RB Leipzig
33. Spieltag
16.05.2021
VfL Wolfsburg
2:2
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Am nächsten Samstag steigt der letzte Spieltag der Fußball-Bundesliga, wir sind dann ab 15.15 Uhr wieder für Sie zur Stelle. Viel Spaß dabei und bis bald!
90.
Punkteteilung in Leipzig. Die erste Hälfte gehörte den Gästen aus Wolfsburg, die völlig verdient durch Philipp in Führung gingen. Die Moskauer Leihgabe erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel spielten fast nur noch die Leipziger, die mit deutlich mehr Zug zum Tor aus der Kabine kamen. Nach nur sechs Minuten erzielte Kluivert den Anschlusstreffer nach schöner Vorarbeit von Sabitzer. Der Leipziger Kapitän besorgte dann vom Punkt aus den Ausgleich. Durch den Punktgewinn kürt sich RB vorzeitig zum Vize-Meister und Wolfsburg macht mit dem einen Punkt die CL-Qualifikation perfekt. Foto: Michael Sohn, AP/dpa

Restprogramm RasenBallsport Leipzig:
1. FC Union Berlin (A)
Restprogramm VfL Wolfsburg:
1. FSV Mainz 05 (H)   
90.
Und jetzt ist Schluss! Die Partie zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg endet 2:2.

Tore: 0:1 Maximilian Philipp (12.), 0:2 Maximilian Philipp (45.+1), 1:2 Justin Kluivert (51.), 2:2 Marcel Sabitzer (78./Elfmeter)  
90.
Freistoß für RB aus dem rechten Halbfeld: Nkunku bringt den Ball in den Strafraum, wo zunächst Weghorst per Kopf klärt. Den zweiten Ball bringt Upamecano hoch in den Sechzehner und Casteels fängt die Hereingabe aus der Luft. 
90.
Die ersten Minuten der Nachspielzeit verlaufen ohne eine Nennenswerte Aktion. Keine der beiden Mannschaften traut sich ins Risiko zu gehen. 
90.
Fünf Minuten gibt es jetzt noch obendrauf. Gelingt einer Mannschaft hier noch der Lucky Punch? 
90.
Glasner tauscht nochmal und bringt Jérôme Roussillon in den letzten Minuten für Ridle Baku ins Spiel. 
Ridle Baku
Jérôme Roussillon
87.
Wenige Minuten sind noch auf der Uhr und RB hat das Momentum auf seiner Seite ...
87.
Letzter Wechsel der Leipziger: Kevin Kampl kommt für Emil Forsberg in die Partie. 
Emil Forsberg
Kevin Kampl
86.
Ridle Baku geht mit gestreckten Bein gegen Lukas Klostermann in den Zweikampf und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte. 
Ridle Baku
85.
Die letzten fünf Minuten laufen und noch ist für beide Mannschaften alles drin. Aktuell haben aber deutlich die Leipziger die Nase vorn und sind dem Siegtreffer näher als die Wölfe. 
83.
Die Gäste haben in der zweiten Halbzeit komplett das Spiel aus der Hand gegeben und müssen nun aufpassen, dass sie nicht ohne etwas Zählbares die Heimreise antreten. 
80.
Das Tor ist durchaus verdient für Leipzig, auch wenn die Sachsen kaum hochkarätige Chancen hatten. Allerdings spielt nur noch RB und Wolfsburg agiert viel zu passiv. 
79.
Erster Wechsel beim VfL: Josuha Guilavogui kommt für Maximilian Philipp ins Spiel. 
Maximilian Philipp
Josuha Guilavogui
78.
Kapitän Sabitzer lässt sich diese Chance nicht nehmen und schiebt unten rechts ein. Casteels hatte sich für das andere Eck entschieden. 2:2 Leipzig!
78.
Ausgleich! Marcel Sabitzer verwandelt vom Punkt zum 2:2 für Leipzig. 
Marcel Sabitzer
77.
Elfmeter für RB! Nach mehrmaliger Ansicht der Bilder entscheidet der Unparteiische dann doch auf Strafstoß für Leipzig. Korrekte Entscheidung von Felix Zwayer.
75.
Nach einer Hereingabe von Angeliño kommen Haidara und Otávio bei einem Zweikampf zu Boden. Felix Zwayer entscheidet erst auf Offensivfoul, wird dann vom VAR aber noch einmal an den Monitor gebeten. 
73.
RB ist jetzt klar die Spielbestimmende Mannschaft. Es fehlt den Sachsen allerdings noch an der entscheidenden Idee und dem nötigen Freilaufverhalten im letzten Drittel. 
71.
Die Wolfsburger haben bis hierhin im zweiten Durchgang offensiv noch nichts zustande gebracht. Die Wölfe laufen fast ausschließlich dem Ball hinterher. 
70.
Nächster Wechsel bei den Hausherren: Torschütze Justin Kluivert geht vom Feld und macht Platz für Hwang Hee-Chan. 
Justin Kluivert
Hee-Chan Hwang
67.
Sabitzer spielt erneut einen perfekten Pass links in den Strafraum auf Kluviert, der das Leder mit der Brust mitnimmt. Dann wird der Ball aber etwas zu steil und Casteels kann parieren. 
65.
RB versucht nun vermehrt über die Außen die Defensive der Wolfsburger zu knacken. Dabei geht es vor allem über die linke Seite, wo jetzt Angeliño ordentlich Dampf macht. 
63.
Nächster Wechsel bei RB: Ibrahima Konaté macht Platz für Dayot Upamecano.
Ibrahima Konaté
Dayot Upamecano
61.
Eine Stunde ist gespielt und noch immer führen die Wolfsburger in dieser Partie. Allerdings spielen seit dem 1:2 für RB durch Kluivert nur noch die Sachsen. Wolfsburg findet seitdem offensiv kaum noch statt und konzentriert sich auf die Defensive. 
60.
Maximilian Arnold bringt Nkunku zu Fall und ist der nächste Wolfsburger, der die Gelbe Karte sieht. 
Maximilian Arnold
58.
Die Wölfe kommen in dieser Phase kaum noch hinten raus und werden an den eigenen Strafraum gedrängt. Der Druck der Leipziger wird immer größer, Wolfsburg muss nun wieder mehr nach vorne investieren. 
56.
Nkunku bringt eine Ecke von links hoch an den ersten Pfosten. Dort steigt Klostermann am höchsten und köpft das Leder gut einen Meter über den Kasten von Casteels. 
55.
Leipzig wittert nun seine Chance und erhöht den Druck. Wolfsburg gerät in dieser Phase ein wenig ins Schwimmen und muss aufpassen, dass sie nicht direkt den Ausgleich kassieren. 
52.
Kevin Mbabu kommt gegen Christopher Nkunku zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte. 
Kevin Mbabu
51.
Sabitzer spielt einen sensationellen Pass aus dem rechten Halbfeld links in den Strafraum auf Kluivert, der erst nach Innen aufzieht und dann einen Haken schlägt. Mit diesem Trick schickt er sowohl Mbabu als auch Casteels ins Kino und muss dann nur noch mit links aus zehn Metern ins leere Tor schießen. Klasse Treffer des Niederländers und nur noch 1:2 aus Sicht von RB! 
51.
Anschlusstreffer! Justin Kluivert verkürzt auf 1:2 für RB Leipzig. 
Justin Kluivert
49.
Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel sind noch ein wenig wild, beide Mannschaften versuchen auf Krampf nach vorne zu spielen. Das Spielt läuft aber erstmal zwischen den beiden Strafräumen statt. 
46.
Die Gäste kommen personell unverändert aus der Halbzeitpause. 
46.
... und Amadou Haidara ersetzt Konrad Laimer.
Konrad Laimer
Amadou Haidara
46.
Nagelsmann reagiert und bringt zwei Neue nach der Pause: Angeliño kommt für Benjamin Henrichs ins Spiel ... 
Benjamin Henrichs
Jose Angel Esmoris Tasende
46.
Weiter geht's!
45.
Starke Wolfsburger führen in Leipzig. Zuerst übernahm Leipzig das Kommando, dann wurde Wolfsburg stärker und belohnte sich mit dem frühen und verdienten Führungstreffer. Philipp traf sehenswert aus der Distanz in den rechten Winkel. In der Folge wurde RB zwar stärker, aber nur selten wirklich gefährlich vor dem Wolfsburger Kasten. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Wölfe noch zu einem Angriff und Baku bediente erneut Philipp am Fünfer. Der Torschütze zum 1:0 ließ sich nicht zweimal bitten und musste nur noch den Fuß reinhalten. Foto: Michael Sohn, AP/dpa
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Zur Pause führen die Gäste aus Wolfsburg mit 2:0 gegen RB Leipzig. 
45.
Am Mittelkreis düpiert Gerhardt erst Henrichs und verlagert dann nach rechts zu Baku, der das Leder flach und scharf von der rechten Strafraumseite in den Sechzehner spielt. Dort kommt Philipp zentral am Fünfer vor Konaté an den Ball und spitzelt diesen mit links ins linke Eck. Gulácsi hat aus dieser kurzen Distanz keine Abwehrchance. 2:0 Wolfsburg! 
45.
Toooor! Maximilian Philipp trifft zum 2:0 für den VfL. 
Maximilian Philipp
45.
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt. 
45.
Marcel Sabitzer holt Wout Weghorst von hinten von den Beinen und sieht als dritter Leipziger im ersten Durchgang die Gelbe Karte ab. 
Marcel Sabitzer
42.
Nach wie vor sind die Leipziger in ihren Aktionen einfach zu ungenau. Der vorletzte oder spätestens der letzte Pass machen die Angriffsbemühungen der Sachsen bis hierhin immer zunichte. 
39.
Lacroix treibt den Ball durch die Mitte und spielt dann rechts raus auf Philipp, der den freistehenden Weghorst am zweiten Pfosten sieht. Die Flanke kommt dann aber zu ungenau und segelt über dem Kopf des Niederländers hinweg ins Seitenaus. 
38.
Die folgende Ecke segelt durch den gesamten Sechzehner bis zu Weghorst am zweiten Pfosten, der den Ball annimmt und dann aus sechs Metern zum Schuss kommt. Zwei Leipziger fälschen das Leder noch ab und die Kugel fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei. Die anschließende Ecke bringt dann nichts ein. 
37.
Finstere Miene bei Julian Nagelsmann (r). Dem scheidenden RB-Trainer droht nach der Niederlage im Pokalfinale der nächste Dämpfer auf der Abschiedstournee. Foto: Jan Woitas, dpa
37.
Den fälligen Freistoß legt sich der gefoulte aus 17 Metern halbrechter Position zurecht und will über die Mauer schießen. Sabitzer hält den Schädel hin und wehrt zur Ecke ab. 
36.
Ibrahima Konaté tritt Maximilian Arnold knapp vor dem eigenen Strafraum auf den Schlappen und sieht zu Recht die Gelbe Karte. 
Ibrahima Konaté
34.
In den letzten Minuten laufen die Wölfe nur noch dem Ball hinterher. Die Mannschaft von Oliver Glasner hat sich nach dem Führungstreffer deutlich zurückgezogen und so den offensiven Rhythmus verloren. 
32.
Die Führung der Gäste geht auch nach einer halben Stunde noch völlig in Ordnung. Allerdings werden die Leipziger in den letzten Minuten stärker und drängen auf den Ausgleich. Wolfsburg muss wieder selber aktiv werden. 
30.
Fast der Ausgleich! Leipzig gewinnt früh den Ball und Poulsen spielt links in den Strafraum auf Forsberg, der nochmal querlegt für Orban. Mbabu ist entscheidend eingerückt und blockt so den Schuss von Orban im letzten Moment. 
28.
Forsberg wird von Kluivert angespielt und sucht eigentlich den Doppelpass. Der Ball kommt zufällig in den Lauf von Nkunku, der den herauseilenden Casteels aus fünf Metern aber nur noch anschießen kann. 
27.
Die Leipziger haben immer noch nicht richtig den Zugriff auf die Wölfe, die insgesamt einfach frischer wirken. Immer wieder lässt sich RB mit schnellen Kontern überrumpeln.
25.
Pfosten! Casteels mit dem langen Befreiungsschlag genau in den Lauf von Baku, der auf Gerhardt am Strafraum weiterspielt und der dann für Weghorst ablegt. Der Niederländer geht noch einen Schritt ins Zentrum und knallt dann das Leder mit rechts aus 18 Metern an den rechten Pfosten. 
22.
Seit dem Führungstreffer der Wölfe ist die Partie wieder ausgeglichener. Die Gäste haben sich etwas mehr zurückgezogen und lassen die Leipziger mehr spielen. RB fehlt es aber noch an der entscheidenden Idee im letzten Drittel. 
20.
Benjamin Henrichs kommt gegen Kevin Mbabu zu spät und trifft den Schweizer mit seiner Grätsche. Dafür sieht der Leipziger die erste Gelbe Karte der Partie.
Benjamin Henrichs
18.
Nkunku bringt das Leder nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum. Dort schraubt sich Poulsen am höchsten und köpft knapp über das Tor von Casteels. 
16.
Die erste Viertelstunde ist vorbei und die Gäste aus Wolfsburg führen verdient mit 1:0 gegen Leipzig. Die Wölfe sind aktiver, wirken bissiger in den Zweikämpfen und hatten mit Baku noch eine weitere Top-Torchance. RB agiert noch zu ungenau und sucht noch nach seinem Spiel. 
14.
RB zeigt die richtige Reaktion und wird jetzt wieder aktiver. Forsberg tankt sich links im Strafraum bis an die Grundlinie durch und flankt dann butterweich an den zweiten Pfosten. Dort steigt Laimer hoch, nickt das Leder aber unbedrängt links am Tor vorbei - da war mehr drin. 
12.
Wolfsburg setzt sich am Leipziger Strafraum fest und Arnold bedient Philipp zentral am Sechzehner. Der nimmt den Ball einmal an und schießt dann das Leder mit dem nächsten Kontakt aus der Luft oben rechts in den Knick. Gulácsi ist komplett ohne Chance. 1:0 Wolfsburg! 
12.
Toooooor! Maximilian Philipp trifft zum 1:0 für die Wölfe. 
Maximilian Philipp
8.
Mittlerweile spielen fast nur noch die Gäste nach vorne. Leipzig hat in dieser Phase überhaupt keinen Zugriff auf die Wolfsburger und kommt zumeist einen Schritt zu spät. 
6.
Fast das 1:0! Schlager spielt vor dem Leipziger Strafraum in die Box auf Baku, der das Leder aus zehn Metern halbrechts im Sechzehner links am Pfosten vorbeischießt - Glück für RB. 
5.
Philipp spielt aus dem Zentrum nach rechts zu Mbabu, der das Leder von der Grundlinie in den Strafraum gibt. Dort legt Weghorst ab für Philipp, der aus sieben Metern den Ball nicht richtig trifft. Gulácsi packt sicher zu. 
3.
RB kombiniert sich spielerisch aus der eigenen Hälfte und Poulsen sieht den startenden Kluivert. Der Pass links in die Spitze ist eigentlich gut getimt, allerdings kommt Lacroix gerade noch so vor Kluviert an das Leder. 
2.
Die Hausherren versuchen zunächst das Kommando an sich zu reißen. Wolfsburg läuft hoch an und versucht dann selber schnell umzuschalten. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los in der Red Bull Arena. 
Schiedsrichter Felix Zwayer wird diese Partie leiten. 
Für den VfL starten: Koen Casteels - Kevin Mbabu, Maxence Lacroix, John Brooks, Paulo Otávio - Xaver Schlager, Maximilian Arnold - Ridle Baku, Maximilian Philipp, Yannick Gerhardt - Wout Weghorst
Leipzig beginnt so: Péter Gulácsi - Benjamin Henrichs, Willi Orban, Ibrahima Konaté, Lukas Klostermann - Konrad Laimer, Marcel Sabitzer - Christopher Nkunku, Emil Forsberg, Justin Kluivert - Yussuf Poulsen
Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner ist gespannt auf die Reaktion von RB Leipzig nach dem verlorenen Pokalfinale am Donnerstag gegen Borussia Dortmund. Ob die Mannschaft von Julian Nagelsmann nach der klaren 1:4-Niederlage gegen den VfL gefrustet oder wütend auflaufen wird, "ist die große Frage, die wir uns auch stellen", sagte der Österreicher am Freitag. Bis auf die Langzeitausfälle Renato Steffen und Bartosz Bialek steht dem 46-Jährigen der komplette Kader zur Verfügung. 
Wolfsburg vor CL-Qualifikation. Der VfL Wolfsburg kann am Sonntag seinen Startplatz in der Champions League endgültig klar machen. Der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner genügt dafür bereits ein Punkt im heutigen Spiel, weil Konkurrent Eintracht Frankfurt am Samstag beim FC Schalke 04 gepatzt hat. "Wir können mit breiter Brust nach Leipzig fahren. Wir haben ein sehr großes Ziel vor Augen", so VfL-Trainer Glasner vor der Partie. 
Nagelsmann begnadigt Angeliño. Der spanische Außenverteidiger Angeliño wird Leipzig gegen den VfL Wolfsburg wieder zur Verfügung stehen. "Unter gesundheitlichen Gesichtspunkten steht er zur Verfügung", sagte Trainer Julian Nagelsmann. Der 33-Jährige Trainer hatte Angeliño nicht für das Pokalfinale am Donnerstag in Berlin berücksichtigt, da er mit der Trainingseinstellung des 24-Jährigen nicht einverstanden gewesen sein soll.
Leipzig vor Vize-Meisterschaft. RB Leipzig kann die Vize-Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga perfekt machen. Dafür benötigt das Team von Trainer Julian Nagelsmann gegen den VfL Wolfsburg lediglich einen Punkt. Das Ziel ist allerdings ein Sieg, um am Ende der Saison erstmals die Marke von 70 Punkten zu knacken. Trotz der Pokal-Enttäuschung will sich Leipzig in den verbleibenden Bundesliga-Spielen nicht hängen lassen. "Wir wollen die Vizemeisterschaft sichern und hätten damit eine Steigerung gegenüber dem letzten Jahr", sagte Nagelsmann.
Herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag der Bundesliga, RB Leipzig empfängt den VfL Wolfsburg. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61