Hertha BSC
28. Spieltag
10.04.2021
Borussia Mönchengladbach
2:2
90.
Wir verabschieden uns und wünschen noch einen schönen Abend. Ab 18.15 Uhr berichten wir von der Partie Stuttgart gegen Dortmund.
90.
Mönchengladbach muss lange in Unterzahl spielen und holt dennoch einen Punkt in Berlin. Bereits in der 13. Minute flog Torwart Yann Sommer mit Rot vom Platz. Seine Mannschaftskollegen schafften es dennoch, einen Rückstand in der ersten Hälfte in eine Führung zu drehen. Nach der Pause wurde der Druck der Hertha dann aber immer stärker und Jhon Córdoba gelang der 2:2 Ausgleich schon in der 49. Minute. Ein weiteres Tor wollte den Berlinern trotz Überlegenheit aber nicht gelingen, die Hauptstädter werden sich am Ende über zwei verlorene Punkte ärgern, da das Spiel im zweiten Abschnitt zumeist in eine Richtung lief. Allerdings hatten die Herthaner auch Glück, weil das Schiedsrichtergespann den Gästen noch einen Elfmeter verwehrte, den man eigentlich geben muss. Durch dieses Remis bleibt die Hertha mitten im Abstiegskampf, Gladbach ordnet sich vorerst auf Rang acht ein.

Nächste Spiele Hertha BSC:
1. FSV Mainz 05 (A), SC Freiburg (H), FC Schalke 04 (A)
Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach:
Eintracht Frankfurt (H), 1899 Hoffenheim (A), Arminia Bielefeld (H)   
90.
Einiges los im Duell Hertha - Gladbach, das Spiel endet 2:2. Foto: Tobias Schwarz, AFP/dpa
90.
Schluss! Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach trennen sich 2:2.

Tore: 1:0 Santiago Ascacibar (23.), 1:1 Alassane Plea (27.), 1:2 Lars Stindl (38./Elfmeter), 2:2 Jhon Córdoba (49.)  
90.
Für die letzten Sekunden rappelt er sich noch einmal auf.
90.
Sippel überdehnt sich bei der vermutlich letzten Berliner Aktion, die keine Torgefahr bringt, böse das linke Knie und muss behandelt werden. 
90.
Cunha wird auf der rechten Strafraumseite freigespielt und flankt auf Córdoba, der aus neun Metern deutlich über den Querbalken köpft.
90.
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
89.
Auf der Gegenseite hält Embolo den Ball links im Sechzehner stark im Spiel. Nach seiner Hereingabe klärt Márton Dárdai in höchster Not, da wurde es noch einmal knapp für die Berliner.
88.
Starke Aktion von Cunha, der am Sechzehner zwei Gladbacher aussteigen lässt, dann aber etwas zu zentral abschließt. Sippel pariert.
86.
Radonjic wieder über die rechte Seite, er findet auf dem zweiten Pfosten Plattenhardt, der noch einmal in die Mitte legen will, aber keinen Mitspieler erreicht. Den hätte er selbst aufs Tor bringen sollen.
85.
Ecke neun und zehn für Hertha verpuffen und plötzlich läuft der Gladbacher Konter mit Lazaro über links. Er legt am Sechzehner quer, Neuhaus verstolpert den Ball, kann dann noch aus 20 Metern schießen. Drüber!
82.
Christoph Kramer hat sich insgesamt viele Foul geleistet und wird jetzt verwarnt.
Christoph Kramer
80.
Zehn Minuten noch zu gehen: Die Berliner versuchen noch einmal, Druck zu erzeugen.
79.
Radonjic flankt immer wieder von rechts in den Sechzehner, doch Ginter räumt eine Menge da hinten ab.
77.
Breel Embolo ersetzt Marcus Thuram.
Marcus Thuram
Breel Embolo
77.
Doppelwechsel der Gäste: Patrick Herrmann darf für Ramy Bensebaini ran.
Ramy Bensebaini
Patrick Herrmann
74.
Thuram hat den Ruf, etwas leichter zu fallen, aber von sowas darf das Schiedsrichtergespann sich nicht beeinflussen lassen. Die Szene hätte man sich zumindest noch einmal anschauen müssen. Da wurde Thuram und die Borussia um einen Elfer gebracht.
72.
Plötzlich eine knifflige Situation im Berliner Sechzehner. Der Ball fliegt von rechts scharf vors Tor. In höchster Not verhindert Klünter im Fünfer den Abschluss von Thuram, am Boden liegen zieht er ihm mit der rechten Hand aber auch das Standbein weg. Thuram geht zu Boden, doch Schiri Ittrich winkt ab. Auch der VAR greift nicht ein. Das hätte aber zwingend Elfmeter geben müssen, doch die Proteste der Fohlen nützen nichts.
71.
In den letzten zehn Minuten konnte Mönchengladbach den Gegner besser vom Tor weghalten, aber die Kräfte werden in Unterzahl jetzt immer mehr schwinden.
69.
Nach Ballverlust von Neuhaus wird Cunha halblinks geschickt. Zakaria tanzt er im Sechzehner aus, spielt dann aber einen Fehlpass. Lainer klärt für die Borussia.
68.
Thuram sucht Plea im Sechzehner, aber Stark passt auf.
67.
20:6 Torschüsse sind es mittlerweile zugunsten der Hertha, noch ist das dritte Tor für die hochüberlegenen Berliner aber nicht gefallen.
65.
Die Gladbacher probieren es jetzt mit langen Bällen auf Thuram und Plea und können damit zumindest mal den Sturmlauf der Berliner unterbrechen.
63.
Seit dem Wiederanpfiff ist es ein ununterbrochenes Powerplay der Hertha, die Borussia kann einfach nicht für Entlastung sorgen.
61.
Marco Rose wechselt Valentino Lazaro für Lars Stindl ein.
Lars Stindl
Valentino Lazaro
61.
Links am Fünfer kommt Piatek nach der Ecke zum Schuss, wird aber wegen eines Handspiels zurückgepfiffen, wäre aber ohnehin an Sippel gescheitert.
60.
Links und rechts fliegen die Bälle in den Gladbacher Sechzehner, das wird nicht lange gut gehen für die Fohlen. Schließlich hämmert  Guendouzi aus 22 Metern drauf. Sippel lenkt den wuchtigen Schuss gerade noch über die Latte. Toll gehalten!
57.
Vierter Wechsel der Hauptstädter: Sami Khedira ersetzt Santiago Ascacibar.
Santiago Ascacibar
Sami Khedira
56.
Das war ein optimaler Auftakt für die Berliner in die zweite Halbzeit, die nun in Überzahl auf den Siegtreffer spielen können. Für Mönchengladbach wird es jetzt schwer.
54.
Piatek links im Sechzehner mit der Chance, aber Ginter ist in letzter Sekunde dazwischen und blockt.
53.
Starker Pass von Neuhaus auf die linke Strafraumseite zu Stindl, der den Ball aber nicht richtig verwerten kann. 
52.
Die VAR-Überprüfung dauerte mehrere Minuten. Das war eine sehr knappe Geschichte. 
49.
2:2! Der Treffer von Jhon Córdoba zählt. Die Hertha gleicht aus.
Jhon Córdoba
49.
Von rechts kommt der Ball durch Cunha aber wieder direkt vors Tor und Córdoba hält im Fünfer den Fuß rein. Tor, oder nicht? Der Linienrichter hebt die Fahne. Der VAR ist im Einsatz.
48.
Die Hertha beginnt den zweiten Abschnitt extrem druckvoll und belagert den Gäste-Sechzehner. Ascacibar mit einem Hammer aus 25 Metern, Sippel mit einer Glanzparade im rechten Toreck.
46.
... und Marvin Plattenhardt für Maximilian Mittelstädt.
Maximilian Mittelstädt
Marvin Plattenhardt
46.
... Krzysztof Piatek für Dodi Lukébakio ...
Dodi Lukébakio
Krzysztof Piatek
46.
Gleich drei Neue bringt Herthas Trainer Pál Dárdai für die zweite Hälfte: Nemanja Radonjic kommt für Deyovaisio Zeefui ...
Deyovaisio Zeefuik
Nemanja Radonjic
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Nach sehr ereignisreichen ersten 45 Minuten liegt Hertha BSC trotz Überzahl mit 1:2 hinten. Eigentlich lief zu Beginn alles für die Berliner: Borussia-Torwart Sommer flog nach Notbremse mit Rot vom Platz und Santiago Ascacibar erzielte kurz darauf die Führung für die Hauptstädter. Die Herthaner verloren trotz dieser komfortablen Situation dann aber völlig den Faden und wirkten schlecht organisiert. Ein Steilpass von Thuram narrte in der 27. Minute die Berliner Hintermannschaft und Plea besorgte den Ausgleich. Der Fohlen-Angreifer spielte zehn Minuten später dann selbst einen starken Pass in den Sechzehner, wo Thuram einen Elfer herausholte, den Stindl zum 2:1 für die Gäste verwandelte. Die Hertha muss sich unbedingt besser ordnen, um noch zu punkten. Trotz dieses tollen Comebacks stehen noch schwere 45 Minuten vor den Gladbachern. Können sie in Unterzahl die Führung über die Zeit bringen? Foto: Tobias Schwarz, AFP/dpa 
45.
Halbzeit! Gladbach führt in Berlin mit 2:1.
45.
Lukébakio versucht es derweil aus der zweiten Reihe, aber der Fernschuss geht deutlich drüber.
45.
Die Borussia zieht sich nun weiter zurück, versucht die Führung in die Pause zu bringen.
45.
Cunha schindet gegen Stindl einen Freistoß auf dem rechten Flügel und führt selber aus. Die Hereingabe rauscht an Freund und Feind vorbei. 
45.
Zeefuik und Córdoba starten den nächsten Versuch über rechts, aber der Stürmer begeht ein Offensivfoul.
43.
Wütende Angriffe der Hertha, das Spiel der Berliner wirkt wild und chaotisch. Die Hauptstädter spielen konstant nach vorne, erscheinen dabei aber nicht gut organisiert.
40.
Maximilian Mittelstädt mit einem offensichtlichen taktischen Foul, um einen Konter zu verhindern. Gelb!
Maximilian Mittelstädt
38.
Es ist Stindls zwölfter Saisontreffer, aber Plea und Thuram muss man hier unbedingt auch erwähnen. Plea spielte einen richtig starken Steckpass am Sechzehner in den Lauf von Thuram, der dann von Stark zu Fall gebracht wurde. Die Fohlen haben in Unterzahl diese Partie gedreht und führen nun 2:1.
38.
Tor! Lars Stindl verwandelt sicher in die linke Torecke zum 2:1 für die Borussia.
Lars Stindl
37.
Elfmeter für Gladbach! Niklas Stark mit einer klaren Foul an Thuram im Sechzehner.
36.
Lukébakio köpft mit dem Rücken zum Kasten auf das Tordach.
33.
Hertha macht jetzt wieder Druck und belagert den Gladbacher Sechzehner, die Fohlen bekommen das momentan nur mit Mühe und Not verteidigt. Vor allem die linke Abwehrseite der Borussia hat Probleme.
30.
Große Abstimmungsprobleme nun in der Berliner Abwehr. Stindl ist halbrechts am Sechzehner völlig frei und scheitert nur knapp aus 18 Metern am fliegenden Schwolow, der im rechten Toreck gut hält.
29.
Auf der Gegenseite schießt Lukébakio rechts im Strafraum aus spitzem Winkel. Sippel mit Fußabwehr!
27.
Total unnötig aus Sicht der Hertha, die zu weit aufgerückt ist und durch einen tollen Pass in die Schnittstelle von Thuram geschlagen wird. Plea ist halbrechts durch, zieht in den Sechzehner und bleibt vor Schwolow cool. Er versenkt den Ball ins linke Eck zum 1:1.
27.
Tor! Alassane Plea gleicht für Mönchengladbach aus. 1:1!
Alassane Plea
24.
Fast das zweite Tor für die Hauptstädter. Nach einer Cunha-Ecke von rechts köpft Córdoba aus kurzer Distanz, aber Sippel pariert auf der Linie stark.
23.
Nach der Roten Karte kamen die Gäste kaum noch hinten heraus und fangen jetzt folgerichtig das Gegentor. Córdoba schirmt die Kugel rechts im Strafraum gut ab und legt zurück auf Ascacibar, der aus 18 Metern den Ball halbhoch im rechten Toreck versenkt. 1:0 für die Berliner!
23.
Tor für Hertha BSC! Santiago Ascacibar trifft zum 1:0.
Santiago Ascacibar
22.
Ramy Bensebaini spielt nach kurzer Behandlung tatsächlich weiter, da kann jemand einstecken.
20.
Deyovaisio Zeefuik geht im Gladbacher Strafraum völlig übermotivert ins Kopfballduell und trifft Ramy Bensebaini mit der Schulter mit voller Wucht am Kopf. Bensebaini schlägt dann auch noch hart auf dem Boden auf. Mit Gelb ist Zeefuik gut bedient.
Deyovaisio Zeefuik
18.
Cunha zieht halbrechts nach Lukébakios Vorlage ab. Links vorbei! Da hätte er vielleicht besser abgespielt.
17.
Cunhas Freistoß ist nicht optimal, bleibt in der Mauer hängen.
17.
Ein neuer Torwart muss bei der Borussia in den Kasten. Tobias Sippel kommt also rein, Oscar Wendt geht vom Platz.
Oscar Wendt
Tobias Sippel
15.
Es gibt natürlich viele Diskussionen um diese folgenschwere Entscheidung, Sommer nahm der Hertha aber eine klare Einschusschance, deshalb bleibt die Entscheidung bestehen.
13.
Rote Karte für Yann Sommer! Gladbach nur noch zu zehnt. Nach einem Steilpass ist Gladbach aufgerückte Abwehr nicht auf der Höhe und Jhon Córdoba bricht halblinks durch. Sommer sprintet aus seinem Kasten und legt den Berliner Stürmer zwei Meter vor dem Sechzehner. Gladbachs Torwart fliegt vom Platz. Zudem gibt es einen aussichtsreiche Freistoßposition für die Hertha.
Yann Sommer
11.
Thuram kommt gegen Stark im Sechzehner zu Fall, bekommt aber ein Stürmerfoul abgepfiffen. Entsetzen bei den Gladbachern, weil auch der VAR die Entscheidung von Patrick Ittrich nicht revidiert. Da haben die Hauptstädter Glück, denn den Zweikampf hätte man auch andersherum auslegen können.
9.
Stattdessen verliert Kramer den Ball am eigenen Sechzehner. Lukébakio legt zurück auf Cunha, aber sein Schuss aus 18 Metern ist nicht wuchtig genug, um Sommer vor Probleme zu stellen.
8.
Gladbach heute in frischem Minzgrün ...
8.
Die Gladbacher wollen sich jetzt auch offensiv zeigen, entwickeln aber noch keine Durchschlagskraft.
6.
Guendouzi mit einem dynamischen Solo bis links in den Sechzehner. Von der Grundlinie passt er den Ball in die Arme von Borussia-Torwart Sommer. 
4.
Thuram entwischt der Berliner Abwehr dann plötzlich fast im Zentrum. Stark nimmt die Verfolgung auf und kocht ihn rechts im Strafraum gerade noch ab. Schlechtes Stellungsspiel zuvor bei den Gastgebern, aber die Abwehraktion von Stark war richtig gut.
3.
Bisher läuft der Ball nur durch die Reihen der Hertha, aber ins letzte Drittel kommen die Berliner noch nicht.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Patrick Ittrich wird die Partie leiten. Die Mannschaften stehen bereit.
Berlins Trainer Pál Dárdai setzt Jordan Torunarigha auf die Bank. Márton Dárdai beginnt für ihn. Für den gesperrten Lucas Tousart läuft Santiago Ascacibar auf.
Die Aufstellung der Hertha: Alexander Schwolow - Deyovaisio Zeefuik, Lukas Klünter, Márton Dárdai, Maximilian Mittelstädt - Santiago Ascacibar, Niklas Stark, Matteo Guendouzi - Dodi Lukébakio, Jhon Córdoba, Matheus Cunha
Borussia-Trainer Marco Rose setzt auf Zakaria und Bensebaini von Beginn an. Beyer und Wolf sind deshalb nur Ersatz.
Gladbachs Startelf: Yann Sommer - Stefan Lainer, Matthias Ginter, Ramy Bensebaini, Oscar Wendt - Christoph Kramer, Florian Neuhaus - Denis Zakaria, Lars Stindl, Marcus Thuram - Alassane Plea
Die Berliner müssen auf die gesperrten Tousart und Darida verzichten. Zudem fehlt der verletzte Boyata und der sich in Quarantäne aufhaltende Torwart Jarstein.
Den Fohlen fehlen heute der verletzte Elvedi und Hofmann, der sich noch in Quarantäne befindet.
Nach langer Durststrecke konnten die Gladbacher zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen. Noch sind es aber vier Zähler Rückstand auf Platz sechs, wo die Borussia landen möchte, um auch in der nächsten Saison international spielen zu können.
Allerdings sind es nur zwei Punkte Vorsprung auf Relegationsrang 16 für die Hauptstädter, die weiter dringend punkten müssen.
Nach zuvor sechs Niederlagen aus den vorherigen sieben Bundesliga-Spielen verlor Hertha BSC nur noch eines der letzten vier BL-Spiele (zwei Siege, ein Remis) und holte dabei sieben Punkte – so viele wie aus den 13 Spielen zuvor zusammen. Zuletzt gab es ein 1:1 im Derby gegen Union Berlin.
Wir begrüßen Sie herzlich zur Bundesliga am Samstag. Hertha BSC empfängt Borussia Mönchengladbach.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 32 74 52
2 RB Leipzig 32 64 29
3 Wolfsburg 32 60 25
4 Dortmund 32 58 25
5 Frankfurt 32 57 15
6 Bayer 04 32 51 16
7 M'gladbach 32 46 7
8 Union 32 46 6
9 Freiburg 32 44 2
10 Stuttgart 32 42 2
11 Hoffenheim 32 39 -3
12 Mainz 05 32 36 -16
13 Hertha BSC 32 34 -10
14 Augsburg 32 33 -17
15 Bremen 32 31 -17
16 Bielefeld 32 31 -28
17 Köln 32 29 -27
18 Schalke 04 32 13 -61