VfL Wolfsburg
7. Spieltag
06.10.2019
1. FC Union Berlin
Vereinslogo von VfL Wolfsburg
1:0
Vereinslogo von 1. FC Union Berlin
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen ab 17.45 Uhr noch viel Spaß mit dem Liveticker vom Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen.
90.
Der VfL Wolfsburg müht sich zu einem knappen Erfolg. Der ist allerdings richtig viel wert: Die Wölfe bleiben nicht nur als einziges Bundesliga-Team ungeschlagen, sondern springen in der Tabelle auch auf Platz zwei. Das 1:0 gegen Union Berlin war ein klassischer Arbeitssieg. Nach einer guten Anfangsphase kam viel Leerlauf ins Spiel, der kämpferische Aufsteiger ließ der Wolfsburger Kreativität wenig Platz. Zudem wurde ein Elfmeter für den VfL zurückgenommen. Letztlich war es einmal mehr Torjäger Wout Weghorst, der seinem Klub die drei Punkte sicherte. Union verliert zum vierten Mal in Folge und bleibt im Tabellenkeller stecken.

Nächste Spiele VfL Wolfsburg:
RasenBallsport Leipzig (A), FC Augsburg (H), Borussia Dortmund (A)
Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
SC Freiburg (H), FC Bayern München (A), Hertha BSC (H)  
90.
Abpfiff! Der VfL Wolfsburg schlägt Union Berlin 1:0.

Tor: 1:0 Wout Weghorst (69.) 
90.
Nach dem Ende der Nachspielzeit hat Andrich noch einmal die Schusschance aus der zweiten Reihe - ganz knapp fliegt der Ball links am Pfosten vorbei. Das war wohl die letzte Aktion.
90.
In der Nachspielzeit kommt beim VfL Wolfsburg Yannick Gerhardt für Renato Steffen.
Renato Steffen
Yannick Gerhardt
90.
Union stemmt sich gegen die Niederlage: Torwart Gikiewicz ist bis zur Mittellinie aufgerückt, ständig fliegen lange Bälle nach vorne. Einen wirklichen Effekt hat das aber nicht.
90.
Fünf Minuten werden nachgespielt - unter anderem wegen des Videobeweises, der den Elfmeter für Wolfsburg verhinderte.
87.
Neven Subotic geht vom Feld, Joshua Mees kommt ins Spiel.
Neven Subotic
Joshua Mees
87.
Zum Beispiel über Steffen auf der linken Seite, dessen Hereingabe Klaus im Strafraum mit etwas Glück behauptet, den Ball aber letztendlich am Tor vorbeisetzt.
86.
Union investiert jetzt naturgemäß mehr in die Offensive, wird dort aber nicht zwingend genug. Wolfsburg bieten sich dadurch größere Räume zum Kontern.
83.
Beim VfL Wolfsburg ersetzt Felix Klaus Joao Victor.
Joao Victor Santos Sa
Felix Klaus
80.
Auf der Gegenseite lässt Bülter Steffen ins Leere rutschen und zieht den Ball dann aufs lange Eck. Knapp vorbei!
80.
Frecher Versuch von Maximilian Arnold: Der Wolfsburger visiert mit einer Ecke direkt das kurze Eck an. Gikiewicz ist überraschend, klatscht den Ball aber gerade noch an den Pfosten.
79.
Die individuelle spielerische Klasse fehlt Union Berlin ziemlich deutlich. Das hat der Aufsteiger in dieser Saison ab und an schon durch Kampf und Mentalität wettmachen können, auch heute hat das ergebnistechnisch lange geklappt, in Rückstand liegend muss nun aber auch etwas Richtung gegnerisches Tor kommen.
77.
Bei Union kommt mit Anthony Ujah für Christian Gentner ein zusätzlicher Stürmer.
Christian Gentner
Anthony Ujah
75.
Für Union Berlin bahnt sich die vierte Niederlage in Folge an. Eine Viertelstunde bleibt den Köpenickern noch für den Ausgleich.
72.
Auch Union Berlin wechselt zum ersten Mal. Urs Fischer bringt Marcus Ingvartsen für Sheraldo Becker.
Sheraldo Becker
Marcus Ingvartsen
70.
Das vierte Saisontor von Weghorst katapultiert den VfL Wolfsburg in der Blitztabelle auf Platz zwei.
69.
Torjäger Weghorst bricht den Bann! Wolfsburg stellt sich den Gegner im Mittelfeld zurecht, dann macht es der eingewechselte Brekalo vertikal und steckt den Ball für Weghorst durch. Der Niederländer steht knapp nicht im Abseits und schiebt die Kugel an Gikiewicz vorbei.
69.
Tor für den VfL Wolfsburg! 1:0 durch Wout Weghorst.
Wout Weghorst
68.
Trimmel tritt den vierten Eckball für Union Berlin scharf herein, aber dafür gibt es keinen Abnehmer.
67.
Erster Wechsel beim VfL Wolfsburg: Josip Brekalo kommt für Admir Mehmedi.
Admir Mehmedi
Josip Brekalo
65.
Marvin Friedrich mäht Wout Weghorst um und bekommt die Gelbe Karte - diesmal ist das Foul unstrittig, aber auch im Mittelfeld situiert.
Marvin Friedrich
65.
Es gibt zu viele Ungenauigkeiten im Wolfsburger Offensivspiel, so ist in der zweiten Halbzeit noch keine Torchance zustande gekommen. Union Berlin lässt die Gegner nicht mehr gefährlich werden.
63.
Joao Victor treibt den Ball über die rechte Seite und nimmt William mit. Dem Brasilianer springt der Ball aber 15 Meter vor dem Tor zu weit weg, so gibt es keine Möglichkeit zum Abschluss.
61.
Wieder Gentner, diesmal kommt der ehemalige Wolfsburger am kurzen Pfosten zum Kopfball. Pervan steht im kurzen Eck sicher.
58.
Pervan stürzt sich nach einem weiten Einwurf ins Getümmel, kommt aber nicht richtig an den Ball. Der zweite Ball landet bei Gentner, dessen Versuch geht aber vorbei.
55.
Verwirrung nach einer Schiedsrichterentscheidung: Friedrich hält gegen Weghorst, Schiedsrichter Dankert zeigt Elfmeter an - eine sehr harte Entscheidung, aber keine Fehlentscheidung. Dann aber zieht Dankert nach einem Hinweis des Videoassistenten den Strafstoß zurück - im Vorfeld hatte es ein Handspiel von Weghorst gegeben.
50.
Ähnliches Bild in der zweiten Halbzeit wie vor dem Seitenwechsel: Viel Ballbesitz bei den Wolfsburgern, ab und an ein gefährlicher Ball in den Strafraum, doch Union verteidigt im Endeffekt alles weg.
46.
Weiter geht's.
45.
Der VfL Wolfsburg ist deutlich überlegen, wartet aber noch auf das erste Tor. Weghorst, William und Joao Victor vergaben große Möglichkeiten für die Gastgeber. Wolfsburg begann mit viel Druck, nach 15 Minuten verflachte das Spiel aber zunehmend, auch weil Union danach viele Räume besser zumachte. Offensiv sind den Gästen die Bemühungen nicht abzusprechen, wirklich gefährlich wurde es aber noch nicht. Foto: Stefan Puchner, dpa

45.
Mit 0:0 geht es in die Halbzeitpause.
45.
Eine Minute wird nachgespielt.
43.
Riesenchance kurz vor der Pause: Schlotterbeck verlängert eine Flanke von Arnold unglücklich direkt zu Joao Victor am zweiten Pfosten. Der Portugiese nimmt den Ball spektakulär mit dem Kopf kurz über der Grasnarbe, setzt ihn aber als Aufsetzer über den Kasten.
41.
Die Partie ist von sehr viel Stückwerk geprägt. Union Berlin wird soweit ganz zufrieden sein, Wolfsburg dürfte sich mehr vorgestellt haben.
38.
Andrich tritt den anschließenden Freistoß Richtung Tor, der Ball fliegt aber zwei Meter vorbei.
37.
Taktisches Foul von Jeffrey Bruma in Strafraumnähe gegen Andersson - auch dafür gibt es Gelb.
Jeffrey Bruma
35.
Steffen flankt von links, Weghorst verpasst, doch dahinter lauert William. Sein Kopfball geht knapp vorbei - die zweite Großchance, die der VfL vergibt.
32.
Die zweite Gelbe Karte der Partie geht an Wolfsburgs Kapitän Josuha Guilavogui für ein Ziehen gegen Sebastian Andersson.
Josuha Guilavogui
31.
Gefährlicher Standard von Union: Ein Eckball segelt durch bis zum langen Pfosten, wo Subotic es aber nicht schafft, den Ball aufs Tor zu drücken. Der anschließende Distanzschuss von Becker ist kein Problem für Pervan.
30.
Die erste Viertelstunde gestaltete vor allem der VfL Wolfsburg durchaus ansprechend, mit Tempo, Intensität und Torgefahr. In der zweiten Viertelstunde war davon nicht mehr so viel zu sehen.
27.
Der anschließende Freistoß kommt hoch in den Strafraum, wo sich der aufgerückte Knoche recht frei entfalten darf. Er trifft den Ball aber nicht richtig, so geht die Kugel über das Tor.
26.
Robert Andrich sieht für ein Foul an Joao Victor Gelb.
Robert Andrich
25.
Marius Bülter tankt sich mal in den Strafraum rein und kommt nach seinem kurzen Tempolauf auch zum Abschluss auf die kurze Ecke. Kein Problem für Pavao Pervan.
24.
Wolfsburg hat nach wie vor klar mehr vom Spiel, wird aber nicht mehr so gefährlich. Union stellt die Wölfe jetzt öfter, bevor es brenzlig wird.
22.
Die nächste potenziell gefährliche Hereingabe, diesmal durch Guilavogui. Natürlich wird auch hier Torjäger Weghorst gesucht, der war in dieser Szene aber verschollen.
19.
Wolfsburg gelingt es immer mal, mit überlegten Pässen Lücken in die Abwehrkette der Unioner zu reißen. William hat viel Platz zum Flanken, in der Mitte kommt Weghorst aber nicht richtig ran.
15.
Becker kommt für Union mal nach einem schönen Pass von Andrichs in den Strafraum, es ist aber niemand mitgelaufen. Aus spitzem Winkel verpasst der Niederländer den Kasten deutlich.
14.
Wolfsburg hat trotz Englischer Woche in der ersten Viertelstunde in schöner Regelmäßigkeit gefährliche Szenen. Die Wölfe dominieren das Spiel gegen Union.
10.
Wolfsburg nähert sich der Führung an. Mehmedi verpasst eine Hereingabe nur knapp, soll dabei von Schlotterbeck gehalten worden sein - der Schiedsrichter wertet das aber zu Recht nicht als Foul.
7.
Die beste Chance des Spiels! Mehmedi schickt Weghorst mit einem Schnittstellenpass Richtung Tor, der Niederländer nimmt den Ball stark mit, scheitert aber am stark reagierenden Torwart Gikiewicz.
6.
Knoche fällt acht Meter vor dem Tor der Ball vor die Füße, Friedrich rutscht aber gerade noch rechtzeitig dazwischen und blockt ab. Anschließend pflückt sich Gikiewicz die Kugel.
6.
Durchaus intensiver Beginn, beide Mannschaft legen Aggressivität an den Tag. Strafraumszenen gibt es aber nur in ganz wenigen Ausnahmen.
4.
Mehmedi wird von Arnold mit einem langen Ball in den Strafraum geschickt, bekommt die Kugel im Tempo und aus nicht ganz günstigem Winkel nicht aufs Tor gezogen.
1.
Anpfiff!
Oliver Glasners Start beim VfL Wolfsburg glückte - heute soll nach dem 1:0-Erfolg in Mainz in der vergangenen Woche der zweite Sieg in Folge her. Foto: Peter Steffen, dpa
Bastian Dankert ist der Schiedsrichter.
So beginnt Union: Rafal Gikiewicz - Christopher Trimmel, Neven Subotic, Marvin Friedrich, Keven Schlotterbeck, Christopher Lenz - Sheraldo Becker, Robert Andrich, Christian Gentner, Marius Bülter - Sebastian Andersson
Die Wolfsburger Aufstellung: Pavao Pervan - Robin Knoche, Jeffrey Bruma, Marcel Tisserand - William, Josuha Guilavogui, Maximilian Arnold, Renato Steffen - Admir Mehmedi, Joao Victor - Wout Weghorst
Drei Wechsel von Oliver Glasner nach dem Europa-League-Abend: Roussiollon, Klaus und Brekalo rotieren raus. Dafür spielen Steffen, Mehmedi und Joao Victor.
Fischer bringt zwei neue Gesichter in die Startelf: Keven Schlotterbeck und Christopher Lenz ersetzen Ken Reichel und Manuel Schmiedebach.
Offensivspieler Akaki Gogia zog sich am vergangenen Spieltag gegen Frankfurt einen Kreuzbandriss zu.
Am vergangenen Spieltag unterlag Union Eintracht Frankfurt 1:2. "Du brauchst zwar Erfahrung, aber du brauchst auch eine gewisse Frische und Verrücktheit. Es wird die Mischung ausmachen", sagte Trainer Urs Fischer vor dem Spiel des Bundesliga-Neulings in Wolfsburg.
Mit bislang nur vier Gegentreffern hat Wolfsburg die stärkste Abwehr der Liga, Union musste schon zwölf Tore hinnehmen. In jedem Bundesliga-Spiel kassierten die Köpenicker mindestens ein Gegentor. Das führte nach dem Überraschungssieg gegen Borussia Dortmund zu drei Niederlagen in Serie.
Der VfL Wolfsburg kann sich mit einem Erfolg auf Platz zwei vorschieben. Nach der Niederlage des FC Bayern gestern sind die Wolfsburger das einzige Team, das noch ungeschlagen ist. Allerdings gab es auch schon drei Unentschieden. In der Bundesliga gewann der VfL zuletzt 1:0 bei Mainz 05, unter der Woche in der Europa League gab es ein 1:1 in St. Etienne.
Wir begrüßen Sie zum Spiel des VfL Wolfsburg gegen Union Berlin.
VfL Wolfsburg - 1. FC Union Berlin
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 M'gladbach 11 25 13
2 RB Leipzig 11 21 17
3 FC Bayern 11 21 13
4 Freiburg 11 21 8
5 Hoffenheim 11 20 2
6 Dortmund 11 19 8
7 Schalke 04 11 19 6
8 Bayer 04 11 18 2
9 Frankfurt 11 17 5
10 Wolfsburg 11 17 1
11 Union 11 13 -4
12 Hertha BSC 11 11 -4
13 Düsseldorf 11 11 -4
14 Bremen 11 11 -6
15 Augsburg 11 10 -11
16 Mainz 05 11 9 -18
17 Köln 11 7 -13
18 Paderborn 11 4 -15
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...