Bayer 04 Leverkusen
7. Spieltag
05.10.2019
RB Leipzig
Vereinslogo von Bayer 04 Leverkusen
1:1
Vereinslogo von RB Leipzig
90.
Das war's von uns. Schön, dass Sie mit dabei waren! Wir bedanken uns für Ihr Interesse an dieser Partie und wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende.
90.
Das Spitzenduell bleibt ohne Sieger, Leverkusen und Leipzig teilen sich die Punkte. Über die komplette Länge der Partie gesehen geht dieses 1:1 in Ordnung. Leverkusen hatte zwar schon im ersten Durchgang deutlich mehr Ballbesitz, Leipzig aber die besseren Chancen. Die konnten es allerdings nicht verwerten - mit 0:0 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang blieb Leipzig blass, Leverkusen drehte auf und ging zurecht durch Volland in Führung. Leipzig steckte nicht auf, gleichte durch Nkunku sehenswert aus und hielt den Druck fortan aufrecht. Da der FC Bayern gegen Hoffenheim mit 1:2 unterlag, hätten Leverkusen und Leipzig mit einem Sieg die Tabellenspitze erklimmen können, so bleiben sie punktgleich bei den Rängen vier und zwei.

Nächste Spiele Bayer 04 Leverkusen:
Eintracht Frankfurt (A), Werder Bremen (H), Borussia Mönchengladbach (H)
Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
VfL Wolfsburg (H), SC Freiburg (A), 1. FSV Mainz 05 (H) 
90.
Dann ist Schluss. Leverkusen und Leipzig trennen sich mit 1:1.

Tore:
1:0 Kevin Volland (66.), 1:1 Christopher Nkunku (78.)
90.
Volland! Der Stürmer wird von Havertz im Strafraum in Szene gesetzt und scheitert im Eins gegen Eins an Gulácsi. Ecke für Leverkusen.
90.
Jetzt ziehen beide Teams nochmal an, werfen sich in jeden Zweikampf. Gelingt hier noch jemandem der Lucky Punch?
90.
Fünf Minuten werden nachgespielt.
89.
Der ehemalige Schützling von Julian Nagelsmann nimmt sich gleich der Sache an, jagt den Freistoß aber in die Leipziger Mauer.
89.
Kerem Demirbay kommt für die letzten Minuten für Aránguiz in die Partie.
Charles Aránguiz
Kerem Demirbay
88.
Der Chilene muss eine ganze Weile behandelt und schließlich mit der Trage vom Platz gebracht werden. Wir wünschen eine schnelle Genesung.
85.
Leipzig kann den Ball nicht resolut klären, Aránguiz probiert es aus dem Rückraum, aber wird zeitgleich von Nkunku mit gestrecktem Bein gefällt. Nächster Freistoß für Leverkusen, diesmal 19 Meter zentral vor dem Tor.
84.
Orban grätscht Weiser an der Außenlinie um, spielt zuerst den Ball aber trifft auch den Leverkusener Rechtsverteidiger. Marco Fritz entscheidet auf Freistoß, eine schwierige Situation.
83.
Weniger als zehn Minuten bleiben beiden Teams noch, die Partie für sich zu entscheiden. Geht hier noch jemand ins Risiko? Leipzig hat nach dem Ausgleich mehr Spielanteile.
78.
Mit einer wunderbar anzusehenden Aktion gleicht der junge Franzose aus. Halstenberg spielt den Ball von linksaußen in den rappelvollen Strafraum, wo Nkunku auf engstem Raum den Ball stark annimmt, mit dem zweiten Kontakt über Bender und mit dem dritten über Hrádecky lupft. So kann es gehen, 1:1.
78.
Tooooor! Christopher Nkunku gleicht zum 1:1 aus!
Christopher Nkunku
76.
Jetzt wechselt auch Peter Bosz erneut. Moussa Diaby betritt die Bühne, Karim Bellarabi hat Feierabend.
Karim Bellarabi
Moussa Diaby
74.
Mitchell Weiser sieht die nächste Gelbe.
Mitchell Weiser
73.
Yussuf Poulsen zieht an Havertz und unterbindet somit einen Gegenangriff. Gelb aufgrund eines taktischen Fouls.
Yussuf Poulsen
72.
Leipzig presst wieder früh, muss jetzt natürlich noch einen Zahn zulegen. 20 Minuten bleiben den Sachsen, um die dritte Pflichtspiel-Niederlage in Folge abzuwenden.
70.
Letzter Wechsel bei RB. Yussuf Poulsen kommt für Matheus Cunha.
Matheus Santos Carneiro Da Cunha
Yussuf Poulsen
68.
Spätestens jetzt wird Leipzig den vergebenen Chancen aus der ersten Halbzeit hinterher trauern. Leverkusen schiebt sich in der Blitztabelle an Leipzig vorbei.
66.
Aránguiz leitet den Angriff selbst ein, bedient Weiser, der auf Bellarabi weiterleitet. Der wartet einen Moment und bedient dann den gestarteten Aránguiz von rechts. Der Chilene behält die Übersicht und legt flach in die Mitte auf Volland, der mit dem ersten Kontakt an Gulácsi vorbeischiebt. Umschaltspiel à la Peter Bosz, 1:0 für Leverkusen.
66.
Tooooor! Kevin Volland trifft zum 1:0 für Leverkusen.
Kevin Volland
63.
Nkunku bekleidet nun die Sabitzer-Position, Schick und Cunha stürmen gemeinsam.
63.
Mit Patrik Schick bringt Nagelsmann den nächsten Offensivmann. für Marcel Sabitzer muss für ihn vom Feld.
Marcel Sabitzer
Patrik Schick
62.
Nkunku übernimmt die Zehnerposition, die Werner schon zeitweise bespielt hat. Sabitzer und Forsberg flankieren den Neuzugang von PSG, Cunha bleibt die einzige echte Spitze.
60.
Diego Demme sieht die erste Gelbe auf Seiten der Leipziger.
Diego Demme
59.
Nagelsmann wechselt defensiv. Christopher Nkunku ersetzt Timo Werner. Mal schauen, wie Leipzig nun umstellt.
Timo Werner
Christopher Nkunku
55.
Noch findet Leipzig in dieser zweiten Halbzeit nicht in die Partie, Leverkusen bestimmt das Spiel. Wie schon im ersten Durchgang wird die Werkself allerdings nicht zwingend gefährlich.
51.
Wendell spielt einen Querpass in den Fuß von Cunha, der damit allerdings nicht gerechnet hat und den Ball gleich mit dem ersten Kontakt wieder abgibt. Wenn der Brasilianer schneller schaltet und an Bender vorbeizieht, hat er nur noch Hrádecky vor sich. So kann Bender die Suppe für seinen Abwehrkollegen auslöffeln.
49.
Die Gastgeber präsentieren sich nach Wiederanpfiff mutig, haben weiterhin viel Ballbesitz und spielen schnell in die Spitze. Leipzig kommt noch nicht zu nennenswerten Aktionen.
46.
Leverkusen hat zur Pause gewechselt. Wendell kommt neu in die Partie, der Gelb vorbelastete Daley Sinkgraven bleibt in der Kabine.
Daley Sinkgraven
Wendell Nascimento Borges
46.
Weiter geht's.
45.
In den ersten 45 Minuten sahen wir das hoch intensive Spiel, das wir erwarteten. Leverkusen hatte mehr Ballbesitz (66%), Leipzig allerdings die deutlich größeren Chancen. Cunha scheiterte an der Querlatte, Sabitzer am Außennetz und Werner an Hrádecky und sich selbst. Wenn RB die gewohnte Kaltschnäuzigkeit an den Tag legt, kann sich Leverkusen über ein 0:3 zur Pause nicht beschweren. So geht es allerdings torlos in die Kabinen und wir sind gespannt, wie sich die Teams in Durchgang zwei machen.
45.
Ohne Nachspielzeit beendet Marco Fritz die erste Halbzeit. Pausenstand: 0:0.
45.
Daley Sinkgraven stellt sich mit dem ganzen Körper in den Laufweg von Laimer, der ansonsten frei durch gewesen wäre. Dafür sieht er zurecht die erste Gelbe der Partie.
Daley Sinkgraven
41.
Leipzigs Konter bleiben gefährlich. Werner bleibt wieder weg, entgeht so dem Abseits und überlässt Forsberg den Ball. Der Schwede probiert es mit einem flachen Zuspiel auf Sabitzer aber Tah klärt resolut. Ein Pass auf Werner oder der Abschluss wären hier die bessere Entscheidung gewesen.
38.
Leverkusen ist hier nicht komplett ohne Chance, hat sogar rund 67 Prozent Ballbesitz. Die Hausherren werden allerdings nur in seltenen Fällen wirklich gefährlich. Der letzte Zug zum Tor fehlt.
34.
Forsberg schickt Werner auf der linken Seite. Der Stürmer gewinnt auch dieses Laufduell gegen die Leverkusener Abwehr und spielt flach in die Mitte auf Sabitzer. Der Österreicher schließt direkt ab, trifft aber nur das Außennetz. Den Ball haben viele Gästefans schon im Tor gesehen, es bleibt aber beim 0:0.
31.
Jetzt probiert es Halstenberg nach Seitenverlagerung von Klostermann aus dem Strafraum, zieht aber knapp rechts am Tor vorbei. Nach der ersten halben Stunde hat Leipzig jetzt schon Chancen für zwei Partien gesammelt - bloß einen Treffer haben die Sachsen noch nicht erzielt.
30.
Latte! Cunha bekommt den Ball im rechten Halbraum, sieht, dass Hrádecky weit vor dem Kasten steht und probiert es volley mit einem Heber. Der Schlussmann der Leverkusener hat keine Möglichkeit mehr an den Ball zu kommen und kann nur zusehen, wie er von der Latte zurück ins Feld prallt. Sinkgraven klärt.
27.
Bender schlägt nach Befreiungsschlag aus der Leipziger Defensive ein Luftloch. Werner hat den Braten gerochen, schnappt sich den Ball und läuft frei auf Hrádecky zu. Sinkgraven kommt von hinten mit großen Schritten an und hilft im letzten Moment aus, sodass Werner unter Druck rechts am Tor vorbeischießt. Das ist eine Situation, die der Stürmer normalerweise nicht liegen lässt. Die größeren Chancen hat bisher Leipzig.
23.
Amiri kocht Cunha ab und schickt Havertz, der auf Volland weiterleitet. Der Stürmer der Leverkusener verliert einmal mehr das Duell mit Upamecano und liegt am Boden. Marco Fritz lässt heute viel laufen. Zurecht, wie wir finden.
20.
Volland prallt im Laufduell mit Upamecano am Franzosen ab und will ein Foul gesehen haben, Marco Fritz lässt weiterspielen - und ist damit im Recht. Leipzig kann die Situation allerdings nicht konsequent auflösen, sodass Upamecano schließlich per Kopf zur Ecke klärt. Leverkusen macht weiter mächtig Druck.
20.
Kein Vorbeikommen an Upamecano!
16.
Werner! Der Nationalspieler wird auf der rechten Seite geschickt, steht nicht im Abseits, taucht so frei vor Hrádecky auf und probiert es mit einem Schuss ins lange Eck. Der Finne pariert mit der nächsten klasse Tat und hält sein Team so weiterhin im Spiel.
15.
Mittlerweile ist diese Partie ausgeglichen. Beide Teams schalten schnell um und pressen intensiv gegen den Ball, dieses Spiel macht richtig Laune.
11.
Orban blutet nach versehentlichem Ellenbogenschlag von Havertz an der Lippe und muss daher am Spielfeldrand behandelt werden. Sabitzer springt solange auf der Position des Rechtsverteidigers ein und wird sofort überspielt, Bellarabi stand aber knapp im Abseits.
9.
Cunha wird von Forsberg wunderbar mit einem hohen Ball geschickt. Werner stand im Abseits aber überlässt seinem Sturmpartner den Ball. Der Brasilianer scheitert von links im Strafraum am starken Hrádecky. Leipzig schließt auf.
6.
Halstenberg spielt einen gefährlichen Querpass in die Füße von Havertz, Leverkusen spielt den Konter aber nicht konsequent aus. Bisher hat Bayer das klare Chancenplus.
4.
Amiri ist nach wunderbarem Steilpass von Aranguiz plötzlich frei durch, wird am Abschluss aber noch entscheidend von Orban gehindert. So segelt der Ball in die Arme von Gulácsi.
3.
RB spielt in der aus Rangnick-Zeiten bekannten 4-2-2-Formation. Werner lässt sich aber besonders mit Ballbesitz hinter Cunha fallen. Eine Dreierkette, die Nagelsmann gerne auflaufen lässt, ist aufgrund der Verletzung von Konaté kurzfristig keine Option mehr.
1.
Packen wir's an!
Schiedsrichter Marco Fritz leitet die Partie an der Pfeife, vor der Konsole in Köln sitzt Günter Perl.
Leipzigs Startelf: Péter Gulácsi - Lukas Klostermann, Dayot Upamecano, Willi Orban, Marcel Halstenberg - Marcel Sabitzer, Konrad Laimer, Diego Demme, Emil Forsberg - Matheus Cunha, Timo Werner
Kommen wir zu den Aufstellungen. So wird Leverkusen in die Partie starten: Lukás Hrádecky - Jonathan Tah, Sven Bender, Daley Sinkgraven - Mitchell Weiser, Julian Baumgartlinger, Charles Aránguiz, Karim Bellarabi - Kai Havertz, Nadiem Amiri - Kevin Volland
In Leverkusen wird Julian Nagelsmann mit Nadiem Amiri und Kerem Demirbay auf zwei alte Schützlinge treffen. Amiri wurde für die kommende Länderspielpause kürzlich in den Nationalkader berufen."[...] auch als Trainer bin ich stolz, dass ein junger Spieler sich das erkämpft hat. Er hat sich das über einen langen Zeitraum verdient, nicht nur bei uns», sagte Bosz über Amiri bezüglich der Berufung.
Eigentlich wollte Nagelsmann nach den beiden jüngsten Ergebnissen rotieren lassen, muss aber auf seinen für den Golden-Boy-Award nominiertenInnenverteidiger Ibrahima Konaté verzichten. Der junge Franzose muss mit einem Muskelfaserriss länger pausieren. Dafür dürfte Patrick Schick allerdings nach Verletzungspause wieder in den Kader rücken.
Peter Bosz holte in seinen ersten 23 Bundesliga-Spielen als Trainer von Bayer 04 Leverkusen 47 Punkte – nur Jupp Heynckes holte 2009/10 mehr in seinen ersten 23 Bundesliga-Partien auf der Bank der Rheinländer (49).
In jüngster Vergangenheit läuft es allerdings richtig rund für Bayer. Leverkusen gewann neun der letzten zwölf Bundesliga-Spiele - mehr als jedes andere Team in diesem Zeitraum. Zudem ist es seit sechs Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen.

Gegen die punktgleichen Leverkusener muss aus Leipziger Sicht wieder ein Sieg her, die Statistik spricht dabei für die Sachsen. RB gewann vier der letzten sechs Partien gegen Leverkusen. Gegen kein anderes Team hat Bayer 04 eine so hohe Niederlagenquote (67%) und einen so niedrigen Punkteschnitt (0.67 pro Spiel) wie gegen Leipzig.
Beide Teams kommen mit einer Niederlage im Gepäck in diese Partie. Leverkusen verlor in Turin mit 3:0. Leipzig unterlag Lyon mit 0:2. Auch in der Liga wurde Leipzig zuletzt auf den Boden der Tatsachen geholt, als es gegen Schalke eine 1:3-Klatsche gab.
Der Tabellensechste empfängt Bayern-Jäger Nummer eins. Beide Teams haben unter der Woche um Punkte in der Champions League gekämpft, die sie auch im nächsten Jahr wieder erreichen wollen - ein wahres Topspiel wartet auf uns!
Wir begrüßen Sie herzlich zur Partie Bayer 04 Leverkusen gegen RB Leipzig.
Bayer 04 Leverkusen - RasenBallsport Leipzig
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 M'gladbach 11 25 13
2 RB Leipzig 11 21 17
3 FC Bayern 11 21 13
4 Freiburg 11 21 8
5 Hoffenheim 11 20 2
6 Dortmund 11 19 8
7 Schalke 04 11 19 6
8 Bayer 04 11 18 2
9 Frankfurt 11 17 5
10 Wolfsburg 11 17 1
11 Union 11 13 -4
12 Hertha BSC 11 11 -4
13 Düsseldorf 11 11 -4
14 Bremen 11 11 -6
15 Augsburg 11 10 -11
16 Mainz 05 11 9 -18
17 Köln 11 7 -13
18 Paderborn 11 4 -15
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...