1899 Hoffenheim
10. Spieltag
07.12.2020
FC Augsburg
3:1
90.
Damit verabschieden wir uns aus Sinsheim und wünschen noch einen angenehmen Restabend. In der Bundesliga geht es am Freitag weiter. Der VfL Wolfsburg empfängt Eintracht Frankfurt. Wir berichten wie gewohnt ab 20.15 Uhr, eine Viertelstunde vor Anpfiff. 
90.
Hoffenheim schlägt Augsburg und beendet die Sieglosserie in der Bundesliga.
In einem phasenweise sehr ansehnlichen Montagabendspiel gelingt der TSG zum ersten Mal seit September wieder ein Sieg in der Bundesliga. Nach 15 nahezu ereignislosen Minuten brachte Grilitsch die TSG nach feiner Flanke von Baumgartner in Front (17.). Im Anschluss ließen die Hausherren einige Hochkaräter liegen und verpassten es, die Führung auszubauen. Folgerichtig sorgte Caligiuri für den plötzlichen Ausgleich (31.). In Halbzeit zwei machte die TSG dann durch einen Blitzstart früh den Sack zu. Der starke Grillitsch schnürte ansehnlich den Doppelpack (46.), ehe Bebou mit einer starken Einzelaktion drei Verteidiger stehen ließ und eiskalt zum 3:1 abschloss (50.). In der Folge fand der sichtlich geschockte FCA nur sporadisch Antworten und verpasste eine rechtzeitige Antwort. Foto: Uwe Anspach, dpa

Nächste Spiele 1899 Hoffenheim: Bayer 04 Leverkusen (A), RasenBallsport Leipzig (H), Borussia Mönchengladbach (A)
Nächste Spiele FC Augsburg: FC Schalke 04 (H), Arminia Bielefeld (A), Eintracht Frankfurt (H) 
90.
Es passiert nichts mehr in Sinsheim! Florian Badstübner pfeift ab. Die TSG Hoffenheim schlägt den FC Augsburg mit 3:1. 

Tore:
1:0 Florian Grillitsch (17.), 1:1 Daniel Caligiuri (31.), 2:1 Florian Grillitsch (46.), 3:1 Ihlas Bebou (50.) 
90.
Die Luft scheint raus zu sein in Sinsheim. Aufgrund der Differenz von zwei Toren glaubt auf Seiten des FCA keiner mehr an einen Punktgewinn. Hoffenheim verwaltet und lässt hier nichts mehr anbrennen.
90.
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
88.
Augsburg wirft nochmal alles nach vorne. Hoffenheim verteidigt aber hoch konzentriert und lässt ganz wenig zu.
87.
Einer für die Konterabteilung: Mijat Gacinovic kommt für Christoph Baumgartner und darf noch ein paar Minuten ran.
Christoph Baumgartner
Mijat Gacinovic
85.
Håvard Nordtveit bekommt das Spielgerät im Strafraum an die Hand. Die Gäste fordern den Elfmeter, aber die Zeitlupe bestätigt Florian Badstübner. Keine strafbares Handspiel des Norwegers.
85.
Die Schlussphase ist angebrochen. Schwer vorstellbar, dass der FCA hier noch einmal zurückschlägt. Die TSG beschränkt sich aufs Kontern, lässt im Pressing aber dennoch nicht nach. Augsburg fehlt schlicht eine Idee.
82.
Nach Flanke von Strobl kommt der eingewechselte Richter am linken Pfosten zum Abschluss. Es bleibt aber beim Versuch, der Joker trifft den Ball beim Volley nicht perfekt.
81.
Kramaric wird im Sechzehner von Gouweleeuw gelegt. Der Niederländer ist mit viel Kontakt am Stürmer dran. Dem Scheidsrichtergespann reicht das aber nicht für einen Pfiff.
79.
Nach einem kurz ausgeführten Freistoß kommt Niederlechner links im Strafraum zum Abschluss. Der Torjäger wird noch bedrängt und verzieht deshalb. Vorbei!
78.
Hoffenheim wird wieder mutiger und will nun die Entscheidung. Der FCA muss nun lange Wege gehen und wirkt in manchen Situationen müde. 
76.
Der Treffer wird kurz überprüft. Es bleibt bei der Entscheidung. 
75.
Kramaric wird von Grillitsch hervorragend bedient, läuft alleine auf Rafal Gikiewicz zu und trifft! Der Assistent hebt jedoch die Fahne. Abseits! Foto: Uwe Anspach, dpa
74.
Nun also doch die erste Verwarnung des Spiels. Der eingewechselte Robert Gumny verhindert, dass Bebou wegläuft. Das taktische Foul wird mit Gelb geahndet.
Robert Gumny
72.
Knapp 20 Minuten noch zu spielen in einem flotten Montagabendspiel. Was ist noch drin für den FCA? Wir sehen übrigens eine äußerst faire Partie. Nach 70 Minuten musste Florian Badstübner noch nicht einmal zur Gelben Karte greifen.
72.
Nächster Wechsel beim FC Augsburg. Robert Gumny kommt für Raphael Framberger für die letzten 20 Minuten.
Raphael Framberger
Robert Gumny
70.
Bebou läuft auf links allen FCA-Verteidigern davon und kreuzt in den Strafraum. Dann ist der Angreifer sogar zu schnell für den Ball und kommt deshalb nicht in die optimale Schussposition. Glück für Augsburg.
69.
Auch Sebastian Hoeneß reagiert und bringt Robert Skov. Der Däne kommt für Sebastian Rudy.
Sebastian Rudy
Robert Skov
68.
Nach Ballgewinn im Mittelfeld geht bei der TSG die Post ab. Grilitsch und Kramaric kombinieren sich per Doppelpass in den Sechzehner, wo der Kroate mit links zum Abschluss kommt. Jeffrey Gouweleeuw blockt im letzten Moment.
66.
Caligiuri ist im Strafraum zu eigensinnig und übersieht Richter auf der rechten Seite. Nach zwei Haken legt sich der Torschütze den Ball auf den starken rechten Fuß und versucht den Schlenzer auf den langen Pfosten. Ohne Erfolg, denn der Ball geht knapp dreißig Zentimeter vorbei. Da war mehr drin!
64.
Sebastian Rudy wird von Bebou halbrechts im Strafraum bedient und sucht sofort den Abschluss. Der Schuss des Mittelfeldstrategen ist hart aber unplatziert, Rafal Gikiewicz pariert wieder per Fuß.
63.
Die TSG überlässt den Gästen mehr und mehr den Ball. Die wollen Druck machen, finden aber keine Lösungen im letzten Drittel. Hoffenheim lauert auf Konter und will die Entscheidung.
62.
Nach einem vielversprechenden Konter vertendelt Rudy den Ball und so kommt es nicht zum entscheidenden letzten Pass auf Kramaric. Augsburg kann klären.
61.
Erster Wechsel beim FC Augsburg. Marco Richter ersetzt Michael Gregoritsch.
Michael Gregoritsch
Marco Richter
59.
Nach einem Abschluss von Gregoritsch zappelt der Ball im Netz! Der Österreicher wird aber sofort zurückgepfiffen. Die Zeitlupe zeigt: Der Stürmer stand klar im Abseits. So könnte es gehen für die Gäste. 
55.
Welche Optionen hat Heiko Herrlich noch auf der Bank? Tim Civeja könnte heute sein Profidebüt feiern und etwas Kreativität ins Spiel der Gäste bringen. Auch Marco Richter könnte für mehr Feuer im Spiel nach vorne sorgen.
55.
Vargas hat links mal etwas Platz und im Sechzehner mehrere Optionen. Der Schweizer entscheidet sich aus spitzem Winkel aber für den Abschluss. Baumann packt entschlossen zu. Keine Gefahr.
53.
Augsburg wurde mit diesem Doppelschlag kalt erwischt und wirkt komplett überfordert. Lösungen müssen her, aber die TSG hat dank dem Blitzstart in Halbzeit zwei nun eine perfekte Ausgangslage, um ihr Spiel durchzudrücken.
50.
Nach einem Befreiungsschlag von Posch aus der eigenen Hälfte kommt der Ball zu Bebou, der ohne Probleme in den Sechzehner zieht. Der Stürmer lässt die gesamte Defensive der Augsburger mit einem Haken nach links stehen und schließt aus zehn Metern flach ab. Sein Linksschuss schlägt rechts unten ein, Rafal Gikiewicz hat keine Chance. 3:1 für Hoffenheim!
50.
Toooor für die TSG! Ihlas Bebou erhöht auf 3:1!
Ihlas Bebou
49.
Der Doppelpack von Florian Grillitsch wirft den Spielverlauf wieder über den Haufen. Augsburg findet noch keine Antwort.
46.
Was ein Beginn für die TSG in Durchgang zwei! Bebou gewinnt im Mittelfeld ein wichtiges Kopfballduell und der Ball landet bei Grillitsch. Mit dem zweiten Kontakt lässt der Österreicher Jeffrey Gouweleeuw mit einem Heber ins leere laufen und schließt dann aus 15 Metern mit links flach in die lange Ecke ab. Der Ball schlägt direkt neben dem linken Pfosten ein. Die TSG führt wieder!
46.
Toooor für die TSG Hoffenheim! Florian Grillitsch trifft zum 2:1!
Florian Grillitsch
46.
Weiter geht's in Sinsheim! Die zweite Hälfte läuft.
45.
Ein zähes Spiel in Sinsheim nahm gegen Mitte der ersten Hälfte ordentlich Fahrt auf. Grilitsch köpfte aus dem Nichts zum 1:0 ein und eröffnete so einen Hoffenheimer Sturmlauf mit etlichen Chancen. Augsburg fand kaum Entlastung. Umso überraschender dann der Ausgleich durch Caligiuri im Minute 31. Seit dem Ausgleich sehen wir ein Spiel auf Augenhöhe mit guten Torraumszenen und ansehnlichen Kombinationen. In 15 Minuten geht's weiter!
45.
Hoffenheim führte schnell 1:0 und dominierte eigentlich die erste Hälfte nach Belieben. Plötzlich köpfte Daniel Caligiuri (l) dann aber das 1:1 und Augsburg ist zurück im Spiel. Foto: Uwe Anspach, dpa
45.
Ohne Nachspielzeit geht's in die Kabine. Florian Badstübner pfeift die erste Hälfte ab.
44.
Dicke Möglichkeit für die Fuggerstädter! Niederlechner wird auf der linken Seite freigespielt und kommt im Sechzehner zum Abschluss. Der Winkel wird jedoch sehr spitz und so kommt der Ball sehr zentral aufs Tor und Baumann pariert den Linksschuss ohne Probleme. 
42.
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen. Augsburg ist jetzt nach anfänglichen Schwierigkeiten auf Augenhöhe unterwegs und kommt selber zu guten Möglichkeiten.
38.
Mal wieder die TSG. Posch kommt nach einer Ecke am linken Pfosten aus fünf Metern zum Kopfball, wird aber noch von zwei Gegenspielern bedrängt und kann den Ball deshalb nicht perfekt platzieren. Rafal Gikiewicz steht gut und fährt die Hände aus. 
37.
Niederlechner kommt nach einer Ecke von rechts im Sechzehner zum Abschluss. Seine Direktabnahme ist aber zu unpräzise und wird noch von Strobl ins Toraus gelenkt. Abstoß für die TSG.
35.
Wie reagiert die TSG Hoffenheim auf diesen unnötigen Gegentreffer? 
31.
Und wieder kommt das Tor aus dem Nichts! Diesmal für die Gäste. Udokhai darf sich auf links mal offensiv einschalten, hebt den Kopf und sieht Gregoritsch im Rückraum. Der Österreicher flankt sofort auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Caligiuri gegen Ryan Sessegnon durch und köpft gegen die Laufrichtung von Baumann. Der Ball schlägt links unten ein. Ein sehr schmeichelhafter 1:1-Ausgleich!
31.
Tooooor für den FCA! Daniel Caligiuri gleicht zum 1:1 aus!
Daniel Caligiuri
30.
Sinnbildlich für das Spiel der Gäste: Framberger hat auf der rechten Außenbahn etwas Platz, Niederlechner und Co. positionieren sich im Sechzehner und warten auf die Flanke. Die kommt aber nicht, denn Frambeger verstolpert den Ball mit seinem ersten Kontakt. 
28.
Nach der ersten Viertelstunde ist der FC Augsburg nur noch mit Verteidigen beschäftigt und findet kaum Entlastung. Die TSG müsste eigentlich höher führen.
26.
Andrej Kramaric mit dem nächsten Abschluss, diesmal aus der Distanz. Der Kroate hat zu viel Platz und schließt mit dem schwächeren linken Fuß aus zentraler Position ab. Der Ball verfehlt den linken Pfosten nur um wenige Zentimeter.
25.
Die TSG dominiert jetzt, lässt aber hochprozentige Chancen liegen. Wieder ist Rudy ungedeckt auf der rechten Seite unterwegs und zieht unbedrängt in den Sechzehner. Dort nimmt er den Kopf hoch und bedient Baumgartner, der aus dem Getummel heraus direkt abschließt. Rafal Gikiewicz reagiert schnell und pariert mit dem Fuß.
23.
Und die nächste Chance für Hoffenheim. Nach einem Diagonalball hat Augsburg Sebastian Rudy aus den Augen verloren, der am langen Pfosten lauert. Seine Direktabnahme kommt halbhoch auf das linke Ecke. Gikiewicz ist auf dem Pfosten und pariert.
20.
Wieder ist es Grilitsch, der zum Abschluss kommt. Der Torschütze wird vor dem Sechzehner von Posch bedient, schaut kurz aufs Tor und schlenzt den Ball in Richtung des linken Winkels. Nur Zentimeter fehlen zum 2:0. Der Ball rauscht am Lattenkreuz vorbei.
20.
Die Führung für die Hausherren hatte sich nicht angedeutet. Die TSG kommt nun mit dem 1:0 im Rücken besser ins Spiel, lässt den Ball besser laufen.
17.
Und auf einmal muss Rafal Gikiewicz hinter sich greifen! Hoffenheim verlagert das Spiel auf die linke Seite. Dort hat Baumgartner zu viel Platz und zieht in den Sechzehner. Am langen Pfosten verliert die FCA-Defensive Grilitsch (r) aus den Augen, der gefühlvoll von Baumgartner bedient wird und unbedrängt einköpfen kann. 1:0 für die TSG! Foto: Uwe Anspach, dpa
17.
Toooor für die TSG Hoffenheim! Florian Grillitsch trifft zum 1:0!
Florian Grillitsch
16.
62 Prozent Ballbesitz für die TSG machen sich auf dem Platz nicht sonderlich bemerkbar. Wenn es gefährlich wird, dann im Hoheitsgebiet von Oliver Baumann. Der Nationaltorwart musste allerdings noch nicht eingreifen.
14.
Die Anfangsviertelstunde neigt sich dem Ende zu. Es könnte ein zäher Abend werden in Sinsheim. Noch gibt es kaum nennenswerte Toraktionen. Das Spielgeschehen findet im Mittelfeld statt.
12.
Daniel Caligiuri visiert den linken Winkel an, verzieht aber deutlich. Drüber!
11.
Vargas wird am Sechzehner von Diadie Samassékou gelegt. Gute Freistoßposition für Augsburg, circa 18 Meter zentral vor dem Tor von Oliver Baumann.
9.
Gute Kontergelegenheit für den FCA: Nach Ballgewinn von Caligiuri hat Framberger mal Platz und versucht den Diagonalball auf Niederlechner. Der gerät jedoch etwas zu kurz und Posch geht dazwischen. 
8.
Die Gäste stehen mit allen zehn Feldspielern in der eigenen Hälfte und machen die Räume dicht. Für die TSG geht es darum, Lösungen zu finden und zu Abschlüssen zu kommen. Noch gelingt das nicht. 
6.
Posch kommt nach langem Diagonalball von Håvard Nordtveit auf der rechten Außenbahn zum Flanken, findet in der Mitte aber keinen Abnehmer. Augsburg kann klären.
4.
Hoffenheim lässt den Ball laufen und versucht ins letzte Drittel der Augsburger zu kommen, wirkt dort aber noch zu harmlos und kommt nicht zum Abschluss.
2.
Beide Teams wirken recht nervös. Viele Ballverluste in den ersten Minuten. 
1.
Los geht's in Sinsheim!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Florian Badstübner.
Und so starten die Gäste aus Augsburg: Rafal Gikiewicz - Raphael Framberger, Jeffrey Gouweleeuw, Felix Uduokhai, Marek Suchy - Carlos Gruezo, Tobias Strobl - Daniel Caligiuri, Ruben Vargas - Michael Gregoritsch, Florian Niederlechner
So beginnt die TSG Hoffenheim: Oliver Baumann - Stefan Posch, Kevin Vogt, Håvard Nordtveit, Ryan Sessegnon - Christoph Baumgartner, Diadie Samassékou, Sebastian Rudy - Florian Grillitsch - Andrej Kramaric, Ihlas Bebou

Die Fuggerstädter müssen jedoch auf André Hahn verzichten, der unter der Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden ist und sich in Quarantäne befindet. Auch Knipser Alfred Finnbogason wird dem FCA noch fehlen: "Wir hoffen, dass Alfred nächste Woche einsteigen kann und uns wieder voll zur Verfügung stehen wird", so Herrlich. Framberger und Richter stehen derweil wieder im Kader und sind voll einsatzbereit. 
 "Die Mannschaft ist besser als der derzeitige Tabellenstand", analysierte Herrlich die derzeitige Situation auf der Pressekonferenz am Sonntag. Auch der ehemalige Hoffenheimer Tobias Strobl glaubt an eine Trendwende am Montagabend: "Ich glaube, dass wir mit breiter Brust am Montag auflaufen können".
Die Gäste aus Augsburg sind eine echte Wundertüte in dieser Saison. Einem bockstarken Saisonstart inklusive Heimsieg gegen den BVB folgten lustlose Auftritte und teils deutliche Niederlagen. Seit nun drei Spielen wartet die Mannschaft von Heiko Herrlich auf einen Sieg, zudem konnte der FCA noch nie ein Montagabendspiel in der Bundesliga gewinnen.
Neben dem rotgesperrten Dennis Geiger muss die TSG zudem auf Sargis Adamyan, Jacob Bruun Larsen und Ishak Belfodil verzichten, die nach Corona-Infektionen noch keine Option für heute Abend sind. Torjäger Andrej Kramaric kehrt hingegen zurück in den Kader. 
Coach Sebastian Hoeneß gab sich im Vorfeld der Partie sehr optimistisch und glaubt, dass die sieglose Durststrecke beendet wird: "Weil wir das Spiel morgen gewinnen werden. Wir haben morgen die Möglichkeit, über einen Sieg ein paar Punkte gutzumachen, die wir in den letzten Spielen verloren haben. Wir müssen das Spiel als Chance begreifen", kündigte Hoeneß an.
Während sich die Elf von Sebastian Hoeneß international sehr gut präsentiert und die Gruppe L in der Europa League anführt, hakt es in der Bundesliga seit Ende September. Seit dem furiosen 4:1 gegen den FC Bayern  hat die TSG Hoffenheim nämlich keinen Bundesliga-Sieg mehr eingefahren. 
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Montag! Die TSG Hoffenheim empfängt den FC Augsburg zum Abschluss des 10. Spieltages. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61