das Tempo verschleppt.
73.
Cunha dribbelt sich technisch fein in den Sechzehner, legt sich aber den Ball etwas zu weit vor. Der Brasilianer zieht voll durch und prallt mit Angeliño zusammen. Beide Spieler können aber zum Glück weitermachen.
71.
... und Javairô Dilrosun ersetzt Dodi Lukébakio.
Dodi Lukébakio
Javairô Dilrosun
71.
Labbadia reagiert und bringt zwei frische Kräfte: Krzysztof Piatek kommt für Vladimír Darida ins Spiel ...
Vladimír Darida
Krzysztof Piatek
68.
Leipzig gewinnt früh den Ball und spielt schnell in den Berliner Sechzehner. Laimer legt ab für Schick, der aus 16 Metern abzieht. Jarstein hat den Ball eigentlich sicher, muss aber nachfassen und schlägt sich dabei mit der Hand den Ball selbst ins Tor - bitteres Gegentor für die Hertha. 2:1 für RB!
68.
Tor! Leipzig geht durch Schick mit 2:1 in Führung.
Patrik Schick
66.
Nagelsmann reagiert und bringt mit Angeliño einen Verteidiger. Christopher Nkunku geht für den Spanier vom Feld.
Christopher Nkunku
Jose Angel Esmoris Tasende
63.
Leipzig nur noch zu zehnt! Cunha dribbelt in der Leipziger Hälfte zwei Bullen aus und wird dann von Halstenberg mit einem taktischen Foul gestoppt. Für den verwarnten Linksverteidiger bedeutet das die Ampelkarte.
Marcel Halstenberg
60.
Mittelstädt bleibt nach einem Zweikampf liegen und muss behandelt werden, das Spiel ist unterbrochen. Nach einer kurzen Behandlung geht es für den 23-Jährigen weiter.
58.
Erster Wechsel bei den Bullen: Dani Olmo macht Platz für Ademola Lookman.
Dani Olmo
Ademola Lookman
57.
Jordan Torunarigha geht gegen Christopher Nkunku rustikal in den Zweikampf und sieht dafür die Gelbe Karte.
Jordan Torunarigha
56.
Auf der Gegenseite zieht Darida aus 25 Metern ab, verzieht aber deutlich.
55.
Olmo bedient Werner rechts im Strafraum, dessen Flanke in die Mitte gefährlich abgefälscht wird. Schick holt den Ball mit der Brust runter und setzt dann zum Fallrückzieher an, scheitert aber kläglich.
53.
Eckball von der rechten Seite für die Hertha: Darida flankt hoch in die Mitte, Grujic kann den Ball nicht aufs Tor bringen. Cunha bleibt im Ballbesitz und holt die nächste Ecke heraus. Die faustet Péter Gulácsi aus dem Strafraum.
50.
Auf der anderen Seite versucht Darida, Cunha per Heber in den Sechzehner zu schicken. Upamecano klärt artistisch per Fallrückzieher.
49.
Sabitzer verlagert das Spiel aus der Mitte nach rechts zu Adams. Der Amerikaner bringt eine Mischung aus Flanke und Abschluss in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.
48.
Drei Leipziger pressen auf Lukébakio in der gegnerischen Hälfte. Der Belgier verliert den Ball, hat aber Glück, dass er den Freistoß bekommt.
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.
46.
Weiter geht's!
45.
Mit diesem Kopfball glich Nationalspieler Lukas Klostermann (l) für Leipzig aus. Zuvor hatte Marko Grujic die Hertha in Front gebracht. Foto: Alexander Hassenstein, Getty Images Europe/dpa
45.
Eine muntere Begegnung und ein gerechtes Unentschieden zur Pause. Die Herthaner zeigten bereits früh, dass sie mitspielen wollen und kamen so zu einigen Abschlüssen. Die Führung hatte sich nicht unbedingt angedeutet, war aber durchaus verdient. Die Leipziger erhöhten in der Folge das Tempo und kamen ebenfalls nach einer Ecke zum Ausgleich. Beide Teams hatten in der Folge ihre Gelegenheiten. Hoffentlich geht es im zweiten Durchgang so weiter.
45.
Und jetzt ist Pause! Mit 1:1 geht es in die Kabinen.
45.
Marcel Halstenberg tritt einem Berliner im Zweikampf auf den Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte.
Marcel Halstenberg
45.
Halstenberg schießt einen Freistoß von rechts neben dem Strafraum scharf auf den ersten Pfosten. Der Ball fliegt in die Arme von Jarstein.
45.
Sabitzer versucht Werner in den Sechzehner zu schicken. Boyata steht dem Nationalspieler im Weg und läuft ihm den Ball clever ab.
45.
Aufgrund der vielen verletzungsbdingten Unterbrechungen gibt es noch vier Minuten oben drauf.
44.
Olmo spielt einen genialen Pass in den Lauf von Werner. Jarstein hat den Braten allerdings gerochen, kommt raus und schlägt den Ball vor seinem Sechzehner aus der Gefahrenzone.
42.
Die erste Gelbe Karte des Spiels sieht Peter Pekarík nach einem Foul an Christopher Nkunku.
Peter Pekarík
40.
Berlin kommt mit Lukébakio über rechts, der den Ball in die Mitte gibt. Ibisevic zieht aus der Drehung ab und setzt seinen Versuch deutlich übers Tor.
39.
Bei einer Darida-Ecke wird es gefährlich: der Ball fliegt in die Mitte. Auf Höhe des Elfmeterpunktes kommt Boyata zum Kopfball, der fliegt aber übers Tor.
37.
Den anschließenden Freistoß aus 20 Metern halbrechter Position tritt Sabitzer in die Mauer.
35.
Laimer wird vor dem Berliner Sechzehner unfair gelegt, bleibt liegen und bekommt den Freistoß. Anschließend muss der Österreicher behandelt werden.
34.
Darida führt eine Ecke von links kurz zu Mittelstädt aus, der sofort in den Strafraum flankt. Am ersten Pfosten kommt Ibisevic zum Kopfball, bringt den Ball unter Bedrängnis aber nicht aufs Tor.
32.
Lukébakio legt sich rechts den Ball an Laimer vorbei und überlauft den Österreicher. Bei seinem anschließenden Haken in die Mitte rutscht der Berliner aus und verliert das Leder.
29.
Boyata spielt bei der Spieleröffnung Nkunku den Ball in den Fuß, der sofort weiter auf Sabitzer gibt. Der Österreicher passt dann allerdings etwas zu scharf und zu sehr in den Rücken des einstartenden Olmo, der den Ball verpasst - Chance vergeben.
27.
Olmo nimmt den hinterlaufenden Adams über die rechte Seite mit. Dessen Flanke wird zunächst abgefälscht und dann von Torunarigha in der Mitte geklärt.
24.
Nkunku flankt eine Ecke von rechts an den ersten Pfosten. Lukas Klostermann nickt vor Vedad Ibisevic den Ball ins lange Eck. Vom linken Pfosten springt das Spielgerät in die Maschen. Wie zuvor die Leipziger bekleckern sich auch die Herthaner bei der Eckenverteidigung nicht mit Ruhm. 1:1!
24.
Tor für Leipzig! Lukas Klostermann gleicht per Kopf zum 1:1 für RB aus.
Lukas Klostermann
22.
Gute Nachricht: Beide Spieler können weiter machen!
20.
Erneut prallen zwei Spieler in einem Luftzweikampf heftig zusammen. Darida und Olmo bleiben beide liegen und müssen behandelt werden, Darida scheint es etwas heftiger erwischt zu haben.
18.
Die nächste Standardsituation für die Leipziger: Nkunku spielt kurz auf Adams, der den Ball blind in den Sechzehner flankt. Das Leder trudelt ins Toraus.
15.
Matheus Cunha tankt sich gegen drei Leipziger über die linke Seite durch. Mit seiner Flanke findet er Dodi Lukébakio, der den ball direkt in die Mitte zu Vladimír Darida ablegt. Sein Schuss geht knapp rechts am Tor vorbei.
13.
Nkunku bringt den Ball per Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Der fliegt im hohen Bogen an den zweiten Pfosten und in die Arme von Jarstein.
11.
Hertha muss verletzungsbedingt wechseln. Maximilian Mittelstädt kommt für Marvin Plattenhardt, den es beim Zusammenstoß mit Adams wohl doch härter erwischt hat.
Marvin Plattenhardt
Maximilian Mittelstädt
9.
Die anschließende Ecke von Plattenhardt findet Marko Grujic im Zentrum. Der Serbe trifft mit dem rechten Fuß ins rechte Eck - Péter Gulácsi ist ohne Chance. Grujic kann ohne Gegenspieler einschieben, schwach verteidigt von den Roten Bullen. 0:1!
9.
Tor - die Führung für Hertha! Marko Grujic trifft per Kopf zum 1:0 für die Berliner.
Marko Grujic
9.
Cunha verlagert das Spiel zu Lukebakio auf die rechte Seite. Aus dem Eins-gegen-Eins mit Halstenberg heraus flankt der Belgier an den zweiten Pfosten. Dort klärt Adams per Kopf vor Cunha.
7.
Konrad Laimer gehört der erste Abschluss der Leipziger. Sabitzer legt vor dem Sechzehner quer für den Österreicher. Dessen Schuss aus 20 Metern fliegt in die Arme von Jarstein.
5.
Kurze Verletzungsunterbrechung: Plattenhardt bleibt nach einem Luftzweikampf mit Adams liegen und muss behandelt werden.
Marvin Plattenhardt
3.
Tyler Adams sortiert sich auf der Rechtsverteidiger Position ein, dafür geht Laimer neben Sabitzer auf die Doppelsechs.
2.
Lukebakio bekommt rechts am Sechzehner den Ball und versucht es direkt mit dem Torabschluss. Halstenberg blockt den Schuss gerade noch rechtzeitig.
1.
Los geht's!
Die Mannschaften betreten nacheinander den Rasen. Auch die Unparteiischen kommen aufs Feld. Schiedsrichter Bastian Dankert wird die Partie leiten, gleich geht es los in der Red Bull Arena.
Hertha will mit folgender Elf von Anfang an dagegenhalten: Rune Jarstein - Peter Pekarík, Dedryck Boyata, Jordan Torunarigha, Marvin Plattenhardt - Marko Grujic, Per Skjelbred - Dodi Lukébakio, Vladimír Darida, Matheus Cunha - Vedad Ibisevic
Bei den Gastgebern gab es kurz vor dem Anpfiff noch einen Wechsel in der Startformation: Tyler Adams kommt für Kevin Kampl in die Startelf.
RB startet mit folgender Aufstellung: Péter Gulácsi - Tyler Adams, Lukas Klostermann, Dayot Upamecano, Marcel Halstenberg - Marcel Sabitzer, Konrad Laimer - Dani Olmo, Christopher Nkunku - Patrik Schick, Timo Werner
In den bisherigen sieben Partien gingen die Berliner sechs Mal gegen RB als Verlierer vom Platz und kassierten dabei im Schnitt vier Gegentore. Nationalstürmer Werner traf in insgesamt elf Spielen gegen Hertha bereits achtmal. Und allein aus den vergangenen vier Duellen holte RB nicht nur vier Siege, sondern stand am Ende auch mit einem eindrucksvollen Torverhältnis von 18:4 da.
Hertha liegt vor der Partie auf Rang elf, darf sich aber durchaus erlauben, auf einen Europacup-Startplatz zu schielen (acht Punkte Rückstand auf Platz sieben). Dennoch appelliert Manager Michael Preetz sich nicht von den Hochgefühlen ablenken zu lassen: "Wir tun sehr gut daran, die Bodenhaftung zu behalten, weiter zu arbeiten und weiter zu punkten. Das erste Ziel ist und bleibt, den Abstand nach unten zu vergrößern", sagte der 52-Jährige Preetz. Ascacibar, Stark, Kraft, Rekik und Wolf fehlen neben dem suspendierten Kalou verletzungsbedingt: "Wir werden mit einem ähnlichen Kader antreten, den wir am Wochenende dabei hatten", sagte Labbadia.
Geht der Höhenflug gegen den Angstgegner RB Leipzig weiter? Die ersten beiden Spiele unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia gewann die Hertha eindrucksvoll und wies ein Torverhältnis von 7:0, gegen Hoffenheim und Union, auf. "Das ist ein Spiel, in der man sich mit einer Topmannschaft messen kann, und wir werden versuchen, es genau so rauszuhauen, wie wir es die zwei Spiele gemacht haben", sagte Labbadia vor der Partie. Eine Sonderbewachung für Timo Werner schloss der 54-Jährige Labbadia Kategorisch aus und appellierte dafür an eine geschlossenen Mannschaftsleistung: "Ich glaube, dass man es mit dieser Stärke von RB nur aufnehmen kann, wenn man sehr geschlossen miteinander auftreten kann."
Leipzig liegt vor der Partie auf dem dritten Platz und könnte mit einem Sieg den BVB punktemäßig einholen und sogar überholen, aufgrund des besseren Torverhältnisses. Nagelsmann muss in der heutigen Partie neben den bereits verletzten Ampadu und Konaté auf Yussuf Poulsen verzichten. Der Däne verletzte sich im Spiel gegen Mainz und fällt mit einer Bänderverletzung aus.
Leipzig will gegen die Hertha nachlegen! RB will im heutigen Spiel den ersten Heimsieg nach dem Re-Start einfahren. "Die Hertha ist schwer einzuschätzen, weil es erst das dritte Spiel von Bruno Labbadia ist. Die Berliner werden wohl tief stehen und auf Konter spielen", sagte Julian Nagelsmann vor der Partie. Am vergangenen Sonntag hatte es ein beeindruckendes 5:0 gegen Mainz gegeben: "Ich hoffe, dass wir unseren Lauf aus Mainz fortsetzen können", sagte der 32-Jährige Coach der Sachsen.
Herzlich willkommen zum 28. Spieltag. In dieser Partie empfängt RB Leipzig die Gäste von Hertha BSC.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 29 67 58
2 Dortmund 29 60 45
3 RB Leipzig 29 58 43
4 M'gladbach 29 56 22
5 Bayer 04 29 56 18
6 Wolfsburg 29 42 5
7 Hoffenheim 29 42 -8
8 Freiburg 29 38 -3
9 Hertha BSC 29 38 -7
10 Schalke 04 29 37 -12
11 Köln 29 34 -10
12 Frankfurt 28 32 -7
13 Augsburg 29 31 -16
14 Union 29 31 -18
15 Mainz 05 29 28 -25
16 Düsseldorf 29 27 -27
17 Bremen 28 25 -29
18 Paderborn 29 19 -29