SC Paderborn 07
7. Spieltag
05.10.2019
1. FSV Mainz 05
Vereinslogo von SC Paderborn 07
1:2
Vereinslogo von 1. FSV Mainz 05
90.
Das war es von unserer Seite. Wir wünschen Ihnen weiterhin noch spannende Unterhaltung mit der Abendpartie zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln. Wir sind ab 18.15 Uhr für Sie am Ball. Auf Wiedersehen.
90.
Mainz gewinnt Kellerduell in Paderborn: Dem 1. FSV Mainz 05 gelingt ein wertvoller Sieg gegen einen direkten Konkurrenten und kann tabellarisch erstmal Luft holen. Die Elf von Sandro Schwarz, vertreten durch Jan-Moritz Lichte, war das gefährlichere Team und hätte auch höher gewinnen können. So blieb die intensiv geführte Partie bis zum Schlusspfiff spannend, da die Paderborner sich energisch gegen die Niederlage aufbäumten und sogar einen Strafstoß in der 79. Spielminute vergaben. Die Ostwestfalen bleiben mit einen Zähler weiterhin das Tabellenschlusslicht der Liga.

Nächste Spiele SC Paderborn 07:
1. FC Köln (A), Fortuna Düsseldorf (H), 1899 Hoffenheim (A).

Nächste Spiele 1. FSV Mainz 05:
Fortuna Düsseldorf (A), 1. FC Köln (H), RasenBallsport Leipzig (A).
90.
Abpfiff in der Benteler-Arena! Der SC Paderborn 07 unterliegt zuhause gegen dem 1. FSV Mainz 05 mit 1:2.

Tore:
0:1 Robin Quaison (8.), 1:1 Ben Zolinski (14.), 1:2 Daniel Brosinski (32./Elfmeter)
90.
Die Mainzer nehmen Zeit von der Uhr: Jean-Paul Boëtius und Leandro Barreiro komplettieren den letzten Mainzer Wechsel.
Jean-Paul Boëtius
Leandro Barreiro Martins
90.
Drei Minuten gibt es extra.
90.
Marlon Ritter nimmt mit einem Gewaltschuss aus der Distanz Maß.
Leopold Zingerle hält die Führung fest in den Armen.
89.
...Daniel Brosinski zieht die Kugel nah ans Tor. Leopold Zingerle schraubt sich hoch und faustet die Kugel aus dem 16er.
88.
Ben Zolinski bleibt nach einem Dräger-Zuspiel am Gegner hängen. Die Mainzer sind wieder am Ball und holen einen Eckball heraus...
87.
Können die Ostwestfalen zumindest noch einen Punkt holen? Die Paderborner bäumen sich gegen die drohende Niederlage auf - von den Rheinhessen ist vorne fast nichts mehr zu sehen.
85.
Auch die Mainzer wechseln: Karim Onisiwo geht und es kommt Ádám Szalai.
Karim Onisiwo
Ádám Szalai
84.
Dritter und letzter Tausch beim Gastgeber: Christopher Antwi-Adjei kommt für Cauly Oliveira Souza in die Begegnung.

Cauly Oliveira Souza
Christopher Antwi-Adjei
83.
Edimilson Fernandes wird für ein Foul an Shelton verwarnt.
Edimilson Fernandes
81.
Paderborn lässt im Mittelfeld den Ball und Gegner laufen. Nun sind die Hausherren wieder am Drücker.
79.
Glück für die Mainzer, es steht weiterhin 1:2.
79.
Gehalten!!! Jamilu Collins sucht sich die linke Ecke aus. Robin Zentner macht sich lang und pariert. Es bleibt bei der Mainzer Führung.

Jamilu Collins
79.
Elfmeter für Paderborn! Mohamed Dräger will rechts flanken und
Daniel Brosinski grätscht in die Flugbahn und ist mit der Hand dran.
77.
Wechsel beim 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt kommt für den eifrigen Robin Quaison in die Partie.
Robin Quaison
Jonathan Burkardt
76.
Eine Viertelstunde ist noch zu absolvieren. In der letzten Viertelstunde haben die Nullfünfer neun der insgesamt 17 Gegentreffer kassiert. Das ist Ligahöchstwert.
75.
Auf der Gegenseite kommt Robin Quaison nach einer Onisiwo-Flanke in der Mitte zum Kopfball - knapp drüber.
74.
Marlon Ritter ist diesmal auf der rechten Außenbahn zu finden. Mit einem Beinschuss gegen Edimilson Fernandes macht er sich den Weg frei und zieht aus spitzem Winkel ab - ans Außennetz.
71.
Marlon Ritter setzt sich auf der linken Seite gegen seinen Bewacher durch und zieht nach innen. Sein harter Schuss aus ca. 22 m ist aber zu unplatziert - Robin Zentner fängt das Ding.
70.
Levin Öztunali sieht den Gelben Karton für ein Foulspiel.

Levin Öztunali
68.
Starke Szene der Mainzer! Ridle Baku bringt von rechts eine Flanke volley auf den langen Pfosten, wo Robin Quaison von Dräger bedrängt die Kugel mit einer schnellen Drehung kontrolliert und sofort aus 14m abschließt - über die Querlatte.
67.
Kaum im Spiel holt sich Marlon Ritter die Gelbe Karte für ein Foul der härteren Art an Karim Onisiwo.
Marlon Ritter
64.
...und Sven Michel weicht für Khiry Shelton.
Sven Michel
Khiry Shelton
64.
Doppelwechsel beim SCP: Klaus Gjasula verlässt das Feld für Marlon Ritter...
Klaus Gjasula
Marlon Ritter
61.
Eine Stunde ist gespielt und auch in der zweiten Hälfte wird die Partie intensiv und mit offenem Visier geführt. Die Mainzer werden immer wieder mit schnellen Kombinationen gefährlich.
60.
Abschlüsse im Minutentakt! Diesmal probiert es Edimilson Fernandes mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe. Torwart Leopold Zingerle faustet die Kugel über den Querbalken.
59.
Karim Onisiwo fackelt nach einer schnellen Drehung nicht lange und zieht aus 17 m flach ab - das Runde zischt knapp am linken Pfosten vorbei.
58.
Die Mainzer ziehen das Tempo an und die Paderborner kommen in der Defensive sofort in Bedrängnis.
56.
Daniel Brosinski bringt von rechts eine Ecke scharf in die Mitte. Abwehrturm Sebastian Schonlau köpft die Pille aus der Gefahrenzone.
53.
Kai Pröger wird von Cauly Oliveira Souza auf halblinks gut in Szene gesetzt. Der Neuner sucht sofort aus 16 m den Abschluss, der ganz knapp am rechten Pfosten vorbeigeht. Der Linienrichter hat aber die Fahne oben - Pröger stand eine Fußbreite im Abseits.
50.
Die Rheinhessen pressen bereits an der Strafraumgrenze des Gegners. Die Paderborner haben Probleme im Spielaufbau.
48.
Sebastian Schonlau kommt nach einer Oliveira-Ecke von rechts in der Mitte stark bedrängt zum Kopfball, kann aber kein Druck hinter dem Ball bringen - leichte Beute für Robin Zentner.
46.
Keine Wechsel! Beide Trainer vertrauen weiterhin ihrer Startelf.
46.
Der Ball rollt!
45.
Die Spieler sind zurück und gleich geht es mit dem zweiten Durchgang weiter.
45.
Eine intensive und temporeiche Partie in Ostwestfalen: Die Mainzer drückten von Beginn an und gingen in der achten Spielminute prompt in Führung. Die Paderborner ließen sich aber nicht beeindrucken und hielten dagegen - so ließ der Ausgleich durch Zolinski nicht lange auf sich warten. Erst ein Elfmeter für die Mainzer kippte das Geschehen. Daniel Brosinski verwandelte für die Gäste, die mit der erneuten Führung stärker wurden und fast ein Drittes kurz vor der Pause erzielten.
45.
Halbzeit in der Benteler-Arena! Der SC Paderborn 07 geht vor heimischer Kulisse mit einem 1:2-Rückstand gegen Mainz 05 in die Pause.
45.
Chance für Mainz kurz vor der Pause! Robin Quaison geht an Sebastian Schonlau halblinks vorbei und zieht aus spitzem Winkel ab - Keeper Leopold Zingerle schmeißt sich in die Flugbahn und verhindert den dritten Treffer.
45.
Zwei Minuten gibt es extra.
44.
Pierre Kunde bringt von halbrechts eine scharfe Hereingabe für den in Position laufenden Robin Quaison. Dessen Kopfball geht knapp über den Querbalken.
43.
Die Schlussphase läuft und die Hausherren kommt geraten in den letzten Minuten ordentlich unter Druck. Die Nullfünfer machen über die Außenbahnen Dampf.
41.
Da war mehr drin! Starke Einzelaktion von Daniel Brosinski, der sich auf der linken Seite gegen Mohamed Dräger durchsetzt und eine scharfe Flanke auf den langen Pfosten schlägt. Dort kommt Karim Onisiwo zum Kopfball, der das Leder mehr als eine Meter am Kasten platziert.
38.
Viel Betrieb im Mittelfeld in einer unterhaltsamen Partie. Es wird um jeden Grashalm gekämpft. Eine temporeiche mit offenem Visier geführte Partie.
36.
...Cauly Oliveira Souza schnappt sich den Ball. Der Brasilianer zirkelt die Kugel mit rechts über die Mauer, aber auch über den Querbalken.
35.
Ridle Baku bringt in Strafraumnähe Kai Pröger zu Fall und sieht dafür den Gelben Karton. Freistoß für die Paderborner...
Ridle Baku
32.
Tooor für die Nullfünfer!!! Daniel Brosinski läuft an und verlädt Keeper Zingerle. Die Kugel schlägt unten rechts ein - 1:2.

Daniel Brosinski
31.
Elfmeter für Mainz! Levin Öztunali kommt gegen Jamilu Collins im Strafraum zu Fall und der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.
31.
Da fehlte nicht viel! Auf der Gegenseite will Moussa Niakhaté rechts im Strafraum klären und macht die Szene durch eine unsaubere Befreiungsschlag erst richtig scharf. Am langen Pfosten lauert Cauly Oliveira Souza, der aus spitzem Winkel abzieht und nur das Außennetz trifft.
30.
Kein ungefährlicher Flatterball von Daniel Brosinski aus der Distanz. Keeper Leopold Zingerle sichert die Lage erst im Nachfassen.
29.
Auf der anderen Seite kommt Sven Michel gegen Baku mit einem Schuss aus 18 m zum Abschluss - knapp daneben.
28.
Schnelle Kombination zwischen Robin Quaison und Karim Onisiwo an der Strafraumgrenze. Onisiwo springt bei der Annahme der Ball zu weit vom Fuß - Keeper Leopold Zingerle bereinigt.
25.
Moussa Niakhaté sieht für ein Foul im Mittelfeld die erste Verwarnung der Partie.

Moussa Niakhaté
24.
Cauly Oliveira Souza wird im 16er angespielt und dribbelt sich auf engen Raum an Ridle Baku und Moussa Niakhaté vorbei. Keeper Leopold Zingerle macht den Winkel für Oliveira spitz und Niakhate bekommt noch die Fußspitze an den Ball.
22.
Die Rheinhessen versuchen sich aus der Umklammerung zu befreien und gehen nun früher ins Pressing.
19.
Der SC Paderborn geht nun früh drauf und versuch über die Außenbahnen für Gefahr zu sorgen. Der Gastgeber ist in dieser Phase spielbestimmend.
16.
Eine Viertelstunde ist gespielt und die Zuschauer in der Benteler-Arena haben bereits zwei Treffer gesehen. Die Paderborner haben mehr Ballbesitz und die Mainzer versuchen durch Kontervorstöße für Gefahr zu sorgen. So darf es ruhig weiter gehen.
14.
Schnelle Antwort der Ostwestfalen! Mohamed Dräger zieht von der rechten Seite in die Mitte und bedient Ben Zolinski, der sich schnell um seinen Bewacher dreht und mit der Fußspitze die Kugel aus 15 m in den Kasten bugsiert.
14.
Ausgleich!!! Ben Zolinski macht das 1:1.
Ben Zolinski
11.
Die Haustherren scheinen den Rückstand schnell verdaut zu haben. Der SCP versucht das Spiel zu machen und sich vorne Räume zu erspielen.
8.
Levin Öztunali setzt sich halblinks in der Paderborner Hälfte gegen
Dräger durch und spielt einen Steilpass nach rechts zu
Robin Quaison, der Jamilu Collins entwischt und flach per Beinschuss Keeper Robin Zentner aus spitzem Winkel überwindet - 0:1.
8.
Die frühe 1:0-Führung für den FSV durch Robin Quaison!
Robin Quaison
1.
Der Ball rollt!
Leiten wird die Partie Patrick Ittrich, der die Mannschaften nun aufs Feld führt
Die Elf der Gäste: Robin Zentner - Ridle Baku, Jeremiah St. Juste, Moussa Niakhaté, Daniel Brosinski - Levin Öztunali, Pierre Kunde, Edimilson Fernandes - Jean-Paul Boëtius - Karim Onisiwo, Robin Quaison.
Die Formation des SCP: Leopold Zingerle - Mohamed Dräger, Luca Kilian, Sebastian Schonlau, Jamilu Collins - Sebastian Vasiliadis, Klaus Gjasula - Kai Pröger, Ben Zolinski, Cauly Oliveira Souza - Sven Michel.
Drei Wechsel in der Startelf gibt es bei den Hausherren: Zwischen den Pfosten steht Leopold Zingerle für Huth. Christopher Antwi-Adjei und Uwe Hünemeier nehmen zunächst auf der Bank Platz - dafür agieren von Anfang an Sebastian Schonlau und Kai Pröger.
Und auch an der Seitenlinie gibt es eine Änderung: Der gespertte Coach Sandro Schwarz wird von seinem Assistenten Jan-Moritz Lichte ersetzt.
Bei den Gästen gibt es zwei personelle Änderungen: Levin Öztunali und Karim Onisiwo ersetzten in der Startelf Pierre-Gabriel und Ádám Szalai.
Wie er sich das vorstellt: "Wir müssen bereit sein, jeden Zweikampf zu führen, als wäre es der letzte. Wir müssen bereit sein viel zu sprinten, viel zu laufen und sofort auf Betriebstemperatur sein, um diese Prüfung als Gruppe zu bestehen", fügt er hinzu.
05-Trainer Sandro Schwarz mahnt trotz der Wichtigkeit des Spiels zur Mäßigung:" Es ist ein sehr wichtiges Spiel, keine Frage. Wir wollen dieses Spiel nicht überhöhen oder irgendwelche Szenarien heraufbeschwören im Vorfeld, sondern die Aufgabe geradlinig und konsequent erfüllen", unterstreicht Schwarz.
Erster Sieg gegen Mainz? Paderborn ist gegen Mainz noch sieglos. In den vier Pflichtpartien gab es zwei Remis zu Hause und zwei Niederlagen auswärts. Die Partie gegen die Mainzer hat richtungsweisenden Charakter. Das weiß auch Coach Steffen Baumgart: "Ein Punkt nach sechs Spielen ist auch für unsere Ansprüche zu wenig. Wir wollen nicht nur attraktiven Fußball spielen, sondern ein Tor mehr erzielen als der Gegner", betonte Baumgart.
Nur zwei Zähler besser ist die Situation bei den Rheinhessen. Die Nullfünfer haben fünf Niederlagen und ein Sieg auf dem Konto. Damit rangieren die Mainzer auf dem 16. Tabellenplatz. Der 1. FSV Mainz 05 spielt die schwächste BL-Saison der Vereinshistorie.
Nur einen Punkt auf dem Konto! Die Bilanz der Ostwestfalen in dieser Saison ist bisher düster. Fünf Niederlagen und ein Remis gegen den VfL Wolfsburg stehe zu Buche. Damit ist die Elf von Steffen Baumgart das Tabellenschlusslicht. Allerdings macht der Auftritt gegen den Rekordmeister Bayern München (2:3) am letzten Spieltag Mut.
Guten Tag und willkommen zu der Begegnung zwischen dem SC Paderborn 07 und dem 1. FSV Mainz 05! Uns erwartet ein Spiel in den unteren Gefilden der Tabelle.
SC Paderborn 07 - 1. FSV Mainz 05
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 M'gladbach 11 25 13
2 RB Leipzig 11 21 17
3 FC Bayern 11 21 13
4 Freiburg 11 21 8
5 Hoffenheim 11 20 2
6 Dortmund 11 19 8
7 Schalke 04 11 19 6
8 Bayer 04 11 18 2
9 Frankfurt 11 17 5
10 Wolfsburg 11 17 1
11 Union 11 13 -4
12 Hertha BSC 11 11 -4
13 Düsseldorf 11 11 -4
14 Bremen 11 11 -6
15 Augsburg 11 10 -11
16 Mainz 05 11 9 -18
17 Köln 11 7 -13
18 Paderborn 11 4 -15
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...