FC Schalke 04
13. Spieltag
29.11.2019
1. FC Union Berlin
2:1
90.
Das wars von diesem Freitagsspiel. Morgen sind wir mit dem Liveticker eine Viertelstunde vor Anpfiff wieder für Sie da, dann ab 15.15 Uhr u.a. mit den Partien Hertha gegen Dortmund und Paderborn gegen Leipzig. Schön, dass Sie mit dabei waren - auf Wiedersehen!
90.
Schalke wehrt das vierte Unentschieden in Folge vor heimischem Publikum ab: Suat Serdar erlöst Königsblau nach langen 86 Minuten mit seinem Siegtreffer zum 2:1. Union erwies sich vor allem im ersten Durchgang als ebenbürtiger Gegner, baute dann nach der Pause allerdings zu viele Fehler ins Aufbauspiel ein und bekam so wenig Entlastung. Schalke spielte in der zweiten Halbzeit deutlich zielstrebiger nach vorne, kam immer mal zum Abschluss. In der 86. Minute war es dann Subotics Fehler, der einen Schalker Konter einleitete: Über Kutucu und den auch heute starken Harit landete der Ball bei Serdar, der von links ins lange Eck vollendete. Königsblau ist damit vorerst Zweiter, Union bleibt auf Rang elf.

Nächste Spiele FC Schalke 04:
Bayer 04 Leverkusen (A), Eintracht Frankfurt (H), VfL Wolfsburg (A)
Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
1. FC Köln (H), SC Paderborn 07 (A), 1899 Hoffenheim (H)  
90.
Dann ist Schluss! Schalke 04 schlägt Union Berlin mit 2:1.

Tore: 1:0 Benito Raman (23.), 1:1 Marcus Ingvartsen (36./Elfmeter), 2:1 Suat Serdar (86.)
90.
Union scheint nichts mehr entgegenzusetzen. Die Punkte werden auf Schalke bleiben.
90.
Auch heute einer der besten Schalker: Amine Harit verlässt das Feld, Timo Becker ersetzt ihn.
Amine Harit
Timo Becker
90.
Foul von McKennie an Andrich. Gelb für den Schalker.
Weston McKennie
90.
Ein Schlag in den Nacken für Union - doch dieser Treffer hat sich in Halbzeit zwei angedeutet. Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf.
86.
Was für ein Fehler von Subotic! Im Spielaufbau gibt er die Kugel an Caligiuri ab - der Ball springt zu Kutucu, und der hat eine Menge Platz. Vor dem Sechzehner legt ihn der Youngster links raus, Harit leitet einen weiter. Suat Serdar kommt im Strafraum zum Abschluss und schlenzt die Kugel ins lange Eck. Die Veltins-Arena bebt!
86.
Toooooor! Suat Serdar mit dem 2:1.
Suat Serdar
86.
Bei Union geht Sebastian Andersson raus - Anthony Ujah ist neu dabei.
Sebastian Andersson
Anthony Ujah
84.
Schalke wechselt sechs Minuten vor Schluss: Stürmer Ahmed Kutucu kommt für Benito Raman.
Benito Raman
Ahmed Kutucu
82.
Schalke klärt die Ecke, geht selbst in den Konter, doch Ramans langer Ball ist zu lang und wird von Gikiewicz aus der Gefahrenzone geschlagen.
81.
Wieder Andrich, der einen Konter der Gäste stark einleitet - am Ende zieht Lenz ab, trifft Kennys Rücken und holt so eine Ecke raus.
79.
Andrich mit rechts von halblinks aus 25 Metern. Wieder einer für Nübel. Berlin wurde mit der Einwechslung von Becker wieder aktiver, verlagerte das Spiel mehr in Richtung Schalker Tor.
77.
Lenz auf Becker, der flankt von links an den Elfmeterpunkt. Anderssons Kopfball landet in den Armen von Nübel. Dennoch sind die wenigen Strafraumaktionen der Berliner immer gefährlich.
76.
Eisbeutel, Eisspray: Nach ein wenig Kühlung scheint es für Gikiewicz weiterzugehen.
74.
Nach einem starken Zuspiel von McKennie rauschen Harit und Gikiewicz zusammen - der Marokkaner steht wieder, der Berliner Keeper wird am Knie behandelt.
73.
Union kontert, über Umwege landet der Ball rechts im Strafraum bei Ingvartsen - drüber. Weit drüber.
72.
Dortmund, Köln, Düsseldorf, jetzt Berlin - das vierte Heim-Unentschieden in Folge droht den Schalkern. Noch sind es knapp 20 Minuten.
70.
Erster Wechsel bei den Gästen. Der schnelle Sheraldo Becker kommt für Marius Bülter.
Marius Bülter
Sheraldo Becker
70.
Caligiuri setzt den anschließenden Freistoß aus 25 Metern mit rechts weit vorbei.
69.
Marvin Friedrich reißt Harit von hinten um, was die vierte Gelbe Karte eines Berliners zur Folge hat.
Marvin Friedrich
68.
Kabak und Nastasic haben Andersson im Sturmzentrum jetzt im Griff, Union kommt kaum noch in die Schalker Hälfte. Starke Phase der Königsblauen.
64.
Und doch liegt hier eher das Schalker Tor in der Luft. Die Mannschaft von David Wagner verlagert das Spiel nun deutlich besser in die gegnerische Hälfte als noch in Durchgang eins. 54 Prozent Ballbesitz sind es, bei 2:1 Torschüssen nach der Pause für S04.
62.
Wenn sich Union aus dem Schalker Klammergriff löst, geht es meist schnell durchs Mittelfeld nach vorne. Bei Kontern sind die Berliner gefährlich.
61.
Subotic spielt einen hohen Ball in den Strafraum, Andersson legt klasse ab in den Lauf von Bülter - tolle Rettungsaktion von Kabak, der per Grätsche im letzten Moment klärt.
59.
Nächster Abschluss der Hausherren, Torschütze Raman legt ihn sich im Strafraum auf den Rechten - Gikiewicz pariert gut.
56.
Auffällig auch, dass Schalkes Keeper Nübel Probleme mit dem Ball am Fuß hat. Schon zu Beginn der Partie spielte der hoch gehandelte Schlussmann ein, zwei schlimme Bälle, auch diesmal landet der Pass bei einem Berliner - doch Gentner bringt kein Tempo ins Spiel.
54.
Schalke macht richtig Druck in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs. Schon zwei Abschlüsse sprangen dabei raus, und eben die knappe Abseitsposition von Raman. Union muss dringend zurück ins eigene Spiel finden. Foto: Bernd Thissen, dpa
52.
Das sind diese Fehler, die Union dringend abstellen muss. Bei Schalker Ballbesitz steht die Mannschaft von Urs Fischer gut, im Spielaufbau ist da die eine oder andere Unsicherheit dabei.
51.
Bitterer Fehler der Berliner, nach einem Pass von Caligiuri ist Raman dann durch. Abseits, doch da wurde es gleich wieder laut in der Veltins-Arena.
46.
Die Spieler sind zurück, wir sind es auch. Weiter geht's!
45.
Ansehnlicher erster Durchgang an diesem Freitagabend. Union kam richtig gut ins Spiel, hatte gleich zu Beginn zwei, drei gute Möglichkeiten und verteidigte hoch. Dann war es der erste Ballverlust im Spielaufbau, der Schalke in die Partie brachte - Raman traf nach einem Freistoß sehenswert. Schalke verpasste es, die Führung auszubauen - die Gastgeber blieben im letzten Drittel harmlos, ein zweifelhafter Elfmeter nach einem Foul von Nastasic brachte die Quittung. Ingvartsen traf vom Punkt zum 1:1. Alles offen auf Schalke - gleich geht es weiter.
45.
Schalke kommt nicht zum Abschluss, dann ist Pause - 1:1 in der Veltins-Arena.
45.
Nach etwas Gewusel gibt es noch eine Ecke - die zwei Minuten Nachspielzeit sind vorbei.
45.
Nein. Es gibt nochmal Ecke: Caligiuris Versuch segelt aufs Tor, Gikiewicz wehrt ins linke Toraus ab.
45.
Foul von Andrich an Harit. Gute Freistoßposition für Schalke, es wird wohl die letzte Aktion dieser ersten Hälfte sein.
45.
Gute flache Hereingabe von Lenz an den Elfmeterpunkt, dort versucht es Andersson mit der Direktabnahme. Der Schwede trifft den Ball nicht richtig.
44.
Union steht hinten zwar sicher, muss in den Zweikämpfen dennoch aufpassen. Drei Gelbe Karten sind es nun für die Berliner, die manchmal ein wenig übermotiviert scheinen. Noch zahlt sich das aus.
42.
Nächste Gelbe Karte - diesmal für Florian Hübner, nach einem harten Einsteigen gegen Harit.
Florian Hübner
40.
Ein halbhoher Ball von links rutscht rechts durch in die Box auf Trimmel, der es mit rechts versucht - Nübel steht sicher und blockt.
40.
Schalke kann sich fünf Minuten vor der Pause durchaus vorwerfen lassen, hier nicht aufs Zweite gegangen zu sein. Bis auf den klasse Abschluss von Raman kam da gar nichts von S04 nach vorne, die Dreierreihe um Harit, Serdar und Raman blieb weitestgehend abgemeldet.
38.
Andersson geht gegen Nastasic in einem Luftduell mit dem Arm zu Werke - Gelb für den Schweden.
Sebastian Andersson
37.
Union ist zurück - wenn auch ein wenig glücklich. Andrich wurde halbrechts an der Strafraumgrenze bedient, legte sich die Kugel an Nastasic vorbei auf den Linken. Dann ging alles sehr schnell, der Kontakt schien minimal dagewesen zu sein - Daniel Schlager zeigte sofort auf den Punkt. Immerhin: Vom Videoassistenten gab es keinen Einwand. Foto: Bernd Thissen, dpa
36.
Der Ausgleich! Marcus Ingvartsen mit dem 1:1.
Marcus Ingvartsen
35.
Elfmeter für Union! Foul von Nastasic an Andrich.

31.
Eine halbe Stunde ist gespielt. Union kämpft sich in seine gute Anfangsform zurück, Schalke spielt mit der Führung im Rücken nun sicherer auf. Dennoch: Berlin wirkt immer wieder gefährlich, darf hinten allerdings die Abspielfehler nicht mehr zulassen. So war es ein schneller Konter der Gastgeber, der zum Freistoß und dem späteren 1:0 führte.
29.
Fast der Ausgleich! Nach einem Handspiel von McKennie bringt Trimmel den Ball von links zum Tor in den Sechzehner. Dort hat sich Andersson freigelaufen, der Stürmer visiert per Kopf das linke Eck an - und scheitert an Nübel.
27.
Keven Schlotterbeck muss runter. Florian Hübner kommt für den Innenverteidiger, spielt nun in der Dreierkette mit Friedrich und Subotic.
Keven Schlotterbeck
Florian Hübner
25.
Bitterer Verlauf für die Gäste. Die Partie entglitt Union in den vergangene Minuten, der erste Fehler führte dann zum Gegentreffer. Bei Schlotterbeck scheint es nicht weiterzugehen, weiterhin ist Berlin zu Zehnt.
23.
Den anschließenden Freistoß bekommt Union nicht ausreichend geklärt. So drückt Schalke auf den zweiten Ball, McKennie spielt zu Oczipka, der flankt rein. In der Mitte köpft ein Köpenicker raus, am Sechzehner nimmt sich Raman den Halbvolley - und haut die Kugel großartig mit links in den rechten Winkel. Foto: Bernd Thissen, dpa
23.
Benito Raman! 1:0 für Schalke!
Benito Raman
22.
Schlotterbeck hat sich bei seinem Einsatz in der eigenen Hälfte wohl zu allem Überfluss verletzt, lässt sich am Seitenrand behandeln.
22.
Ballverlust Friedrich, Schlotterbeck muss gegen Caligiuri ausbügeln - Gelb für den Berliner.
Keven Schlotterbeck
15.
Union greift nun ab der Mittellinie an, hat sich im Pressing-Verhalten ein wenig beruhigt. Dennoch stehen die Gäste im Abwehrverbund sehr gut, Schalke hat mehr Ballbesitz, im letzten Drittel allerdings nichts zu melden.
12.
Caligiuri setzt sich rechts im Strafraum gegen Subotic durch und kommt zur Flanke - Schlotterbeck schlägt stoisch weg.
10.
Schalke bemüht sich nach diesem starken Berliner Start um Spielkontrolle. 55 Prozent Ballbesitz sind es bei den Gastgebern, bei einer Torschussstatistik von 0:4.
7.
Bülter! Der Berliner Offensivmann kommt links im Strafraum zum Abschluss, versucht es mit rechts - Nübel pariert zur Seite weg.
5.
Die Köpenicker trauen sich! Guter Beginn der Gäste, Schalke wird mächtig hinten reingedrängt. Es sind meist lange Bälle, die S04 hier über die Mittellinie bringen.
5.
Nübel fällt als Erster drauf rein! Nastasic spielt schon einen ungenauen Ball zurück zum Keeper, dann legt ihn der Schalker Keeper Marcus Ingvartsen 16 Meter vor Tor direkt in den Fuß. Der Offensivspieler probiert es mit links, Nastasic grätscht noch soeben dazwischen.
4.
Mit Ingvartsen, Andersson und Bülter geht Union mal so richtig früh an. Schalke hat dadurch in den ersten Minuten Probleme, sich hinten rauszukombinieren. Die Frage wird sein: Wie mutig sind die Berliner hinten? Um die Lücke im Mittelfeld nicht zu groß erscheinen zu lassen, muss die komplette Gäste-Mannschaft offensiv verteidigen.
1.
Schalke in Blau und Weiß, die Gäste in Rot.
1.
Anpfiff! Schalke stößt an.
Die Spieler sind auf dem Platz, die Stimmung in der Veltins-Arena ist an diesem Freitagabend großartig. Gleich wird Fußball gespielt!
Daniel Schlager wird die Partie als Unparteiischer begleiten.
Bei Union ist Robert Andrich nach seiner Gelbsperre wieder zurück - Felix Kroos geht dafür auf die Bank. Dazu beginnt Marius Bülter für Anthony Ujah in der Spitze.

Die Aufstellung:
Rafal Gikiewicz - Marvin Friedrich, Keven Schlotterbeck, Neven Subotic - Christopher Trimmel, Robert Andrich, Christian Gentner, Christopher Lenz - Marcus Ingvartsen - Marius Bülter, Sebastian Andersson
David Wagner tauscht nach dem 2:1 in Bremen auf einer Position: McKennie ersetzt Uth im Mittelfeld, Suat Serdar rückt dafür wohl auf die Zehn.

Alexander Nübel - Jonjoe Kenny, Ozan Kabak, Matija Nastasic, Bastian Oczipka - Omar Mascarell, Weston McKennie - Daniel Caligiuri, Amine Harit, Suat Serdar - Benito Raman
Ein Blick auf die Tabelle verrät: Schalke kann mit einem Sieg und dem entsprechenden Torverhältnis auf Platz eins springen. Die Hausherren stehen mit 22 Punkten auf Rang fünf. Union ist Elfter, hat immerhin 16 Zähler auf dem Konto.
Union-Coach Urs Fischer gibt nach dem überraschenden Sieg gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Woche die Marschrichtung vor: "Es wird eine ganz schwierige Aufgabe. Wir brauchen sicher einen optimalen Tag und müssen eine sehr gute Leistung abrufen. Das Wettkampfglück muss auf unserer Seite sein. Aber auch auf Schalke besteht eine Möglichkeit, zu punkten", zeigt sich der Schweizer optimistisch.
Der 1. FC Union Berlin gewann die letzten drei Bundesliga-Spiele und fuhr damit mehr Siege ein als an den ersten neun Spieltagen davor zusammen. Team der Stunde: An den letzten fünf Spieltagen sammelte kein Team in der Bundesliga mehr Punkte als Union Berlin (zwölf, wie Hoffenheim). Die Köpenicker kassierten in diesen fünf Spielen nur vier Gegentore – Bestwert in diesem Zeitraum
Königsblaue Lebensversicherung: Amine Harit schoss in Bremen sein sechstes Saisontor und ist damit erfolgreichster S04-Torschütze in dieser Saison. In seinen letzten neun Bundesliga-Spielen war der Marokkaner an acht Toren direkt beteiligt (sechs Tore, zwei Assists).
Die Knappen feierten in Bremen den sechsten Saisonsieg und gewannen damit bereits doppelt so viele Bundesliga-Spiele wie in der Rückrunde der Vorsaison (drei). Zudem ist Schalke zu Hause seit fünf Spielen unbesiegt, in den letzten drei Heimspielen wurden allerdings stets die Punkte geteilt.
Schalke und Union trafen zuvor nur im DFB-Pokalfinale 2001 aufeinander. Dank eines Doppelpacks von Jörg Böhme gewannen die Knappen mit 2:0. Bundesliga-Premiere in der Veltins-Arena!
Herzlich willkommen zum Freitagabendspiel des 13. Spieltages. Der FC Schalke 04 empfängt Union Berlin.
Zum Auftakt des 13. Spieltags werden sich die Fans von Union Berlin nur ungern an das letzte und bislang einzige Duell mit Schalke 04 erinnern. 2001 verlor Union das DFB-Pokalfinale mit 0:2 gegen die Knappen.

Am Samstag schauen alle gespannt in die Hauptstadt, wenn Jürgen Klinsmann gegen Dortmund sein Debüt als Hertha-Trainer gibt. Die Bayern erwarten Leverkusen im Abendspiel. Und erst am Montag ab 20.30 Uhr wird der Spieltag abgeschlossen - und das mit dem brisanten Hessen-Derby Mainz gegen Frankfurt.

Wir tickern wie gewohnt alle Spiele live ab 15 Minuten vor Spielbeginn. Viel Spaß beim Lesen!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 22 46 38
2 RB Leipzig 22 45 31
3 Dortmund 22 42 31
4 M'gladbach 21 42 18
5 Bayer 04 22 40 9
6 Schalke 04 22 36 5
7 Freiburg 22 33 0
8 Hoffenheim 22 33 -2
9 Wolfsburg 22 31 0
10 Frankfurt 22 28 2
11 Augsburg 22 27 -11
12 Union 22 26 -8
13 Hertha BSC 22 26 -11
14 Köln 21 23 -14
15 Mainz 05 22 22 -17
16 Düsseldorf 22 17 -25
17 Bremen 22 17 -26
18 Paderborn 22 16 -20
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...