FC Bayern München
28. Spieltag
10.04.2021
1. FC Union Berlin
1:1
90.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse - ab 18.15 Uhr geht es hier mit dem Top-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund weiter. Bis dann!
90.
Union Berlin kämpft müden und biederen Bayern einen Punkt ab. Die Münchner traten bereits ersatzgeschwächt an und verloren im Laufe des Spiels auch noch Coman und Musiala wegen Verletzungen. Vor seiner Auswechslung hatte Musiala allerdings noch die Führung besorgt. Insgesamt kam Bayern kaum zu klaren Chancen, vieles blieb nach den schweren Spielen gegen RB Leipzig und Paris St. Germain Durchschnitt. Union verteidigte stark, bot Bayern kaum Räume, kam aber selbst fast gar nicht in die Offensive. Kurz vor Schluss gelang nach einem schnellen Einwurf doch noch der Ausgleich. Mit dem Unentschieden können wohl beide Seiten leben. Foto: Sven Hoppe, AP

Nächste Spiele FC Bayern München:
VfL Wolfsburg (A), Bayer 04 Leverkusen (H), 1. FSV Mainz 05 (A)
Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
VfB Stuttgart (H), Borussia Dortmund (A), Werder Bremen (H)   
90.
Abpfiff! Bayern München und Union Berlin trennen sich 1:1.

Tore: 1:0 Jamal Musiala (68.), 1:1 Marcus Ingvartsen (86.)  
90.
Alaba hat mit der wahrscheinlich letzten Aktion noch mal die Schusschance - aus 22 Metern knapp drüber.
90.
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89.
Wieder macht Teuchert Alarm und kommt im Bayern-Sechzehner fast bis zur Torauslinie. Sein Pass in die Mitte findet jedoch keinen Mitspieler.
86.
Erkämpft sich Union Berlin doch noch ein Remis? Teuchert führt einen Einwurf schnell aus und schickt geistesgegenwärtig Andrich in den Strafraum. Der Torschütze aus dem Berliner Derby legt quer, Ingvartsen ist vorm Tor zur Stelle, der Ball trudelt über die Linie.
86.
Tooor für Union Berlin! Marcus Ingvartsen markiert den 1:1-Ausgleich!
Marcus Ingvartsen
85.
Pohjanpalo mit einer Kopfballablage, Gentner hat dann aus sechs Metern die Kopfballgelegenheit - und setzt den Ball drüber. Das war eine von ganz wenigen Chancen für Union Berlin.
83.
Tanguy Nianzou räumt Grischa Prömel handfest ab und sieht dafür Gelb.
Tanguy Nianzou
82.
Union ist in der Schlussphase wieder öfter am Ball und sucht mit einigen Bällen noch mal den Weg nach vorne. Doch bisher zu hundert Prozent vergeblich.
80.
Unions Trainer Urs Fischer bringt Christian Gentner für Keita Endo.
Keita Endo
Christian Gentner
78.
Bei Union wird man sich möglicherweise ärgern: Die Mannschaft spielte taktisch sehr diszipliniert und bot den Bayern kaum Chancen. Nun sieht es doch so aus, als würde man mit leeren Händen nach Köpenick zurückfahren.
76.
Julian Ryerson startet durch, Bouna Sarr stellt das Bein dazwischen - Gelbe Karte für den Münchner.
Bouna Sarr
74.
Jamal Musiala hat sich bei einem Zweikampf wehgetan und wird ausgewechselt. Tanguy Nianzou kommt ins Spiel.
Jamal Musiala
Tanguy Nianzou
72.
... und Cedric Teuchert für Max Kruse.
Max Kruse
Cedric Teuchert
72.
Nächster Doppelwechsel von Union: Joel Pohjanpalo für Petar Musa ...
Petar Musa
Joel Pohjanpalo
68.
Da ist es dann doch passiert. Nach einem Freistoß von Kimmich bekommen die Köpenicker den Ball nicht weg, Bayern wurschtelt sich zur Führung. Friedrich unterläuft ein Stockfehler vorm eigenen Tor, Müller spitzelt den Ball zu Musiala, der die Kugel behauptet und aus sechs Metern an Luthe vorbeischiebt.
68.
Tor für den FC Bayern! 1:0 durch Jamal Musiala!
Jamal Musiala
67.
... und Marcus Ingvartsen für Marius Bülter.
Marius Bülter
Marcus Ingvartsen
67.
Union-Trainer Urs Fischer bringt Julian Ryerson für Christopher Lenz ...
Christopher Lenz
Julian Ryerson
65.
Sané - das sah mal gut aus. Der Nationalspieler lässt Friedrich an der Sechzehnerlinie aussteigen und visiert die linke obere Ecke an. Der Schuss geht knapp drüber.
62.
Eindeutige Chancen gibt es schlicht nicht, alles bleibt im Ungefähren. Zwischen den Champions-League-Spielen gegen PSG ist Union Berlin für die Bayern eine zähe Pflichtaufgabe.
60.
Das Spiel ist eine Stunde alt. Selten hat man den FC Bayern so bieder und durchschnittlich gesehen, erst recht nicht unter Hansi Flick. 
58.
David Alaba kommt beim FC Bayern für Eric Maxim Choupo-Moting. Thomas Müller geht damit in die erste Sturmreihe.
Eric Maxim Choupo-Moting
David Alaba
57.
Union zeigt sich auch mal wieder: Trimmel zieht eine lange Flanke von rechts in den Sechzehner, Kruse nimmt den Ball aus zehn Metern direkt mit links. Einen Meter am langen Eck vorbei.
55.
Stanisic kommt nach der sechsten Bayern-Ecke zum Kopfball, lenkt den Ball in seinem ersten Bundesligaspiel über den Kasten.
54.
Die nächste Flanke von Kimmich, diesmal von der Eckfahne, erreicht keinen Abnehmer, kommt aber zu Sané durch. Der legt zu Boateng an der linken Strafraumkante ab, direkter Abschluss - Luthe lässt abklatschen.
52.
Trimmel hält Sané am Ärmel fest, es gibt Freistoß für den FC Bayern von der linken Seite. Kimmich tritt ihn über alle anderen hinweg ins Toraus. Es bleibt alles Durchschnitt.
49.
Union verteidigt gut, könnte vielleicht aber mehr nach vorne wagen - die Bayern sind in der derzeitigen Verfassung gefühlt verwundbar. Natürlich ist ein solches Unterfangen gegen den Rekordmeister aber auch mit Risiko verbunden.
46.
Kingsley Coman, der bereits behandelt werden musste, ist in der Kabine geblieben. Leroy Sané spielt jetzt bei den Bayern mit.
Kingsley Coman
Leroy Sané
46.
Weiter geht's - die zweite Hälfte ist angepfiffen.
45.
Union Berlin hält das Spiel ausgeglichen - Höhepunkte gibt es aber fast gar nicht. Die Bayern begannen verhalten, übernahmen dann immer mehr die Kontrolle. Zu klaren Chancen kamen sie allerdings nicht. Die beste Möglichkeit hatte Unions Marius Bülter mit einem Kopfball, den er allerdings direkt auf Manuel Neuer platzierte. Der Rekordmeister wirkt ungewohnt fahrig - was sowohl an der teilweisen B-Besetzung, als auch an der Belastung der vergangenen Wochen liegen mag. Foto: Sven Hoppe, AP
45.
Mit 0:0 geht es in die Halbzeit.
45.
Eine Minute Nachspielzeit ist angekündigt.
41.
Sarr bringt den Ball hoch in die Mitte, Luthe geht kompromisslos dazwischen und klärt vor Musiala. Prömel schlägt den Ball dann aus dem Strafraum.
38.
Auch auf der Gegenseite bleibt der Angriff Stückwerk: Bayern kombiniert sich in den Strafraum, Müller legt quer, aber zu nah ans Tor. Luthe fängt den Ball vor Choupo-Moting ab.
37.
Trimmel hat auf seiner rechten Seite Platz zum Flanken, vorm Tor bleibt Boateng jedoch Sieger im Kopfballduell gegen Musa. 
35.
Fußballerisch bleibt alles beim Alten. Bayern kontrolliert die Begegnung über weite Strecken, es fehlt jedoch die letzte Konsequenz. Union Berlin hält sehr respektabel mit.
33.
Coman versucht es nach einer Behandlungspause noch einmal. Sein Ausfall wäre für die Bayern extrem bitter. An der Seitenlinie wärmt sich Leroy Sané weiter auf.
32.
Es steht weiter 0:0, das spricht für Union Berlin im Spiel gegen den Tabellenführer.
31.
Kingsley Coman zeigt eine Verletzung an. Beim FC Bayern wächst das Lazarett in dieser Phase der Saison weiter und weiter.
Kingsley Coman
29.
Trotzdem ziehen die Münchner nach einer guten halben Stunde das Spiel zunehmend an sich, große Torchancen bleiben aber nach wie vor aus. 
26.
Die Bayern-typische Dominanz, erst recht zu Hause, ist noch nicht zu sehen. Das ist sicherlich auch den vielen verletzungsbedingten Ausfällen geschuldet. Stanisic, Dantas und Sarr sind dann doch ein anderes Kaliber als Süle, Goretzka oder Alaba.
23.
Endo lässt Boateng auf der linken Seite hinter sich, bringt die Flanke an den Fünfmeterraum, Bülter kommt relativ frei zum Kopfball. Allerdings bringt er den Ball direkt auf Neuer.
22.
Joshua Kimmich merkt man den Spannungsabfall nach den Spielen gegen RB Leipzig und Paris St. Germain etwas an. Der Münchner Sechser hat in den vergangenen Wochen das komplette Programm mitgenommen - Nationalmannschaft, Bundesliga, Champions League - und leistete sich heute schon drei, vier untypische Unkonzentriertheiten. Eine Pause würde ihm wohl gut tun.
19.
Union konnte sich noch keine Abschlusssituationen herausspielen, dennoch verläuft das Spiel zunächst ausgeglichen. Die Mannschaft aus Berlin tritt durchaus mutig auf.
17.
Choupo-Moting kommt nach einem Doppelpass mit Kimmich vor Luthe nicht an den Ball, der Union-Keeper klärt aber vor die Füße von Müller. Bei dessen etwas überraschtem Abschluss ist er aber sofort wieder auf dem Posten und verhindert mit einer starken Parade den Gegentreffer.
14.
Union präsentiert sich in der Allianz Arena bisher sehr ordentlich, wie die Eisernen in dieser Saison ohnehin eine ausgesprochen gute Rolle in der Bundesliga spielen. Die Köpenicker haben sogar noch Chancen auf das internationale Geschäft im nächsten Jahr.
12.
Choupo-Moting zieht aus 15 Metern ab, Knoche hält den Fuß dazwischen und fälscht zur Ecke ab. Aus der Standardsituation ergibt sich keine Gefahr.
8.
Boateng bügelt einen Fehler von Kimmich aus und schickt dann Musiala mit einem langen Ball nach vorne. Der frischgebackene DFB-Nationalspieler überläuft Lenz, dribbelt sich jedoch im Union-Strafraum fest.
7.
Die Bayern müssen sich in der Anfangsphase noch etwas finden. Kimmich spielt einen langen Ball ins Nichts, es geht weiter mit Abstoß von Andreas Luthe.
5.
Javi Martínez klärt eine Flanke zur ersten Ecke für Union. Trimmels Hereingabe von rechts wird herausgeköpft.
3.
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil beim Schiedsrichterassistenten Christian Kittelmann die Fahne entzwei gegangen ist. Nach kurzer Auszeit geht es weiter.
1.
Schiedsrichter Tobias Stieler pfeift das Spiel an.
Die Berliner Startelf: Andreas Luthe - Christopher Trimmel, Marvin Friedrich, Robin Knoche, Christopher Lenz - Grischa Prömel, Robert Andrich - Marius Bülter, Max Kruse, Keita Endo - Petar Musa
So starten die Bayern: Manuel Neuer - Josip Stanisic, Jérôme Boateng, Javi Martínez, Bouna Sarr - Joshua Kimmich, Tiago Dantas - Jamal Musiala, Thomas Müller, Kingsley Coman - Eric Maxim Choupo-Moting
Hansi Flick hat in der Startelf einige Überraschungen parat. Der 21-jährige Rechtsverteidiger Josip Stanisic gibt sein Bundesliga-Debüt. Tiago Dantas (20) steht ebenfalls von Beginn an auf dem Platz - mit bisher drei Minuten Bundesliga-Erfahrung. Alaba, Pavard und Sané sitzen auf der Bank. Javi Martínez ist auch von Beginn an mit dabei.
Linksverteidiger Christopher Lenz kehrt nach überstandener Oberschenkelverletzung in die Startelf der Eisernen zurück. Marius Bülter und Keita Endo sind ebenfalls neu in der Aufstellung. Die Offensivspieler Taiwo Awoniyi (Oberschenkelverletzung), Sheraldo Becker (Sprunggelenk), Leon Dajaku (Bänderverletzung am Sprunggelenk) und Anthony Ujah (Knie) fehlen hingegen weiterhin. Auch für Verteidiger Niko Gießelmann (Schulterfraktur) kommt ein Einsatz zu früh.
Bayern ist als Tabellenführer klarer Favorit. Union steht zwar weiter auf einem sicheren Mittelfeldplatz. In zehn Rückrundenspielen gab es jedoch nur zwei Siege.
Daheim im Stadion An der Alten Försterei hatte seine Mannschaft den Münchnern ein 1:1 abgetrotzt und die Bayern fast an den Rand einer Niederlage gebracht. "Ich glaube schon, dass uns das auch hilft, dass wir nahe dran waren", sagte Fischer. Er räumte jedoch auch ein, dass sie in der Partie das nötige Wettkampfglück gehabt hätten.
Perfekter Tag. Union-Trainer Urs Fischer ist sich der Schwere der Aufgabe für seinen 1. FC Union Berlin beim FC Bayern München vollauf bewusst, der Trainer setzt aber auch auf die Erfahrung aus dem Remis im Hinspiel. "Uns ist auch bewusst, dass wir einen perfekten Tag benötigen und die Bayern sicherlich nicht ihren besten haben dürften", sagte der 55 Jahre alte Schweizer am Donnerstag bei einer Video-Pressekonferenz.
Boateng ohne neuen Vertrag. Flick und Salihamidzic hatten nach Angaben des Trainers zuletzt Differenzen ausgeräumt. Allerdings hatte es beim Champions-League-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain am Mittwoch erneut Reibereien gegeben. Salihamidzic hatte kurz vor dem Anpfiff bestätigt, dass Jérôme Boateng im Sommer keinen neuen Vertrag bei Bayern bekommt. Flick missfiel das.
Flick und die Trainerfrage. Lothar Matthäus rechnet unterdessen nicht damit, dass Bayern-Trainer Hansi Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic ihre Differenzen noch ausräumen können. "Beide haben unterschiedliche Meinungen, zum Beispiel in der Kaderplanung. Ich glaube, das ist nicht mehr zu kitten – beide denken zu unterschiedlich", sagte der 60-Jährige. Es sei logisch, dass ein Gespräch stattfinden müsse, nicht erst nach der Saison. "Sollte Flick Bayern verlassen, brauchen sie einen Nachfolger." Flick gilt als ein Top-Kandidat für den Bundestrainerposten als Nachfolger von Joachim Löw.
München will sich in der Bundesliga trotz der personellen Rückschläge nicht von seinem Erfolgsweg abbringen lassen. Im heutigen Heimspiel geht es nur um eins: Den Vorsprung an der Tabellenspitze wahren und einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft machen. Immerhin hat man als Tabellenerster ganze sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Leipzig.
Gegen Berlin fallen heute Goretzka und Hernández ebenso wie der verletzte Marc Roca aus. Alphonso Davies fehlt gesperrt, Robert Lewandowski (Knieverletzung) und Serge Gnabry (positiver Corona-Test) sind ebenfalls nicht dabei. "Wir wollen gegen Union auch gewinnen, aber das wird schwer. Wir werden aber natürlich auch darauf achten, dass wir die Belastung steuern", sagte Trainer Hansi Flick am Freitag. 
Ausfälle. Innenverteidiger Niklas Süle fällt wegen muskulärer Probleme erstmal aus und verpasst nach dem Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin auch das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain. Trainer Hansi Flick hofft, dass am Dienstag in Paris Leon Goretzka (muskuläre Probleme) und Lucas Hernández (Prellung) mitwirken können. Dann wollen die Münchner nach einem 2:3 zu Hause doch noch ins Halbfinale einziehen. 
Schwierige Zeiten in München. Nach der 2:3-Pleite in der Champions League gegen Paris Saint-Germain sind die Bayern in der Bundesliga gegen Außenseiter Union Berlin gefordert. Unterdessen gibt es bei den Münchnern einigen Wirbel, sowohl personell in der Mannschaft als auch in der Chefetage.
Herzlich willkommen zur Partie FC Bayern München - 1. FC Union Berlin!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 32 74 52
2 RB Leipzig 32 64 29
3 Wolfsburg 32 60 25
4 Dortmund 32 58 25
5 Frankfurt 32 57 15
6 Bayer 04 32 51 16
7 M'gladbach 32 46 7
8 Union 32 46 6
9 Freiburg 32 44 2
10 Stuttgart 32 42 2
11 Hoffenheim 32 39 -3
12 Mainz 05 32 36 -16
13 Hertha BSC 32 34 -10
14 Augsburg 32 33 -17
15 Bremen 32 31 -17
16 Bielefeld 32 31 -28
17 Köln 32 29 -27
18 Schalke 04 32 13 -61